Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1915 — Heidelberg, 1915

Seite: 472
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1915/0538
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
472

4. Städtische Ällgemeine Arbeitsnachweisanstatt

Hirfchstr. 2, Eingang Rathausneubau

vermittelt unentgeltlich Arbeitsgelegenheit für Einheimische und Auswiüiige „nd
zwar nicht nilr für gewerbliche Arbciter, soudcrn für Arbeiter aller Art, insvesoüderc
auch für münnliche und weibliche, für hausliche und laudwirtschaftliche Dicnstboten
Die Entgegeunahme vorl Anträgen hiusichtlich der Arbeitsvermittelung weiblicher Pcr
foncn erfolgt iu einer besonderen, ränmlich getrennten Abteilung, welcher die Frmi dcö
Verwnlters uorsteht.

Geschäftsstunden: Vom 1. April bis 30. September vormittags 8-12 und
nachmittags 2—6 Uhr.

Jn der übrigen Zeit des Jahres vormittags 8—12 und nachmittags 2-5 Uhr.

Ferner während des ganzen Jahres Sonntags von 8—9 Uhr vormitlags' für
das Gastwirtsgewerbe. Verwalter: Hermann Schwab.

5. Städtischcs Forstamt: Bauamtsgasse 8
Amtstag: Freitag vormittags 9—12 Uhr.

Vorstand: Oberförster Karl Krutina
Kanzleiassistent: Johann Schiele
Gehilfe: Ludw. Sigmund
Forstwarte: Jakob Kilian und Andreas
Arnold in Schlierbach, Jakob Abend-
schein und Kaspar Sauer auf dem Kohl-
hof, Gg. Hch.Wallenwein, Mich.Wallen-

wein und Mich. Emig in Handschubs-
heim, Mathias «schädel in Rohrbaäi
Waldwegwarle: Georg Arnold und Hch.
Wallenwein in Heidelberg, Phil. Bär iu
Waldhilsbach, Johann Arnold IV m
Gaiberg.

6. Gas-, Wasser- und ClektriMtswerke nebst Hallenbad.

Gaswerkstraße 8.

Dienststunden: Jeden Wochentag von 8—12 und 2—6 Uhr,
Kassenstnnden: von 8—12 und 2—5 Uhr.

Amtsvorstand: Direktor Fr. Kuckuk.

Technisches Personal:

I. Jngenieur: K. Bie, Betriebsinspektor

II. Jngenieur: L. Ehlert
Techn. Assistent: Georg Krämer
Bausührcr: Hugo Kloft, techn. Assisient,

Phil. Schulz u. Adam Scholl
Bautechniker: Rud. Hagedorn und Fritz
Mayer

Zeichner: O. Helbing
Gasmeister: Friedrich Minne
Maschinenmeister beim Elektr.-Werk: Frdr.
Franke

Jnstallationsmeister beim Gaswerk: Franz
Schütz

Jnstallationsmeisterbeim Wasserwerl: Joh.
Herrmann

Zählerkontrolleur: Julius Böhm
Obermaschinist beim E.-Werk: Osk. Groß
Maschinist beim E.-Werk: Heinrrch Roh-
leder

Schaltmeister beim E.-Werk: M. I. Leib-
mann

Maschimsi beim Wasserwerk: Fr. Obländer
Aufseher beim Gaswerk: Hch. Holfelder u.

Friedr. Walther
Laternen-Ausseher: Hch. Busch

Verwaltung: W. Veith, Verwalter

Verwaltungspersonal:

Kassier: L. Hilspach

Buchhaltung: Oberbuchhalter Rich. Eget-
meyer und I. Neuer

Buchhaltcr: Karl Birnstihl, Sebast. Frmik,
Karl Gerbert

Kassen-und Verwaltungsassistenteu: Herm.
Dietzsch, Alb. Putzirer, Wilhelm Sam'r,
Ludwig Schneider, Franz Schüßler, Fr.
Ilnholz

Lageraufsehcr: Robcrt Szallies
Kassen- und Verwaltimgs-Gehilstn: Fr.
Bergmaier, Hsrm. Bühler, Jakob EsNg.
Georg Krenzle, Georg Lampertsdörfer,
Dctlev Löwenstein, Ludw. Mnller,^lail
Nachtsheim, Eugen «schmitt, R. Lnng,
Eduard Ueberle, Karl Friedr. Wernz u.
Frl. B. Gängel -

Gelderheber: A. Sommer, Jos. Neiiner, Eg.

Dietrich, K. Hclwerth, Frdr. Wahlbauier
Hilfsdiener: H. Bollian, H. Mäule, Eeoig
Schmidt, I. Hummel uud K. Laue'
Zählerableser: L. Beck, Ferd. Rapp, --
Schweikert, H. Wernz u. K. Haag
loading ...