Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, den Siedlungen Pfaffengrund und Pfädelsäcker sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1924/1925 — Heidelberg, 1924

Seite: 654
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1924/0742
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
654

Schriftführer: Steuerinspektor Geigcr
Kasster: Bankbeamter Balde

Stadteil Wieblingen.
Vorsttzender: Schneidermstr. Paul Rockitte

Verei» dsr SLadtrnisfisrr Heidel-
berg E. V.

1. Vorsitzender: Geh. KirchenraL Professor
Dr. Lemme

2. Vorsitzender: Stadtpfarrer Götz
Schriftführer: Buchbindermstr. Winkler
Kassier: M. Hohl

I. Abt. „Brocksnsanrmlung „Bienen-
korb" u. „Arbeitsstätte", Plöck l5. 17
Vorsitzender: Geh. Kirchenrat Professor
Dr. Lemme

!I. Abt. Jungmädchenverein „Alt
Heidelberg" und Schlierbach
Vorsitzender: Stadtpsarrer Götz

III. Abt. Kinderaottesdisnst
Schlierbach (Bergkirche)
Stadtmissionar Kölli

Ehriftl. Verein juuger Mädchen

Stadtteil Neuenheim, Schröderstr. 23
Leiterinnen: Frl. E. Bröckelmann, Frl. A.
Nickles

Stadtteil Wieblingsn:
Vorsitzende: Schwester Bab. Wild, Hostig 5

Berein der Freuudiuneu juuger
Mädche«.

Schriftführerin: Frau Dörner, Gaisberg-
straße 52

Edang. Sountagsfchule.

Diakonissenhaus, Kapelle, Plöck 47
Lcitcr: Pfarrer Jäger
Kasse: Frl. Ottilie Kammersr

Christliche Kleiukinderpflege-

StadtteilNeuenheim, Schröderstr. 23
Kinderpflegerin: Elise Baumgartner

Stadtteil Wieblingen:
Vorsitzende: I. Welk
Rechner: Jak. Schwarz

DeutscherZentralverbaud fürSoun-
tagsfeier und Bereinskomitee für
chriftliche Sonutagsfeier im Groß-
herzogtum Baden.

Vorsttzender: Prof. W. Lüttge

Bonifatius-Sammelverei« zum
Besten armer Watse«.

Hauptsammelstelle Heidelberg.
Vorstand: Martin Hengstler

Caritss-Sekrstariat Heidelberg.

Zweidstelle des Caritas-Verbandes für die
Erzdiözese Freiburg, angeschlossen an die
Zentrale des Deutschen Caritas-Verbandes.
Geschäftszimmer: Bergstr. 66.

Katholifcher Arbeiterverein.

Präses: Kaplan Thoma, Blumenstr. 28

1. Vorstand: Frdr. Ammann, Kaiserstr.40

2. „ Ambros Diebold, Ringstr. 17
Vereinslokal: Gesellenhaus, Plöck 28

Kath. Dienstbotenvsrei«.

Präses: Stadtpfarrer Dietrich, Blumen-
straße 23

Vorsttzende: Amalie Herrmann

Versammlung: Jeden Sonntag Nach-
mittag von 4 Uhr ab im Marienhaus,
Bismarckstr. 5

Kath. Fürsorgeverein für Mädchen,
Frauen und Kinder (E. V.).

Zur Aufnahme dcr Schützlinge: St.Paulus-
Heim, Plankeng. 2. Schwestern aus dem
St. Picentiusorden in Freiburg: Vor-
steherin: Schwester Solana. Büro des
Vereins: Kornmarkt 5. Sprechstunden:
Montag von 12—1 Uhr vormittags, Mirt-
woch von 8—9 Uhr abends.
Vorsitzende: Frau Gräfin Graimberg
Stellvertreterin: Frau Hofrat Lossen
Geistl. Beirat: Geistl. Rat Raab

Katholischer Gefelleuverein.

Vereinslokal: Plöck 28 (Gssellenhaus).
Präses: Kaplan Chrysostomus Fauth

Görresbnnd.

Tatgemeinschaft junger Katholiken
Heidelberg-West.

Geistlicher Beirat: Kaplan Kleibrink
Vereinslokal: Gasthaus „Drei Eichen",
Rohrb. Str. 47

Kstholischer Jugestdverein
der Ostftadt.

Präses: Kaplan Wilhelm Karl Hämurerle
Vereinszimmer: Gemeindesaal Kettengasse

Katholifcher Jugendverein
Heidelberg-West.

Präses: Kaplan Kleibrink
Vereinszimmer: Städt. Jugendheim Van-
gerowplatz

Kathol. Jünglingsverein St. Rafael

Heidelberg.

Präses: Kaplan Zipf, Werderstr. 47
Vereinszimmer: Bergstr. 66
Versammlung: Mittwoch abends 8 Uhr.

8auer L i-eicker,7eppicbb-io5
loading ...