Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1914 — Heidelberg, 1914

Seite: 537
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1914/0608
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
537

Für Gepäck, welches in semen Abmessungen 30X30X30em nicht übersteigt
und ohne Begleitung befördert wird, sind ohne Rückstcht auf die Beförderungsstrecke
10 Pfg- zu entrichten.

Austerdcm werden Fahrscheinheftchen zumPreisevonMk. 1.— — 10Fahr-
scheine und Mk. 4.50 — 50 Fahrscheine ausgegeben, welche bei jedem Schaffner er-
hältlich sind. Es werden entwertet: Für eine lO-Pfg.-Strecke 1 Fahrschein, für eine
2y-Pfg.-«strecke 2 Fabrscheine, für eine 30-Pfg.-Strecke 3 Fahrscheine und sür eine
40-Pfg.-Strecke 4 Fahrscheine.

Haltestellen d. Linie Heidelberg-Wiesloch:

JnHeidslberg: Hauptbahnhof, Bunsen-
straße, Kronprlnzenstraße, Friedhof (Kre-
matorium), Eselsgrundgasse
JnNohrbach: Goethestraße, Ausweiche
(Kreuz), Krrchh. Straße, Friedrichstraße
Zn Leimen: Zementwerk, Apotheke, Ge-
meindeweg

I nNußloch: AusweicheFischweiher,Aus-

weiche Kreuz, Kathol. Kirche, Rathaus,
Ausweiche Friedhof, Steinbruch

InWiesloch: Bergwerk, Heil- u. Pflege-
anstalt, Zorns Bierkeller, Gerbersruhe-
straße, Endstation

Haltestellen d. Linie RohrLach-Kirchheim:

Wilhelmstr.,Waggonfabrik,Hagellachstraße,
Ecke Rohrb. Str. u.Untere Seegasse, Ecke
Haupt- und Rohrbacher Str., Rathaus

PerfonrnLarif

der Obrrrheinischen Eisenbalrn-GeselllchafL N.-G.



Fahrpreise in Mark


Expreß-


Von

einschließlich Stener


gutfracht

für


EinsacheFahrt^ Mili-
Il.Kl. ill.Kl. tär

Hunde

Z

10 Kilo

Mark


Heidelberg








Bismarckplatz








nach







24

Viernheim Nb.

1.10

—.70

—.2(^

-.40

.'L axr ^

—.14

19

Stahlbad

-.90

—.55

—.20

—.30



17

Weinheim Nb.

—.80

—.50

—.20

—.30


—.10

14

Lützelsachsen Nb.

—.70

-.40



-.25


-.08

13

Großsachsen Nb.

-.55

—.35



—.20

W-ZsKZZ

L -.08

11

Leutershausell (Baden)

—.45

-.30



-.20


L-.08

8

Schriesheim

—.35

—.25



—.15


L —.06

5

Dossenheim (Bergstr.)

—.20

-.15



—.10


.« —.04

3

Heidelberg-Handschuhsheim






-- 8 Ä

N-


od. Neuenheim (Luther- od.




^-.10


N-



Ladenburger Straße)

—.15

—.10



—.10


—.02

3

Heidelberg Botan. Garten






^ -7-

X



oder Schlachthaus

-.15

-.10



-.10

O

5

Wieblingen Nb.

—.20

—.15



—.10

------

O --04

9

Edingen

Neckarhausen Nb.

—.40

—.25

!

—.15


d-.06

12

—.50

—.30


—.20


.Z. —.08



Seckenheim Nb.

-.70

-.40

—.20

—.25

c:-8Z-^L

^-.10

18

Feudeuheimer Fähre

—.86

—.50

—.20

—.30



19

34

Biannheim-Stadt Nb.
Mannheim-Neckarstadt Nb.

—.90

1.50

-.55

l.00

—.20

—.30

—.30

—.55

^

^

Z -.14
^ —.14

30

Mannheim-Käfertal Nb.

1.30

—.85

—.39

—.45

8ZNZ-Z

" 16

33

Wallstadt (Baden)

1.50

—.95

-.30

—.50


37

Heddesheim (Baden) Nb.

1.60

1.05

—.40

—.60


—.20


Sonntaqsfahrkarten








giltig zur Rückfahrt am Tage





.LZ



der Lösung








nach Weinheim Nb.

1.20

—.70



ai>



nach Mannheim-Stadt Nb.

1.20

—.70





Meckardampf-Schiffahrl.

Personenfahrten v. Mai—Oktober zwischen Weiibronn-Eberbarlz-Hridellrrrg.

Bureau in Hsilbronn, 38.
loading ...