Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1915 — Heidelberg, 1915

Seite: 473
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1915/0539
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
473

Abteilung Hallenbad. Bergheimer Str. 45.

Direktion: Fr. Kuckuk

Maschinist: Ferd. Hoffmann

Bademetstsru.Schwimmlehrer.-O.Klausner

Bademeisterin u.Schwimmlehrerin: Helene
Kräger

Kassengehilsin: Anna Skibbe

(Gebühren s. zwischen S. 160 nnd 161.)

7. Gemeindegericht.

(Bürgcrnwisteramt.)

AmtsZimmer: Rathaus-Neubau, III. Stock, Zimmer Nr. 14.

Für den Stadtteil Handschuhshcim: Ehem. Rathaus daselbst.

Zuständig zur Entscheidung über vermögensrechtliche Ansprüche, deren Gegenstand
w Geld oder Geldwert die Summe von 60 Mark nicht übersteigt, zwischeil Parteien,
welche hier den Wohnsitz, eine Niederlassung oder im Sinne der tzZ 16. 20 der
Civilvrozeßordnung den Aufenthalt haben.

Dcr Vorsteher des Gemeindegerichts fungiert auch als Vergleichsbehörde (Schieds-
mann) nach dem Gesetz vom 16. April 1886 in bürgerl. Rechtsstreitigkeiten, sowie
beim Sühneversuch wegen Beleidigungen und Körperverletzungen.

Vorstand: Bürgermeister Dr.-Jng.Richard
Drach

Stellvertreter: OberbürgermeisterProfessor
Dr. Walz, I. Bürgermeister Fr. Wielandt,
Stadträte Roesler, Dr. Kaufmann und
Rechtsrat Dr. K. Schmidt
FürHandschuhsheim:StadtratJoh.Fischer
Sekretär: Karl Lösch
Gehilfe: Fritz Oeldorf
Für Handschuhsheim: Adolf Schaubhut

Ratsdiener: Lkarl Huber

Für Handschuhsheim: Jak. Hornig

Feldpolizei:
Ober-Feldhüter: Diesbach
Feldhüter: K. Bleller, Georg Egenlaus,
Frdr. .Heinstein, Gg. Neureither, Melchior
Rimmier, Ad. Rohrmann, Ad. Weigold,
Friedrich Weisbrod und Jakob Wink

8. Gemtin-ewaisenräte.

C. W. Veck, F. A. Kohl, B. Wellbrock.
Stellvertreter: Jakob Hormuth, Franz Meyer, Gottfried Ueberle.
Die Bezirke der Gemeindewaisemäte sind wie solgt abgegrenzt:

I. Diftrikt, Waisenrat B. WKllbrock (Stell-
vertreter Iak.Hormuth): Stadtteil östlich
des I I.DistriktsmitSchlierbach,Kümmcl-
bacher Hof, Kohlhof, Königstuhl, Stern-
warte, Molkenknr und Speyererbos
U. u. III. Distrikt, Waisenrat Adolf Kohl

s (Stellvertr. Gottfr.Ueberle): westl.Stadt-
teil mit der Grenzlinie Bauamtsgasse,
Friedrichstraße u. Schießtorstraße (ohne
Neuenheim)

IV. Distrikt, Waisenrat C. W. Beck (Stell-
j vertreter Frz. Meyer): Stadtteil Neuenh.

9. Gemeinöewaiscnräte öes Ztadtteils Handschuhsheim.



10. Gewerdegericht.

Zuständig für gewerbliche Streitigkeiten und zwar:

a. zwischeu Arbeitern einerseits und ihren Arbeitgebern andererseits und

b. zwischen Arbeitern desselben Arbeitgebers,

e. zwischen Personen, welche für bestimmte Gewcrbetreibende außerhalb der Arbeits-
stätte der letzteren mit Anfertigung gewerblicher Erzengnisse beschäfngt sind
(Heimarbeiter, Hausgewerbetreibende) und ihren Arbeirgebern, auch wenn diese
Personen die Rohstoffe oder Halbfabrikate, welche sie bearbeiten oder verarbeiten,
selbst beschaffen,

u. zwischen Hausgewerbetreibenden (Heimarbeitern) der vorbezeichneten Art unter
einander, sofern sie von demselben Arbeitgeber beschäftigt werden.
loading ...