Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1920. — Heidelberg, 1920

Seite: 547
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1920/0626
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
547

Jsr-»§litischer Unterftützuugsvereiu:

06WÜ118 OtlS8«rUlN.
Vorstand: Bezirksrabbiner Dr. H. Pinkuß
Vorstandsmitglieder: Max Maier, Frau
Ferdin. Bodenheimer, Bernh. Levy und
Siegmund Löwenthal
Zahl der beitragenden Mitglieder: 115

Jsrael. weiblicher Beerdigungs-
verein: OllSwL«

Vorstund: Die Frauen Emma Carle'oacb,
N. Eisemann, Auguste Schwarzschilo,
H. Seligmann, Hecmine Gutmann und
Sophie Schoenemann
Diener: Hch. Seliginann, Gr. Mantelg. 3
Zahl der Mitglieder: 172

Perein zur Unterftützung von orts-
fremden und auswürtigeu armen
Asraeliten.

Vorstand: Beznksrabbiner Dr. Pinkuß
Vorstandsmitglieder: Dr. Elsasser, Max
Diaier und Emanuel Rothschild
Pfleger: Heinrich Seligmann
Geschäftszimmer: Lauerstraße 4
Geschäftsstunden: von 3—4 Uhr
Zahl der beitragendeu Mitglieder: 98

Verein für israelitische Krauken-
schwefter«.

Vorstand: Ferd. Liebhold, Bluntschlistr. 4
SteUvertreter: BezirksrabbinerDr.Pinkuß
Rechner: Fr. Schlössinger

Badische Krüppel-Heil- und Pflege-
anstalt.

Rohrbacher Str. 149 2997

Verwaltungsrat: 1. Vorsitzender: Ober-
bürgermeister Prof. Dr. 2Valz
Aerztl. Leiter: Professor Dr. v. Baeyer
Oberin: Gräfin Hedwig von Helmstatt

Luisenheilanstalt.

Luisenstraße 5.

Ver waltungsrat:

Vorstand: Professor Dr. E. Moro
Rechner: Direktor O. Schenkel
Geh. Neg.-Rat Jolly, Architekt Thomas,
Schlachthof-Vorstand Zahn, Altstadtrat
Roesler, Landgerichtsrat Gautier, Land-
gerichtsrat Gelßmar, Professor Dr. G.
B. Schmidt, Hch. Landsried
Oberin: Krumm

St. Josephshaus.

Landhausstraße 25.

St.Josephshaus, Filiale des Mutterhauses
in Freiburg, Privatklinik
Barmherzige Schwestern

Niederbronner Schwestern für
Krankenpflege.

Burgweg 1, Kaiserstr. 19, Schröderstr. 29
und Schlierbach (bei der neuen Kirche).

Vorsteher: Stadtpfarrer Franz Taver Raab

Oberinnen: Schwester-CanisiasBurgweg 1),
Schwester Godina (Kaiferstr. 19), Schwe-
ster Gonzaga (Schrö^ersiraße 29) und
Schwestcr Msldana (Schlierbach)

Hilfsverein siir entlaffeue Geistes-
kranke in Bade«.

Sitz des Vorstandes und der Hauptkasse:
Jllenau (Heil- und Pflegeanstalt), Post
Achern

Vertrauensstelle u. Nebenkasse: Heidelberg
(Psuchiatrische Klinik), Voßstr. 4

Verein gegen Hausbettel.

Geschäftszimmer: Rathaus, Zimmsr 14,
III. Stock

Vorsteher: Büraermeister Fr. Wielandt

Stellvertreter: Obsrbürgermeister Prof.Dr.
Walz

Rechner: Stadtrat Friedr. Aug. Grün

Vereinspfleger: Kanzleisekretär K. Förderer

Diener: H. Stern

Allg. Deutscher Iagdschutz-Verein

(A. D. I. V.)

Bezirk Heidelberg.

Vereinszimmer:'Heidelberger Hof.

Vorstand: Maior Brand

Zahl der Mitglieder: 190

Bezirksvereiu für Jugendfchntz uud
Gefangeaenfürsorge.

Kanzlei im Amtsgerichtsgebäude.

Sprechstunden täglich nackm. von 8—5 Uhr.

Vorstand - Vertreter: Oberregierungsrat
Lenhard

Rechner: Juflizsekretär Koch

Schutzbetätigungskräfte: Mitgliedsr dss
Frauenvereins Abt. 6, Mitgl. des Aus-
schusses für Jugendwolsifahrt d. Rechts-
schutzstelle f. Fr'auen u. Mädchsn, Mitgl.
der evangel. Stadtmission, Mitgl, des
kathol. Fürforgevereins für Frauen,
Mädchen u. Kinder, Mitgb des Evang.
Kirchengemeinderats als organisisrte
Jugendgerichts - Hilfe, daneben
vom Geiste der Nächstenliebs beseelte
Männer allsr Stände.

Oberbehörde: Zentralleitung des Lan-
desvecbandes der Bad. Bezirksvereine
für Jugendschutz und Gefcmgenenfürsorge
Karlsruhc

KKFer-WUHelms-SLrftuug für
deutsche Jnvaliderr.

(Bezirksverein Heidelberg.)

Norsitzender des Bezirks-Ausschuises: Geh.
Regierungsrat Jolly

Mitglieder: OberbürgermeisLer Pros. Dr.
E. Walz, Major a. D. Friedrich Kientz,
Priv. F. A. Grün, Fabrikant Aug. Kall

35*
loading ...