Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1917 — Heidelberg, 1917

Seite: 473
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1917/0498
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
473

Clormcmn,Dörsam, Gerbert, Gutfleisch,
Job, Kleinfelder, Kratzert, Laas, Lachat,
Lieseberg, Mayr, Münz, Noe, Richter,
Saur, Schaab, Stadler, Steinle, Vogt,
Witter

Ober-Leitungsaufseher: Edinger, Kühn,
Leber, Mayer, illoe, Reinhard, Schwäb
Ober-Postschaffner: Ehrismann, Rupp Th.
Postschaffner: Rupp Joh., Zeller
Postboten: Lorenz

Telegrammbesteller: Albrecht, Alt,Gamber,
Kiormann, Künzler, Lämmler, Oestrin-
ger, Schneckenberger, Schulz

Aushelfer: Halter, Schmitr, Schwöbel,
Stadler

Telegraphen-Vorarbeiter: Bussinger
der, Bussemer Elisabeth, Bussemer Else, Telegraphenarbeiter: 17
Jm Telegraphen- und Fernsprechbetrieb uüunterbrochen Dienst.

Tarif für Telegramme.

Als Mindestbetrag sür ein gewöhnliches Telegramm von 10 Wörtern werden im
allgemeinen Verkehr 60 Pf. erhoben; nur für Telegramme nach Großbritannien
und Zrland beträgt die Mindestgebühr 80 Pf.

Wort-Tarif.

Wortlänge: 15 Buchstaben oder 5 Ziffern:

Pf.

Postassistent: Leppert
Postgehilfen: Lichtenthaler, Reimold
Telegraphenmechaniker: Burkart
Telegrapben-Gehilfinnen: Ackenheil, An-
derst, Beck, Bischoff, Blos, Braun, Bren-
ziuger Adelh., Brenzinger Jos., Brück-
mann, Büchler, Burqweger, Clormann,
Dolland, Eck, Ehrath, Erbachee Anna,
Erbacher Elise, Erbacher Frieda, Fees,
Ficke, Fißler, Frenz, Gilbert,Groß,H alm,
Häußner, Heberle, Heyder, Kaltenhäuser,
Karg, Klein, Klinger, Klotz.Krautheimer,
Kropp, Kuchenbeißer. Lentz Anna, Lentz
Marg,^enz, Lö'ch. Mors.Ochs, Pfeiffer,
Sachs,Schiller,Schnorr, Schück, Schwab,
Schwemer, Wolfmüller
Telegraphenanwärterinnen:Anderst,Bren:

Deutsches Reich (innerer Verkehr
Mindestgebühr 60 Psg.)
Stadttelegramme (Mindcstgebühr
50 Pfg.) . .

Algerien und Tunis
Belgien

Bosnien-Herzegowina
Bulgarien...

Dänemark.

Frankreich.

Gibraltar .

Griechenland (Festland und sämtliche
Jnseln)

Großbritannien und Jrland
(Mindestgebiihr 80 Psg.)
Jtalien
Luxemburg
Malta

Marocco (Tanger)

Montenegro
Niederlande
Norwegen.

Oesterreich
Portugal .

Rumänien.

Rußland, europ. und kaukas
Schweden .

Schweiz
Serbien
Spanien .

Tripolis .

Türkei
Ungarn

7

5

15

10

8
20
10
12
25

30

15

15

7

35

35

20

10

15

7

20

15

20

15

10

20

20

60

40

8

Argentinische Republik.

Bolivia ....
Brasilien ....

Chile.

China.

Columbia (Republik) .
Columbia (Vereiu. Staaten)
Costa Rica
Deutsch-Ostafrika .

Aegypten, Alexandrien .

andere Orte .

Havana ....

Die iibrigen Anstalten auf Cuba
Jamaica ....

Japan ....

Madeira ....

Malacca (brit.)

New-Uork City
New-Orleans in Louisiana
Paraguay ....

Persien (exkl. Gols)

Porto-Rico
Rußland, asiat.

Saloador ....

Siam . . . .

Tonkin ....
Trinidad, Jnsel
Urugnay ....
Venezuela....

Virginia ....
Wisconsin....
Zansibar ....

Pt-

. 28»
. 285
165—515
. 285
455—475
280-305
. 120
. 345
275 u. 315
. 105
105-140
. 1/5
190
310
5lD
95
-360
105
130
285
-190
430
20
-345
340
440
525
285
515
130
130
260

345-

125-

320-

Obige Gebührensätze sind für den billigften und gebräuchlichsten Weg berechnet.
loading ...