Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, den Siedlungen Pfaffengrund und Pfädelsäcker sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1924/1925 — Heidelberg, 1924

Seite: 658
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1924/0746
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
658

Drrrtfche Gesellfchaft zrre Bekampf-
K«g des GeschlechtskraukhetLe«

(Ortsgruppe Heidelberg).

1. Bersisendcr:

2. Vorfitzender: Oberbürgermeister Prof.
Dr. Walz

Schriftführer: Professor Bettmann

Märrrrer-HUf-^erein v. RotenKr'ettz.

533.)

1. Vorfitzender: 1. Bürgermeister Dr.Wie-
landt

2. Vorsitzender: Apotheker Dr. Hof
Schatzmeister: Wilh. Schneider

Riederbrosrrer Schwesterm sür
Krsnkespflege.

Burgweg 1 und Schlierbach (bei dsr neuen
kath. Kirche):

Vorsteher: Geistl. Rat Stadtpfarrer Franz
Xav. Raab

Oberinnen: Schwester Bonfilia u. Annun-
ziata

Kaiserstr. 19:

Vorsteher: Stadtpsarrer Aug. L. Dietrich
Oberin: Schwester Benigna
Schröderstr. 22:

Vorsteher: Stadtpfarrer Josef L. Saur
Oberin: Schwester Gundina
^ Kriegsstr. 6:

Vorsteher: Stadtpfarrer Franz Rudols
Oberin: Schwester Julitta

BezirkSattSschntz Heidelberg vom
Roten Kreuz.

Hauptstr. 52 1883

Vorsitzender: Generallt. Neuber
2. Vorf.u.Gcschäftsführer: Prof.Dr.Häberle

Freiwillige SanitäLskolonne des
Mäntterhilfsvereins vom Rote»
Kreuz.

1719, 360 u. 215 (Sanitätswache)

I. Kolonneiiführer: Gg. Friedr. Ueberle,
Stadrrat

II. Kolonnenführer: I. Kücherer
Kolonuenarzt: Dr. Ritzhaupt
Zugführer u. Schriftführer: Hugo Scherer
Rechner: Gg. Bauer

Frciwillige SanitLtskolonne
Heidelbsrg-Kirchheim.

l. Vorstano: Christoph Puttler
Schriftführer: Max Ebnex, Unt. Kirchstr. 2
Hilfsstation: Unt. Kirchstr. 2

SchweizerUttterstntzuttgsgesellschaft

Helvetis.

Präsident: Dr. R. Moser
Unterstützungsgesuche werden nur in der
Herberge Zur Heimat erledigt

Heidelderger Frattettbnud zur
Hebung der Sittlichkeit.

Vorfitzende u. Schriftführerin: FrauDekan
Odenwald, Landhausstr. 23a

Rechnerin: Frau Emmy Dörner, Mozart-
straße 3

Auskunst bei Frau Dekan Odenwald

Trinkerfürsorgestelle.

(Heidelberger Wohlfahrtsstslle.)

Hauptstr. 206, Sprechstunde tägl. 10—1 Uhr

Verein zur Bekämpfttttg der Tuber
kulose.

Heidelberg Stadt.

Gefchäftsführender Vorftand: Vorfitzende^
Bezirksarzt Medizinalrat Dr. Holl, Frl-
Therese Qnincke

Arzt der Fürsorgs und Beratungsstelle:
Frl. Dr. Clauß

Beirat: Oberbürgernreister Prof.Dr.Walz.
Bürgermeister Wielandt

Schatzmeister: Bankbeamter Erich Brühl

Fürsorgeschwester: Frl. Jul. Heuß, Rohr-
bacher Str. 61

Berein Versorgungshans
Heidelberg-Haudschtthsheim fnr
Mütter nnd Sattglinge.

I. Vorsitzender: Frhr.Rüdtvon Collenberg,
Bödigheim b. Mosbach, Oberstltn. a. D.

II. Vorsitzender: Stadtpfarrer Gilg.Heidel-
berg-Handschuhsheim

Schristführer: Frau Dekan Odenwald,
Landhausstr. 23 »

Rechnerin: Frau Fremerey, Bsrgstr. 94

Herdelberger Wohlfahrtsftelle.

(H. W. St.)

Auskunft und Rat in allen Wohlfahrts-
angeleaenheiten für alle Stände.

Täglich 10—1 Uhr.

Geschäftszimmer: Hauptftr. 206 KmH-2923,

1. Vorfitzender: General Neuber ^

2. Vorfitzende : Frau Camilla Jellinek

3. Vorsitzender: Landgerichtsrat Geißmar

Schriftführerin: Dr. Elisabeth Herbig

Schatzmeister: Max Marx

Vertreter der Städt. Armenverwaltung:
Bürgermeister Wielandt, Frau Grüfin
v. Graimberg, Fran Prof. Seng

Krankenkasfe des Landesverbandes
der bad. Gewerbe- n. Handwerker-
Bereinignngen.

Geschäftsräume: Plöck 97
Vorfitzender: Tapeziermeifter und Stadtral
Otto Burckhardt
Kasster: Karl Bergmann

Lsuer L l.e>eher,7eppicbksu:
loading ...