Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, den zur Stadt gehörenden Siedlungen sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1926 — Heidelberg, 1926

Seite: XXII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1926/0031
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
XXi!

I. August 1846. Eröffnung der Eisenbahnstrecke Herdelberg-Frankfurt bis Sachsenhausen, 1848 bis Frankfurt.
18. Sept. 1844. Einweihung dcs Städt. Friedhofes a. d. Rohrbachcrstraffe.

1846—1848. Erbauung dcs Anatomie-GebäudeS in der.Brunnengasse, auf dem Boden des ehemaligen
Dominikanerklostcrs.

1846—1848. Erbauung des Ämts(- n. Land)gerichtsgebäudes in d. Seminarstr.

1847. Errichtung der Englischen Kapelle «m Schießthor.

5. März 1848. Versammlung hervorragender politischer Männcr in Heidelberg, welche die Berufung einer
dcutschen Nationalversammlung beschließen.

26. MSrz 1848. Große Volksversammlung im Schloßhofe.

24. April 1848. (Ostermontag.) Freischaren aus der Gegend von SinIheim werden von der BUrgerwehr
zurückgewiesen.

23. Juni 1849. Preußische Truppeu besetzen die Stadt.

II. Juli 1853. Grundsie»..v8ung zumSpeyerersbofe unter BürgermeisterSpeyerer.

23. Sept. 1853. Einfithrung der L>traßenbeleuchtung mit Gas.

31. Okt. 1853. Eröffnung des Stadttheaters.

1853—1855. Erbauung des crstcu (jetzt „altcn") chem. Laboratoriums in der Akademiestraße.
1856. Adbruch des Mannheimer Thores.

1856. Gründung des Naturhistorisch-Medizinischen Vereins zu Heidelberg.

31. Mai 1860. Dreitägiger Besuch des Großherzogs Friedrich unv der Großherzogen Luise in Heidelberg;
erste bengalische Beleuchtung der Schloßruinen.

1860. Errichtung deS Wrede-Denkmals durch König Ludwig I. von Bayern.

1861. Der Deutsche Handelstag häli hier seine erste Versammlung.

23. Okt. 1862. Eröffnung der Eisenbahnstrecke Heidclberg-Mosbach.

1861—1863. Erbauung des Friedrichsbaues an der Hauptstraße.

1865. Versammlung deutscher Philologen und Schulmänner.

1. August 1866. Ein preußisches Baiaillon rückt ein.
l864—1867. Ausbau des Turmes der St. Peterskirche.

18. Okt. 1868. Einweihung dcs Volksschulgebäudes in der Plöck.

1868—74. Erbauung des Turmes und Erneuerung des Jnnern der Jesuitenkirche.

22.24.Juni 1869. Abstimmung über die Vercimgung der konfcsfionellen Bolksfchulen zu einer gemischten
Volksschule.

August 1869. 8. Deutscher Juristentag.

15. Nov. 1870. Erster Gottesdienst in der St. Psterskirche nach ihrer Wiederherstellung.

10. Mai 1878. Enthüllung des Kriegerdenkmales auf dem Friedhofe.

17. Juli 1873. Eröffnung der Eisenbahnstrecke Heidelberg-Schwetzingen.

8. Dezbr. 1873. Eröffnung der städt. Wolfsbrunnen-Wasserleitung.

1878—75. Erbauuna der neuen Schloßstraße.

20. Sept. 1874. Erster altkatholischer Gottesdienst in der Heiliggeistkirche.

1874—1875. Erbauung des Physiologischen Jnstituts in der Akademiestraße.

1875. Einführung der neusn Städteordnung.

1876. Erbauung des Aussichtsturmes auf dem Gaisberg.

1. Okt. 1876. Eröffnung des neucn akadem. Krankenhauses a. d. Bergheimerstraße.

Dzbr. 1876. Eröffnung der Rombach-Wafferleitung.

Kanuar 1877. Abbruch des Kelterturmes (bcim Metzdenkmal).

7. Okt. 1877. Einweihung der neuen Neckarbrücke.

16. Okt. 1877. Eröffnung der höheren Mädchenschule.

12. Npril 1878. Einweihung der neuen Synagoge.

1878. Einführung der Dampf-Kettenschleppschissahrt auf dem Neckar.

30. Mai 1879. Ankavf der Gräflich von Graimbergschen Kunft- und Altertümersammlung durch die

Stadtgemeinds.

31. Mai 1881. Einzua des Garnisons-Bataillons.

21. August 1881. Einwcihung dss Autzsichtsturmes „Posseltslust'ü

Ende 1882. Größtes Hochwasser des Neckars seit 1824.

5. April 1884. Einweihung des Reichspostgebäuües.

12. April 1885. Eiaweihung dcr erneuerten Providenzkirche.

9. Mai 1885. Eröffnung der Pferdebahn.

18. Juli 1885. Eröfsnung der Pumpstation I in Schlierbach.

26. Juli 1885. Einwcihung des aus Trümmern der StephanSkirche erl-auten Ausstchrsturmes auf der
vorderen Kuppe des Heitigenberges.

30. Sept. 1885. Niederlegung der Scheidemauer in der Heiliggeistkirche für die Feier des 500jährigen
JubiläumS 'der Universttät.

20. Okt. 1885. Eröffnung der Fernsprechanstalt.

7. Nov. 1885. Einweihung des neuen Hauses der Luisenanstalt für kranke Kinder, Luisenstraße 5, in
Gegenwart der Großherzogin Luise; Erweiterung 1895.

1. Kanuar 1886. Einführung der Verbrauchssteucr.

22. MSrz 1886. Grundsteinlegung zum ueuen Rathaus.

2. -7. Aug. 1886. 500-jShrige Jubelseier Ler Universität-

25. Okt. 1886. Einweihung des Volksschulgebäudcs im Rohrbacher Stadtviertel.

17.Oktober1888. Einzug des erbgroßherzvglichen Paares.

1. Fanuar 1889. Uebernahme des Abfuhrwesens durch die Stadt.
loading ...