Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1914 — Heidelberg, 1914

Seite: 526
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1914/0597
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
526

I. Vorsttzender: Prof. Dr. Herm. Frey
II. „ Wilh. Rohrmann

I. Schriftführer: H. Knüpfer
II. „ L. Kraus

I. Kassier: Wilhelm Kesselbach

II. „ R. Knoblauch
Jnstruktoren: L. Reisig, A. Hirn, Dr.

Schröder

Boothausverwalter: Heinrich Reisig
Beisitzer: Vollrath, Reeg, Blattner
VerlreterderPassivenrDirektorWittmann,
Schweizer, Hilspach
Schüler-Abteilung: Pros. Dr. Frey
Vertreter iui Ortsausschuß d. Heidelberger
Rudervereine: Hergert, L. Reisig, Kessel-
bach

Damen-Abteilung

Schachkluv.

Lokal: Cafe Häberlein.

Vorstand: Duhm
Schriftführer: Hertwig
Rechner: Maier jun.

Spielwart: Bertalott
Bücherwart: Dr. Schneider
Hauptspiclzeit: Mittwoch und Samstag
Abend, daneben: Dienstag und Freitag
Nachmitag

Arbeiter-Schach-Klub Heidelberg^

Vorsitzender: Karl Müller, Alte Bergheimer-
Straße8 .

Spieltage: Sonntag Vorm. und^Dicastag
Abend

Klublokal: Gewerkschaftshaus

Schlaraffia Haidelberga (E. V.)

gegründet 1883.

Marstallstraße 6 (Bürger-Kasino).
Gesellschaftsabend: Donnerstag 9 Uhr
Adresse für Briefe: Schlaruffia Heidelberg

Schlittschuhklub Heidrlberg.

Vorstand: vo rläufig geschäftsführender Vor-
fitzender: Stadtrat A. Joerger, Brücken-
straße 35

Weitere Vorftandsmitglieder: Hauptmann
z. D. O. Stoy, Professor Dr. E. Ullrich,
Bürgermeister Prof. Dr. Walz, Rechts-
anwalt Ed.Lsonhard, Rechtsanwalt Frz.
Ullrich

Schützeugesellschaft Forturra

(gegründet 1893).

1. Schützenmeister: Ludwig Dörsam

2. SAützenmeister: Theob. Lentz
Sch riftführer: Karl Fahrenbruch
Rechner: Emil Schellinger
Schietzwarte: Adam Voth u. Herm.Stumpf
Jeden Freitag Abeud 9 Uhr im Deutschen

Kaiser

Schützengesellschaft Heidelberg E. V.

Lokal: Bremeneck.

1. Schützenmeister: Heinrich Veit

Schützen-Gesellschaft „Tell"

Heidelbcrg.

Lokal: Hotcl Reichshof
Schützenmeister: Olto Schenk
Kassier: Willy Audorff
Schriftführer: Franz Mäker
Schießabend: Mittwoch, 9 Uhr

Schützenverein E« V.

Oberschützenmeister: Emil Roesler
Sckützenmeister: Karl Dittency
Schriftführer: Georg Meiners
Kassier: F'ricdrich Wols
Verwaltungsrat: Franz Hirt, Friedrich
Müller, K. Schmidt, Kar! Wolff, Johann
Mohr, Valentin Mock
Zahl der Mitglieder: 180

Erster Heidelberger Schwimm-Klub
„Nikar"^ gegr. 1906.

Mitglied d.Dcutschen Schwimmverbandes.
Herrenabteilung, Jugendabteilungen,
Damenabteilung.

Ehrenvorsitzender: Direktor Friedr. Kuckuk

1. Vorsitzender: Buchhalter Otto Noö

2. „ Kaufmanu Ewald Lchr

Vertreteriu der Damen-Abteilung: Fräul.

Paula Brauer

1. Schriftführer: Buchhalter E. Breitenbach

2. „ Geh.AnwärterK.Dorbath

1. Kassierer: Finanznssisteut Alsred Höruer

2. „ Bankbeamter H. ^alter
Schwimmtvarte der Herrenabteilung: Kfm.

Rud. Epp, Bautechniker Karl Hemberger
SchwimmwartederDamenabteilung: Kfin.
Ewald Lehr, Flaschnermeister Ferdinand
Obermeier, Zuschneider Herm. Lehmann
Schwimmwartd.JugendabteilungrZustiZ-
aktuar Adolf Koch^

Zeugwart: Kausmann Wilhelm Groß
Beisitzer: Fräul. Liesel Heine, Fräul. Licsel
Schreiner, prakt. Arzt Dr. Walter Hoff-
mann, Bankbeamter Franz Kohl, Neckits-
anwalt K, Singhof, Rechtsanwalt F.
Ullrich

AUtgliederzahl: Etwa 350
Vereinsadresse: Otto Noö, Rahmeng. 22

Deutscher Schwimmverband.

Kreis V (Süddeutschland).
Vorsitzender: Dr. phil. Dans Geifow,
Mainkur-Fechenheim b. ^rankfuri a,M-,
Langstr. 18

Schriftführer: Adolf Koch, Justizaktuar,

! Heidelberg
loading ...