Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, den zur Stadt gehörenden Siedlungen sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1926 — Heidelberg, 1926

Seite: 451
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1926/0508
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
451

32. Ztiidtische öibliotheken.

Hauptstraße 197
Borstand: Georg Zink

1. Stadtbibliothek
Ebener Erde, linke Seite

Lese- u. Leihzeit: Dienstags, Donnerstags u. Sanrs-
tags von lO—1 Uhr mittags

2. Städt. Volkslssehalle und
Volksbibliothek.

Ebener Erde, rechte Seite und eine Treppe hoch
Lesezeit: Wochentags von 10—1 Uhr mittags u. von

4—7 Uhr nachm. Sonntags von 3—5 Uhr miitags
im Winterhalbjahr. Samstags vor literarischen
Abenden (7—9 Uhr) nachm. geschlossen
Leihzeit: Montags, Mittwochs und Freitags von
10—1 Uhr mittags und v. h-6 bis '/s8 Uhr abends
Auskunftszeit: Wochentags von 11—1 Uhr
Führungen: Sonntags von 11—12 Uhr

3. Städt. Theater- und Musikalien-
biblioth ek

Eine Treppe hoch (Hinterbau)

Leihzeit: Dienstags, Donncrstags und Samstags
von 10—1 Uhr mittags

vil. Handrlskammrr

für -ie Kreise Heidelberg und Mosbach.

Geschäftszimmer: Leopoldstr. 1 2 u. 11 KL Cred 12443

Geöffnet für den öffcntlichen Verkehr: vorm. von 9-

Sitz der Handelskammer: Heidelberg

Vorsitzender: Fabrikant Heinrich Landfried in Heidel-
berg

Stellv. Vorsitzender: Fabrikdirektor Fritz Brans in
Heidelberg

Rechner: Bankdirektor Hermann KösterdeBary in
Heidelberg

Weitere Mitglieder: Kfm. Ludwig Ammann, Kfm.
Max Eisemann, Fabrikant Dr. Oskar Faber, Gast-
hofbesitzer Fritz Gablcr, Kfm. Friedr. Alois Lanz,
Fabrikant Philipp Leferenz jg., Kfm. Georg Mei-
ners, Weinhändler Karl Ueberle, Fabrikant Otto
Wetzel, alle in Heidelberg; Weinhändler Conrad

12 (und für Auswärtige auch nachm. von 3—5 Uhr)

Frey in Eberbach, Fabrikbesitzer Hsinrich Noll in
Unterschwarzach, Fabrikdirektor Ernft Freund in
Bammental, FabrikantRobertBurckhardt inWies-
loch, Kfm. Philipp Wettstein in Wiesloch, Kfm.
Adolf Speiser in Sinsheim, Kfm. Hermann Berg-
dolt in Eppingen, Kfm. Salo Braun in Mosbach,
Sägewerksbesitzer Alois Mehl in Seckach, Fabrikant
Albrecht Eirich in Hardheim, Kfm. Fritz Schubert
in Wertheim

Syndikus: Dr. iur. Friedr. Schupp (Sprechstunden
10—12 Uhr)

Wisfensch. Hilfsarbeitcr: Dr. 5p. Rasch
Kanzleivorsteher: Peter Schuhmann

VIII. Handwerksamk

Nebeustelle der Handwerkskammer Mannheim

für dte Amtsbezirke Heidelberg, Sinsheim uud Wiesloch.

Geschäftsstelle: Märzgafse 18 1842

Sprechstunden: 9—12 Uhr vorm. u. 3—5 Uhr nachm. Samstag nachm. geschlossen
Vorsitzender: Tapeziermeister und Stadtrat Otto Burckhardt in Heidelberg
-stellvertr. Vorsitzender: Baumeister Leopold Friedrich in Heidelberg
Geschäftsführer: Josef Martin, Syndikus

IX. Nllgem. Orkskrankenkaffe für den Rmksbrzirk Heidelkerg.

Bienenstraße 8 2184 u. 2185

Vorsitzender des Vorstandes: StadtratHeinrichKilger Gesckäftssührer: VerwaltungS-Direktor Ehrist. Stock
Stellv. Vorsitzender des Vorstandes: Heinrich Dörr, I Hauptkassier: Rudolf Kehr
Druckereibesitzer !Zahl der Vorstandsmitgliedcr: 12 (8 Arbeitnehmer

Ausschuß-Vorsttzender: Friedrich Helffrich, Schuh- j und 4 Arbeitgeber)
machermeister

X. Kirchliche Vrhördrn

1. Evangel.'prolestant. Kirche.
Evaug.-prot. Dekanat dcs Kircheubezirks
Heidelberg.

Dekan: Stadtpfarrer Otto Schlier

u. Evaug.-Hrot. Stadtpfarramt.

z. Zt.: Stadtpfrrrer Max Weiß
Kirchen:

Heiliggeistkirche, Hauptstraße 189
St. Peterskirche, Plöck 70
Providenzkirche, Hauptstraße 90 a

Christuskirche, Zähringerstraße 30

Bergkirche in Schlierbach (Wolfsbrunneuweg)

Evang. Gemeindehaus im Pfaffengrnnd

Pfarrbezirke:

I. Bezirk (die östl. Stadt vom Karlstorbahnhof bis
zur Haspel- und Kettengasie): Stadtpfarrer Walrer
Götz

H. Bezirk (bis zur Schiff- und Sandgaffe): Stadr-
pfarrer Hermann Maas

III. Bczirk (bis zur Sophienstraße): Dekan Orro
Schlier

29*
loading ...