Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, den Siedlungen Pfaffengrund und Pfädelsäcker sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1924/1925 — Heidelberg, 1924

Seite: 656
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1924/0744
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
656

Erweiterter Ausschuß: 8 Damsn
Freiwillige Pflegerinnen: 4
Beirat: Stadtpfarrer Hütwohl

Altkathol. Jugendbund

(A.K.J.L)

Gruppenführer: K. Jaschke, W. Schubert,
L. Clormann

Jugendheim: Grabeng. 11

Altka.h^.. Hilfsverein
Vorsitzender: Stadtpfarrer Hütwohl
Altkathol. Preß- u. Schriftenverein.

Vorsitzender: Stadtpfarrer Hütwohl

ALLkathol. Sterdekaffenverein
Deutfchlands „Charitas"

aegr. L888. Sitz Heidelberg
Geschäftsftelle: Grabeng. 11
Vorstand: Stadtpfarrer Hütwohl als Vor-
sitzender und 5 Verwaltungsräte
Zahl der Mitglieder 2750 in 100 Orten
Deutschlands, Altkatholiken und Prote-
stanten

Obmann sür Heidelberg: H. Hübinger,
Lutherstr. 23

Jsrael. Beerdiguugsbrnderschaft

und Bikur Cholim-Kasse.
Vorstand: Samuel Wolf

Jsrael. Frauenbund fnr Deutsch-
land (Abteilung: Mädchenfürsorge).
Ortsgruppe Heidelberg.
Vorsteherin: Frau Dr. Pinkuß

Jsraelitischer Frauenverein.

1. Vorsteherrn: Frau Dr. Pinkuß

2. Vorsteherin: Frau Josef HoUand.

Frau Gustav Gutmann, Frau Moritz

Maier, Frau Ernst Marr, Frau Gust.
Wolf

Rechner: Ludwig Rosenbufch

Jsraelitischer Jünglingsvsrein.

Vorsitzender: Max Eisemann
Schriftführer: Hermann Salomon
Rechner: Ernst Weil

Jsraelitischer Nnterstutzungsverein:

Vorstand: Bezirksrabbiner Dr. H. Pinkuß
Rechner: Frau Moritz Maier

Jsrasl. weiblicher Beerdigungs-
vereirr: ONsrvrn Laälselia.

Vorstand: Die Frauen Gustav Gutmann,
Emma Carlebach, Ferd. Hochherr, Sophie
Schönemann, Auguste Schwarzschild,
Klara Wolf

Verein znr Nuterstützung vsn orts-
fremden und auswurtigen armen
Jsraeliteu.

Vorstand: Bezirksrabbiner Dr. Pinkuß,
Dr. Alb. Elfasier, Jofef Holland, Lndw.
Löwenstein und Bernhard Marx
Pfleger: Heinrich Seligmann
Geschäftszimmer: Lauerstraße 4
Geschäftsstunden: von 3—4 Uhr

Verein für israelitische Kranken-
schwester«.

Vorstand: Ferd. Liebhold, Bluntschlistr. 4
Rechner: Max Meyer

Akademischer Kranken-Verein.

Vorsitzender: Der zt. Rektor

Direklor: Geh. Hofrat Prof. Dr. Thoma

Orts-Ausschust Heidelberg für die
Angestellten-Versicheruug.

Obmann: AltstadtratOlto Bernh.Nuzinger
Obmann-Stellvertreter: Georg Meiners
Schriftführer: Oskar Bender
Stellv. Schriftführer: Karl Biller, alle in
Heidelberg wohnhast. Auskunftserteilung
bei Oskar Bender, Kleinfchmidtstr. 9,
jeden Montag und Donnerstag von 6 bis
8 Uhr abends

Badischer Fraueuverein.

Zweigverein Heidelberg.
Präsidentin: Gerta, Prinzesstn vön Sachsen-
Weimar, Herzogin zu Sachsen, Hoheit
Vizepräsidentin: Frau Oberbürgermeifter
Dr. Walz

Vorsitzender Beirat: Generallt. Neuber
Stellv. vorsitz. Beirat: Oberbürgermeister
Prof. Dr. Walz

Schriftführerin: Frau Prof. Jannasch
Schatzmeister: v. Chelius

Abteilung 1a: Damenheim
Vorsitzende: Frau Jannasch
Stellvertreterin: Frau Geh. Rat Wille
Beiräts: Prof. Dr. Häberle, K. Penner

Abteilung 2a: Pflsgekinder
Vorsitzende: Frl. M. Wollmar
Stellvertreterin: Frl. Knaps
Beiräte: Bürgermeister Wielandt, Med -
Rat Dr. Holl

Abteilung 3a: Pflegefchwestern-Station
Vorsitzende: Frau Jannasch

Abteilung 3b: Helferinnenwesen
Vorfitzende: Frl. Qüincke
Stellvertreterin: Frl. D. Schöll
Beiräte: Geh. RatHoops, Generallt. Neuber

Abteilung 4 a: Wohltätigkeit
Vorsitzende: Frau Geheimrat Seng
Stellvertreterin: Frau Hofrat Lossen

L i.eiestek'.l'eppicbbsuz
loading ...