Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1915 — Heidelberg, 1915

Seite: 477
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1915/0543
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
477

27. Städt. Sparkasse.

Theaterstraße 4, im Erdgeschoß.

Geschäftsstunden für Eintagen und Rückzahlnngeu: Montag bis Freitag vor-
mittaas von 9—12'/s Uhr, nachmittags von 2'/s—4st-> Uhr und Samstag vormittags

von 9-12'/s Uhr.

Sorstand: Gg. Schneider, Direktor Buchhalter: Iak. Berger

Kontiollenr und Ober-Buchhalter: Adam Kassenassistenten: MaxPrechter, H.Friedel
Unholtz Gehilsen: Karl Kraus, Moritz Oesterreicher

Buchhalter und Kontrolleur: Leop. Bren- Diener: Ratsdiener Vogt, Hildner und
zingcr . Jüngling

28. Sta-tgärtnerei.

Theaterstraße 9, III. Stock.

Lorstand: Staatl. dipl. Gartenmeister Karl ! Kanzleigehilse: Georg Timm
Diebolder, Stadtgärtner ^ Anlagenausseher: Emil Schroth u. Eugen

Gartentechniker: Karl Kaufmann Trunk

29. Stadtkalse.

iDie Stadtkasse umfaßt folgende Kassen: Stadthauptkasse, Armenkasse mit Wohltärig-
keitt'fond, Oberrealschulkasse, Höhere Mädchenschulkasse, Gewerbeschutkasse, Handelsschul-
kasse, Volksschulkasse, Friedhofkasse, Stadthallekaise, Orchesterkasse, Kasse der Ortsvieh-
versicherungsanstalt, Städtische Beamten-Pensions-, Witwen- und Waisenkasss, sowie

Feuerwehrunterstützungskasse.)

Rathaus, Erdgeschoß.

Die Kasse ist geöffnet: vormittags von i Ch. Kaiser, Z. Lehrsch, H. Molz, Th.

8—12 Uhr u. nachmittags von 2—5 Uhr ^ Müller, I. Wolfschlag
Vorstand: R. Herbst, Stadtrechner ^ Für den Stadtreil Handschuhsheim: Ge-

Lberbuchhalter: Herm. Kuhn i meindesekretär Schaubhur

Buchhalter: Karl Kraft, Valentin Probst Kasssndiener: Louis Hörnle, Karl Kunst
Kassenassistenten: Fritz Härter, E. Bender, und Johann Wernz
Fr. Rupp, Gg. Weber Hilfsdiener: I. Nikolaus

Gehilfen: Herm. Böhler, K. Gruber, I. i Ämtsvollzieher: Wilhelm Edelmann

30. ZtandksarKt.

Rathausneubau II. Stock, Zimmer Nr. 13 a.

Geschästsstunden: vormittags von 8—12 Staudesbeamter: der Oberbürqermeister
Ubr und nachmittags von 2—4 Uhr: Stellverrreter: die beidsn Bürgermeifter,
m: Sonn- und gesetzlichen Feiertagen «ladträte Friedrich August Grün und

:st das Standesamt nur zur Anmel- Gevrg Ueberle, ferner Rarschreiber Georg

dung von Todesfällen vormittags - Joseph Kaufmanu ^

vou 10—11 Ubr aeömiet ^ Stellvertreter Uir Geburts- uno Sterbe-

Geivöhnliche Trauungstage: Dienstag, fälle: Kanzleisekreiär Ph. Eck und Karl
Tonnerstag und Samstag vormittags ^ ^ Heiler ^
von 10 Uhr ab ! Gehilfe: Fritz >LlMon

30u. Standesamt Hkiöklberg-Handl'chutishkiM.

(Rathaus daselbst II. Stock, Sekrerariatszimmer.I
'Llandesbeamter: Stadtrat Joh. Fifcher ! Gesckäftssnrnden und gewöhnliche Trau-
stellvertreter: Geineindesekretär Ädolf , unqstage w:e 80.

^chaubhut. !

31. LtiftungsverrechMAg.

Rathaus II. Stock, Zimmer Nr. 8.

Karl Boos, Städt. StifmngSrechner.
loading ...