Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1917 — Heidelberg, 1917

Seite: 462
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1917/0487
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
462

7. Kgl. Preußische und Großh. Hessische Staatseisenbahnen.

I. Stationsamt.

Der Dienst wird von der badischen Bahn besorgt. Nichttechnisches Fahrpersonal:
siehe unter Stationsmnt Heidelberg, Badische Äahn.

II. Großh. Bad. Betriebswerkstätte Dir. Mainz.

Vorsteher: Franz Großmann, Großh. Werk-
stätten-Vorsteher

Oberbausekretär: Richard Böhmicke

Betriebsassistent: Jakob Windisch

Werkführer: Gregor Schlegel und Wilhelm
Hinkelbein

Werkstätte-Arbeiter: 100 Mann

Technisches Fahrpersonal.

Lokomotivführer: Phil. Gebhardt, Ambros
Diebold, Adam Weber, Joh. Zahnleiter,
Phil. Rimmler, Ferdinand Keller, Heinr.
Rimmler, Heinr. Quast, Karl Wilhelm,
Reinhard Wirth, Jakob Bitter, Johann
Klotz, Wily. Hartschuh, Gustav Lichten-

berger, Alois Fischer, Friedr. Hormuth,
August Becker, Ph. Heß, Karl Schwein-
surth, Joh. Körbrl, Hch. Sommer
Reserveführer: Friedrich Herrmann, Peter
Kapp, Anton Wüst, Jakob Böhmicke,
WilhelmWacker, Joh. Sattel, Phil.Herr-
mann, Georg Michel, Aug. Händel, Karl
Ludwig, Karl Reuter, Wilh. Englert.
Adam Scheible

Gepr. Lokomotivheizer: Heinr. Frey, Otto
Hofmann, Franz Baum, Phil. Volk,
Wilh. Kraus, Friedr. Ernst, Wilhelm
Gaska, Friedr. Kamm
Hilfsheizer: 11 Mann

III. Nebenwagazin.

Magazinsmeister: Wilh. Schück s Magazinarbeiter: 4 Mann

8. Großh. Hauptkeueramt.

Marstallhof 1.

Amtsstunden: vormittags 8—12 Uhr; nachmittags 2—6 Uhr.
Kassenstunden: vormittags 8—12 Uhr; nachmittags 2—4 Uhr.

Am letzten Werktag-Nachmittag jedes Monats rst die Kasse geschlossen.

Vorstand: Herm. Frech, Gr. Finanzrat

II. Beamte: OttoPfeuffer,Finanzamtmann,
Otto Grieser, Finanzamtmann

Kassier: Adolf Kraft

Steuerkontrolleure: 1. Ludwig Belz, Ober-
Steuerkotttrolleur, 2. unbesetzt

Bürobeamte: Karl Hoch, Jos. Keller, Ar-

thur Kuhn, Alfred Hörner u. Theodor
Ronellenfitsch, Finanzsekretäre
Oberzollaufseher: Friedrich Zimmermann,
Joh. Baptist Rabold
Kanzleiassistent: August Granacher
Maschinenschreiberin: Marie Schweickart
Zollaufseher: Friedrich Ziegler. Hilfsauf-
seher: Johann Beierbach
Amtsdiener: Jgn. Senferr

Zollabfertiguugsstelle beim Hauptsteueramt (Postzollstelle).
Dienststunden während des Krieges: vormittags 9—12 Uhr.

Vorsteher:
walter

Ernst Seibert, Ober-Zollver-

Abfertigungsbeamter: Philipp Löwenstein,
Finanzsekretär

Zollabfertigungsstelle am Bahuhof.

Vorsteher:JosephStahl,Oberzollverwalter Oberzollaufseher: tzubert Nohe

Abfertigungs-Beamter: Adam
nanzsekretär

Kuch,

Lagermeister: Anton Gottstein
Hilfsdiener:

Steuereiunehmerei Heidelberg-Stadt. Nadlerstr. 1.
Dienststunden während des Krieges: vormittags 8-12^2 Uhr, nachmittags 2(s—4 Uhr
in der 1. Hälfte der Monate Janüar, April, Juli, Oktober, sonst geschloffen

Leiter des Dienstes: Otto Vollmer, Steuer-
verwalter

Steuer-Einnehmer: Johann Horn

Steuer-Assistenten: Andreos Götzelmann,
Johann Adam Rauch, Adam Albrecht,
Karl Kohm und Joseph Frtedmann

Diese L>teuereinnehmerei erhebt sämtliche Gefälle in der ganzen Stadt einschließ-
lich Kohlhof, Königstuhl, Molkenkur,Schlierbach, Schloß, Speyerershof, Wolfsbrunnen,
loading ...