Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1919 — Heidelberg, 1919

Seite: XII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1919/0018
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XII

Lchützengrabenspeirde, mineralog. Inftitut, hauptftr. 47, Fernjpr. INOr
Geh. hofrat Prof. vr. Wülfing.

rträuterverWeetung, hofapotheke, Sophienstr. N, Fernfpr. 120, zugleich.
Lteissannnelftelle: Dr. L. pof.

IV. Rechnungs- und Rassenwesen: Vei der Südd. Visconto-Gesellschaft
ks.-G., k^auptstr. 92 in den jeweiligen Rassenstunden,' vorst. Direktor Fremerp.
Küch öie anderen hiesigen Banken und Lparkassfen, sowie die Rote Rreuzstelle,
VieNenstr. 2 nehmen Geldspenden an.

Va. Nachrichtenwesen: verkehrsamt, Leopoldstr. 2, Gberg2sa)oß, 9—hr l
ünd Z—5 fLonntag nur vormittags), ^ernspr. 2840,- Kbt.-Vorst.: Zrau
v. Vchülze-Gaevernitz: Vürovorftand: Kabrikdirektor Wagner.

Vb. chrlfe sör Ariegsgefangene Dsutsche in Keindesland: Lheruskia, INarkt-
plütz 4, Lernspr. 28Z9, insbesondere für Kuskunft und Lendungen betr. Ge-
sMAene,- daselbst auch die vermißtennachforschung für die Kmtsbezirke cheidelberg,
ivsiNheim, Wiesloch und den Rreis Mosbach. I. vorst. Direktor Dr. ksolzberg,
Velegierter des Rommissars und Inspekteurs der freiw. Rranksnpflege,- II. vorst.
Reichsrat v. Lavale: Ztellv.: Kltstadtrat Spitzer und Gberbau-Inspektor Däring.

VI. Unterftützungsabteilung: Leonensia, Rlingentorstr. 10, Zernspr. 1497;
Vorst. Frau E. Seng, Stellv. §rau E. Dörner.

VII. kfeimausfchutz (Zur Kbwicklung der Kngelsgenheiten der peidelberger
Uriögsstationen): Vlingenteichftr. 13, Fernspr. 1482: vorst. Geb. Rat prof.
Dr. Poops, Stellv. Bezirksrat Rall: Stationsvorstondsdame: Frau III. vlaier.

SsairAer btimMavir.

N. Onraurrcdu;; fjeltlelderg.

Vorfitzender: Dberbürgermeifter Dr. Walz.

a) Zonderausschuß der Rriegsbeschädigtenfürsorge: vorst. Landgerichtsrat
Nlittermaier, Stellv. prof. Or. Risfom: Geschäftsführer: Ehr. Lhrmann, Rat-
haus, Zimmer 10, vorm. 9—12'/«, nachm. Z—5'/s. sUnterstützung der Üriegs-
beschädlgten und Veratung in Berufs- und anderen Kngelegenheiten).

b) Zonderausfchutz der Rriegshinterbliebenenfürsorge: Geschäftsführung:
Städt. Rriegsfürforgeamt, Rathaus, Zimmer 22/23, vorm. 8—12'/». fUnter-
ftützung der chinterbliebenen von Uriegsteilnsbmern: Uapitalabfmdung).

8. 8e2irk§au5KedM5 heiüeiberg,

a) RriegsoeschLdigtenfürsorge: Berufsberatung, Verufsausbilduna, Krbeits-
vermittlung, Unterftützung.

b) Rriegshinterbliebenenfürssrge: Gewährung von Rat und chilfe den
Uriegswitwen und Uriegswaissn. Die Eätigkeit des Vezirksausschusses um«
faßt die Drte des Vezirkes cheidelberg-Land.

Durch die Satzung berufene Ulitglieder ifß 13 Kbs. 2).

vertreter des Bezirksamts: Vorfitzender: klmtsvorstand Uar! Philipp Iollp, Ge-
heimer Regierungsrat.

vertreter des Vezirksamts: Stellv. Vsrfitzender und Geschäftsieiter: Gbcramtmann
Chr. Svecht.

Gefchäftszimmer: Bezirksamt, löauptstr. 207b, Zimmer21, werkt. 9—11//-?.
Vertreter des klmtsgerichts: Gberamtsrichter permann kfildebrandt.
vertreter des Stadtrats der KltftadL: Gberbürgermeister Prof. Dr. Lrnst Walz.
loading ...