Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1915 — Heidelberg, 1915

Seite: 506
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1915/0572
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
506

Jsraelitischer Frauenverein.

Vorsteherinnen: Frau Ernst Carlebach,
Frau Ferd.Kaufmann, Fran Max Maier,
Frau Albert Reis
Rechner: Jsidor Maier
Zahl der Mitglieder: 140

JsraeliLischer Jünglingsvereiu.

Vorsitzender: Max Eisemann
Schriftführer: Hermann Salomon
Rechner: Ernst Weil
Zahl der Mitglieder: 42

Jsraelitischer Mädcheuvereiu.

Vorsteherin: Frl- Holland
Zweite Vorsteherin: Frl. Hedwig Elsasser
Beirat: Bezirrsrabbiner Dr. H. Pinkuß
Zahl der Mitglieder: 50

JsraeliLischer Unterftützungsverein:
Otzmilos Oin8o<lim.

Vorstand: Bezirksrabbiner Dr. H. Pinkuß
Vorstandsmitglieder: Max Maier, Sieg-
fried Goldscheider und Siegmund Wolff
Zahl der beitragenden Mitglieder: 115

Jsrael. weiblicher Beerdignngs-
verein: Olio^vra lLatligodn.

Vorstand: Die Frauen Emma Carlebach,
N. Eisemann, Auguste Schwarzschild,
H. Seligmann und Gutnrann
Diener: Hch. Seligmann, Gr. Mantelg. 3
Zahl der Mitglieder: 173

Verein zur Unterstütznng von orts-
sremden und auswärtigen armen
Jsraeliten.

Vorstand: Bezirksrabbiner Dr. Pinkuß
Vorstandsmitglieder: Dr. Elsasser, Max
Maier und Sigmund Wolff
Pfleger: Heinrich Seligmann
Geschäftszimmcr: Lauerstraße 4
Geschäftsstunden: von 3—4 Uhr
Zahl der beitragenden Mitglieder: 98

Verein sür israeiitische Kranken-
schwesterv.

Vorstand: Ferd. Liebhold, Blnntschlistr. 4
Stellvertreter: Bezirksrabbiner Dr. Pinkuß
Rechner: Fr. Schlössingsr

Badische Krüppel-Heil- und Meqe-
anstalt.

Rohrbacher Str. 149, 2997

Verwaltungsrat: 1. Vorsitzender: Ober-
bürgermeister Prof. Dr. Walz
Aerztl. Leiter: Prosessor Dr. O. Vulpius
Oberin: Gräfin Hedwig von Helmstatt

Luisenheilanstalt.

Luisenstraße 5.
Verwaltungsrat:

Vorstand: Professor Dr. E. Moro
Rechner: Direktor O. Schenkel

Geh. Reg.-Rat Jolly, Architekt ThomaS'
Schlachthof-Vorstand Zahn, Stadtrat
Roesler, Landgerichtsrat Gantier, Land-
aerichtsrat Geißmar, Protessor Dr. G.
B. Schmidt, Hch. Landfried
Oberin: Pabstmänn

St. Josephshaus.

Landhausstraße 25.

St. Josephshaus, Filiale des Mutterhauses
in Freiburg, Privatklinik
Barmherzige Schwestern

Niederbronner Schwestern für
Krankenpslege.

Burgweg 1, Kaiserstr. 19, Schröderstr. 29
und Schlierbach (bei der neuen Kapelle).
Vorsteher: Stadtpfarrer Frz. X. Schanno
Oberinnen: Schwester Camsia (Burgweg 1),
Schwester Godina (Kaiserstr. 19), Schwe-
ster Gonzaga (Schrödersiraße 29) und
Schwester Meldana (Schlierbach)

Hilfsverein sür entlassene Geistes-
kranke in Baden.

Sitz des Vorstandes und der Hauptkasse:
Jllenau (Heil- und Pflegeanstalt), Post
Achern

Vertrauensstelle u. Nebenkasse: Heidetberg
(Psychiatrische Klinik), Voßstr. 4

Verein gegen Hansbettel.

Geschäftszimmer: Rathaus, Zimmer 13 s,
II. Stock

Vorsteher: Bürgermeister Fr. Wielandt
Stellvertreter: OberbürgermeisterProf.Dr.
Walz

Rechner: Stadtrat Friedr. Aug. Griin
Vereinspfleger: Sekretariats - Assistent K.
Förderer

Diener: H. Stern

Nllq. Deutscher Jagdschutz-Verein

(A. D. I. V.)

Bezirk Heidclberg.

Vorstand: Major Brand
Stellvertreter: Gosthosbesitzer E. Michel
Zahl der Mitglieder: 190

Jngendfürsorge Ausschutz.

Frau Marie Neumann, Kteinschmidtstr. 29
Dienstag 2—3, Mittwoch 6—7

Bezirksvereiu für Jugendschntz »nd
Gesangenensürsorge.

Kanzlei im'Amtsgerichtsgebäude.
Sprechstunden täglich nachm. von 3—5 Uhr.
Vorstand - Vertreter: Oberregierungsrat

Lenhard

Rechner: Gerichtsaktuar Bayer
Schutzbetätigungskräste: Mitglieder des
Frauenvereins Abt. 6, Mitgt. des Aus-
schuffes für Jugendwohlsahrt d. Rechts-
loading ...