Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1919 — Heidelberg, 1919

Seite: 477
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1919/0511
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
477

Direktor: Friedr. Zahn,

Tierarzt: Dr. L. Sachs
Kassier: Johann Fehringer
Gehilfen: Otto Reis, Änich.Walk, Otin Hauck
Hallenmeister: Fr. Schmidt

29.

28. Schlacht- «n- Viehhof.

Bergheimer Straße 153.

Maschinenmeister:

Jakob Bühler,

Bergmaier
Hausmeister: Mich. Frauenfeld
Stallaufseher: Adolf Müßig

Herm.

Ltädtische Zchnl-Zahnklinik.

Bergheimer Straße 24.

Sprechstunden von 9—12 und 2—5 Uhr.

Leiter: Schul-Zahnarzt Barth

30. Städt. Sekretariat für Änvaliden- u. Hintcrüliebenen-Verftcherung
und Kartenausgabestelle;nr Mgestellten-verfichernng.

Brenenstraße 8, eine Treppe hoch.

Heinrich Stams, Kanzleisekretär

31. Städt. Sparkasse.

Schalterräume: Theaterstraße 2 a. Direktion: Theaterstraße 4.
Geschäftsstunden für Einlagen und Rückzahlungen: Montag bis Freitag vor-
mittags von 9—12^2 Uhr, nachmittags von 2ffs—4ffs Uhr und Samstaa vormittags

von 9—12ffs Uhr.

Vorstand: Gg. Schneider, Direktor
Kontrolleur und Ober-Buchhalter: Adam
Unholtz, Revisor

Buchhalter u.Kontrolleur: Leop.Brenziuger

Buchhalter: Jak. Berger, August Krieger
Kassenassistenten: Max Prechter, H. Frie-
del, K. Kraus
Diener: die Rarsdiener

32. Stadtyärtnerei.

Lutherstraße 18, II. Stock.

Anlagenaufseher: Emil Schroth,
Trunk und Reinhard Thoma.

Eugen

Vorstand: Städt. Gartenmeister Karl Die-
bolder

Kanzleigehilfin: Elisabeth Roßmann

33. Stadtrcntamt.

Das Tätigkeitsgebiet des Stadtrentamts erstreckt sich auf sämtliche städtischen Kassen
mit Ausnahme der städtischen Sparkasse, des städtischen Leihamts und der Stiftungs-
verrechnung. Rathaus-Neubau, Erdgeschoß.

Die Kassen sind bis auf weiteres geöffnet:

vormittags von 9—12^/s Uhr
Vorstände: 1. Direktor W. Veith
2. z. Zt. unbesetzt

Revisoren: Hermann Kuhn, Friedr. Härter
Oberbuchhalter: Valentin Probst
Buchhalter: Karl Kraft, Friedrich Rnpp
Kassenbeamte: E. Bender, Herm. Böhler,
Fr. Fries, K. Gruber, L. Hörnle, I. Kai-

ser, I. Lehrsch, Herm. Molz, Th. Muller,
G. Schäfer, Gg. Weber u. I. Wolfschlag
Gehilfenanwärter: Max Storch
Lehrling: V. Hanewald
Für den Stadtteil Haudschuhsheim: Ge-
mcindesekretär SchaublpU
Amtsvollzicher: Karl Kunst
Kassendiencr: I. Keil, I. Nikolaus, Joh.
Wernz

34. Standesamt.

Rathausueubau II. S
Oeffentl. Geschäftsstuuden: von 9—1 Uhr,
Samstags von 9—12 Uhr; an Sonn-
und gesetzlichen Feiertagen ist das Stan-
desamt nur zur Anmeldung von
Todesfällen vormittags, von 10—11
Uhr geöffnet

Gewöhnliche Trauungstage: Dicnstag,
Donnerstag und Samstag vormittagS
von 10 Uhr ab

ock, Zimmer Nr. 13 a.

Standesbeamter: der Oberbürgermeister
Stellvertreter: die beiden Vürgermeister,
Stadträte Friedrich August Grün und
Gg. Ueberle, ferner Standesamtsekretär
Philipp Eck

Stellvertreter für Gcburts- und Sterbe-
fälle: Kanzleiassistcnt Karl Heiler
Gehilfcn: Kanzleiassistent Fritz Simon u.
Hch. Richter
loading ...