Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach und Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1917 — Heidelberg, 1917

Seite: 485
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1917/0510
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
485

XXIV. Stadtterl Handschuhsheirn: Slrnsel-
gasse, Bergstraße, rechte Seite von
Nr. 78 bis mit Nr. 106 und linke Seite
von Nr. 73 bis 103, Hainsbachweg,
Handschuhsheimer Landstraße, rechte
Seite von Nr. 36 bis mit Nr. 132,
Kreuzpfad, Mühltalstraße, rechte Seite,
von Nr. 2 bis mit tttr. 52, Ob. Bütteu-
gasse, Rohlochgasse, Rosenbergweg,
Steckelsgasse, Uniere Büttengasse

Armenpfleger: Landwirt Lorenz Walk,
Untere Bütteng. 6

XXV. StadtteilHandschuhsheim:Bäumen-
gasse, Beethovenstraße, Blumentalstr.,
Burgstraße, linke Seite von Nr. 1 bis
mit Nr. 7 und rechte Seite von Nr. 2
bis mit Nr.4, Dossenheimer Landstraße,
linke Seite von Nr. 1 bis mit Nr. 53
und rechte Seite von Nr. 2 bis mit
Nr. 40, Handschuhsheimer Landstraße,
linke Seire von Nr. 35 bis mit Nr. 109,
Kapellenweg, Klausenpfad, Kriegsstr.,
Lindengasse, Mittelstraße, Mitilere
Kirchgasse, Mozartstraße, Mühltalstr.,
linke Seite von Nr. 1 bis mit Nr. 43,
Obere Kirchgasse, Pfarrgasse, Rott-
mannstraße, Untere Kirchgasse

Armenpfleger: Stadtrat Johann Fischer,
Mittelstr. 61

5. Kommission fi

Vorsitzender: Bürgermeister Dr. Drach

Mitglieder: Stadlräte E.Atzler,rJ.Fischer,

Louis Keller, Philipp Krall, 5k. F.

Schmidt und Altttadtrat Gg. Busch,

Stadtbanmeister Ehrmann, Stadtbau-

XXVI. Stadtteil Handschuhsheim: Bieths-
straße, Burgstraße, linke Seite von
Nr. 9 bis mit Nr. 17 und rechte Seite
von Nr.6 bis mit Nr. 14, Dossenheimer
Landstraße, linke Seite von Nr. 55
bis mit Nr. 125 und rechte Seite von
Nr. 42 bis mit Nr. 106, Friedens-
straße, Friedhofstraße, Große Lobings-
gasse, Husarenstraße, Kleine Löbings-
gasse, Ladenburgerweg, Mühlialstraße,
linke Seite von Nr. 45 bis mit Nr. 95
und rechte Seite von Nr. 54 bis mit
Nr. 130, Waldweg, Zeppelinstraße
Armenpfleger: Stadtrat Louis Keller,
Handschuhtzh. Landstr. 72

Die städtischen Pfründneranttalten
und das Waisen- und Erziehungshaus
unterstehen einer, aus Armenratsmitglie-
dern gebildeten, dem Armenrat untergeord-
neten, besonderen Kommission.

Die für die genannten Anstalten be-
stellten Verwatler sind:

Für das Pfründnerhaus I Verwalter
Bernhard Hofheinz. Für das Pfründner-
haus II Verwalter L. Maas. Für das
Waisen- und Erziehungshaus Hauptlehrer
Karl Heinrich

- städtische Saulen.

meister Fries, Stadtverordn. V. Hauer,
Stadtgeometer Kramer, Direktor Kuckuk,
Architekt F. Kuhn und Onsbaukontrol-
leur Schneider

6. Feld-Lommisston.

Vorsitzender: Bürgermeister Dr. Drach Obersörster Krutina, Landwirt Jak.
Mitglieder: L>tadträte Joh. Fiscker und > Lang ll, istadtv. Lor. Walk u. Sradtv.
F. A. Grün, Landwirt Val. Gamber,! Fr. Weber

7. Finary-Kommislion.

Vorsitzender: Oberbürgermeister Dr. Walz hold, E. Maier und Ph. Krall, Sradw.
Mitglieder: Stadträte H.Hassemer, M. Lieb-! Kirchgäßner und Sauler

8. Lommisston fiir die städtische Fl-auenarbeitsschule.

Vorsitzender: Bürgermeifter Fr. Wielandt > Engel Wiw., Stadtsckulrat Roh: burst,

Mitglieder: Stadträre E. Atzter, E. R'oes- z Frau K. Schwartz, Frau H. Wegerle
ler, L. Schäser, Frnu KreiSschulrat! Witwe

9. Friedhof-Lommistion.

Vorsitzeuder: Oberbürgcrmeister Dr. Watz Mit berarender Srimme: Stadtpfarrer Dr.

Mirglieder: Stadrräte E. Atzter, F. A.^ Frommel,Gr.BezirkSarztlMed.-RatDr.
Grün uud L. Schater, Gärtner L. Dör- Holl,Gr.BeztrksarztIIMed.-RatTr.Kürz,
sam, Archirekr Ph. Thomas Bezrrksrabbiue! Tr. Pinkuß, Lradrprar-

Für Kriegsdauer: GärtnerFißler für Dör-. rer Schanno, «rtadlpfarrer seyfried
sam !
loading ...