Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1917 — Heidelberg, 1917

Seite: 464
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1917/0489
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
464

2 Schreibgehilfinnen
Dienerin: Katharina Hörner Wtw.
Schloßkasse: Hugo Schollain, Büroasfistent
Schloßgartenanfseyer: Harry Almstedt und
Wilhelm Schmäh

Güterausseher: Wilh. Weibel alt, Aglaster-
hausen, Georg Friedrich, Bargen, Jakob
Hsrbold, Dilsberg, Hch. Brehm, Dühren,
Herm.Bender, Eschelbach, Adam Jung II,

Hemsbadh, August Wagner, Horrenberg,
Jak. Steinbrenner, Neckargemünd, Georg
Gieser X, Oftersheim, Theodor Herb,
St. Jlgen, Lorenz Klingler, Sandhausen,
Adam Bauder, Schafhof, Jak. Ries, See-
haus, Eg.Metz, Weinheim, Friedr.Weis-
brod, Wieblingen, Gg. Ding, Wiesloch,
Georg Hanck, Zuzenhausen
Fischereiaufseher: Gg. Bretzer, Schlierbach

13. Großh. Lichamt.

Abfertigungsstelle des Großh. Eichamts Mannheim 6939, Eppelh. Str. 24, Ecke

Bluntschlistraße.

Befugnis zum Eichen von Fässern, Herbstgefäßen, Handelsgewichten, Wagen bis
3000 llg Tragkraft und Beglaubigung von Fischversandgefäßen. Außerdem wird die
Nacheichung von Längenmaßen (mit Ausschluß der Präzisionslängenmaße), Dicken-
maßen und Maßwerkzeugen für Flüssigkeiten, Hohlmaßen und Maßwerkzeugen für
trockene Gegenstände vorgenommen. Annahme und Abgabe täglich von 8—1 Uhr.

Eichtage im 1. Halbjahr 1917: jeden Dienstag von 8—12 und 2—6 Uhr; die
-späteren Tage werden durch Anzeige und Anschlag an der Abfertigungsstelle bekannt
gemacht.

Meßgeräte und Fässer, welche an einem der oben genannten Eichtage geeicht wer-
ben sollen, müssen spätestens in den Vormittagsstnnden eingeliefert werden.

Außerdem vermittelt der Vertrauensmann H. Kühlmann, Schlosser, im Ge-
bäude der Abfertigungsstelle wohnhaft, jederzeit die Annahme und Abgabe der zu
mchenden Gegenstände.

14. Großh. Lvang. Pflkge Lchönau.

Zähringerstraße 18 (Km^- 2930).

Vorstand: Gr. Oberinsvektor Adolf Abel
Ober-Finanz-Sekretär: Hans Horchler

Büroassistent: H. Wolfert

15. Lvangel. Kirchenbauinspkktion.

Zähringerstr. 18 a (l^ 103).

Vorstand: Gr.Oberbauinspektor E.Döring , Technische Gehilsen: H.Kölmel, Ph. Ender,
Großh. Architekt: I. Martin Huber j Ph. Stetzelberger, A. Burkhardt
Architekt: Albert Fais I Büroassistent: Paul Höpner

16. Großh. Forstamt.

Gaisbergstraße 331 (-W^- 673).

Vorstand: Forstrat Wilhelm Königc
Gehilfe: Forstassessor Dr. Seeger
Schreibforstwart: Adam Gerhäuser
Forstwarte: Adam L>chubert in Petersthal,
Georg Reinhard auf dem Hasselbacherhof,
Peter Sattler und Jakob Gerhäuser in

Ziegelhausen 680), Adam Sauer
in Schönau (K>^> 9), Michael Schäfer
in Wilhelmsfeld

Waldbüter: Peter Kraft und Peter Schiller
in Dosfenheim, Martin Frauenfeld in
Rohrbach, 2 unbesetzt

17. Großh. Lreisschulamt Heidelberg.

(Amtsbezirke Eberbach, Heidelberg und Sinsheim.)

Gegenbaurstr. 4 (Stadtteil Neuenheim). Amtstag: Samstag 3—5 Uhr. 2167.

Vorstand: Dr. Eduard Reitz, Kreisschul-i II. Beamter: Karl Lauer, Schulkommissär
rat ! Sekretär: Herm.Heitz, Verwaltungssekretär
loading ...