Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, den zur Stadt gehörenden Siedlungen sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1926 — Heidelberg, 1926

Seite: 458
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1926/0515
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
458

Bußmann, Georg Mathes, Sophre Schmitt, Luise
Crecetius

Reallehrer: Friedr. Neck
Musiklehrer: Adolf Müller
Zeichenlehrerin: Marie Schück
Hauptlehrerinnen: Klementine Bautz, Frieda Mayer,
Marie Ziebert, Anna v. Schenck, Auguste Schüler,
Berta Esau, Leonie Ernst, Elisabeth Lohr
Handarbeitslehrerinnen: Elise Hauck, Marie Junker

Anßerplanmäßige Lehrende:
Lehramtsassessoren: Dr. Gg. Wattendorf, Dr. Friedr.
Mayer, Dr. Johanna Schmitt, Dr. Dora Busch,
Dr. Toni Bucherer

Zeichenlehrkandidatin: Hildegard Scholtz
Unterlehrerinnen: Paula Seitz, Hedwig Kirschbaum,
Hildegard Burger, Elisab. Blum
Handarbeitslehrerin: Wilhclmine Schüler

Nebenamtliche Religionslehrer:

Dekan Otto Schlier, Stadtpfarrer Walter Götz, Max
Weiß, Hermann Maas, Vikar Gustav Dill, Lic.
Dr. Knevels, Becker, Psarrgehilfin Elsbeth Over-
beck (ev.), Geistlich^r Rar Raab, Stadtpfarrer Aug.
Dietrich, Prof. Dr. Richard Lossen, Kapläne Broß,
Hämmerle, Heck (kath-), Bezirksrabbiner Dr.Pinkuß
und Kantor Kraemer (isr.)

Beirat:

Friedrich Wielandt, Bürgermeister, Vorsitzender, Osk.
Hofheinz, Hauptlehrer, Stadtrat, Dr. Alfred Leon-
hard, Nahrungsmittelchemiker, Altstadtrat, Prof.
Dr. Hans Ehrenberg, Stadtverordneter, FrauEisen-
bahninspektor Ernst, Julius Neuhaus, Fabrikant,
Stadtverordnetsr, Medizinalrat Dr. Werner, Dr.
Kurt Jacki, Direktor, Prof. Ernst Werner, Frl.
Anna Weber, Hauptlehrerin a. D.

Vorsitzender des Elternbeirats:

Graf Alex. zu Dohna, Dr. iur., Universitätsprofessor

Hausmeister: Friedr.Leist; Schuldienerinnen: Henrike
Velten, Margarete Heidt
Zahl der Schülerinnen: 858

5. Gewerbeschule.

Gewerbeschuldirektor: Jakob Randoll
Planmäßige Lehrer: Gewerbelehrer Alfred Moser,
Otto Konrad, Emil Mattern, Emil Linder, Karl
Friedrich, Adam Scheuermann, Oskar Molitor,
Gustav Holzmüller, Theodor Blatz, Oskar Fahr,
Adolf Zimmermann, Gustav Barth
Fortbildungsschullehrer: Jakob Bechtold
Äußerplanmaßige Lehrer: Gewerbelehrerkandidat
Karl v. Langsdorff, Dr. Paul Rustlebe, Rudolf
Bscker, Dr. Richard Krieger, Ortwin Luckenbach,
Frl. Hilda Sprenger, Erich Breun, Merkel, Fried-
rich Hänser, Hans Winklsr-Dentz, Frl. Luise Weißer,
Frl. Gertrud Münstermcmn
Verwaltungsinspektor: Karl Walter
Technikerlehrling: Kar? Herth
Hausinspektor: Franz Knörzer
Diener: Albert DorneS
Pflichtschüler:2420

6. Hakdelsschule Heidelberg.

Luisenstr. 1—3
Die Anstalt umfaßt:

1. Die^Handelsschule mit Sjährigem Lehrgaug und
10 Stunden Pflichtunterricht wöchentlich für kauf-

männische Lehrlinge und Gekilfen beiderlei Ge-
schlechts.

2. Die höhere Handelslehranstalt:

a) die höhere Handelsschule mit 2jährigem
Lehrgang und Ganztagunterricht für Knaben
und Mädchen, die der Volksschulpsticht genügt
haben und Vorkenntnisse in ciner Fremdsprache
besttzen,

b) die höhere Handelsschule mit Ijührigcm
Lehrgang und Ganztagunterricht für junge
Leute, die eine Allgemeinbildung besitzen, wie
sie durch den erfolgreichen Besuch der 6. Klassc
einer höheren Lehranstalt erworben wird,

c) dichöhere Hotelsachschule mit Ijährigem
Lehrgang undGanztagunterrichtfürjungeLeute
mit der Reife für Obersekunda einer höheren
Lehranstalt und einer mindeftens zweijährigen
praktischen Tätigkeit.

3. Die Drogistenfachschule.

4. Fachkurse in Fremdsprachen und 5Aandelswissen-
schaften fnr nicht mehr handelsschulpflichtige Per-
sonen.

Direktion: Handelsschul-Dir.AdolfWillareth (Sprech-
ftunden täglich von 11—12 Uhr im Schulgebäude)
Planmäßige Lehrer: Oberhandelslehrer Ernst Zach-
mann und Simon Fink, Handelslehrer Dr.Helmut
Büchler, Dr. Emil Gerstner, Karl Klotz
Außerplanmäßige Lehrer: Wilh. Doerr, Karl Klepper,
Karl Fischer, Karl Maerker, Dr. Julius Sock,
Waller Braun, Wilh. Fuchs, Otto Hetdt, Dr. Her-
mann Mächtel, Elisabeth Gruncrt, Dr. Maria
Schwarz, Dr. Walter Dawison, Johannes Fettcl,
Dr. Otto Knecht, Dr. Leo Pföhler
Religionslehrer: a) hauptamtlich: Pfarrer Lic. Dr.
Willareth für den evangel. Religionsunterricht,
Kaplan Äoch für den kathol. Religionsunterricht;
b) nebenamtlich: Bezirksrabbmer Dr. Hermann
Pinkuß für den israelit. Rellgionsunterricht
Fachlehrer für Stenographie u. Maschinenfchreiben:

Albert Arnold, Olto Brehm, Robert Kälber
Nebenlehrer: Turnrat Otto Matthes, Hochschul-
Schwimmsportlehrer Walter Mang
Verwaltungsobersekretär: Karl Dorbath
Hausmeister: Heinrich Kunz
Heizer: Josef Lenz
Schülerzahl: 1045

Freiwillige Besucher der Fachkurse: etwa 270

7. Volksschrüe.

Schulabt. I (Sandg. 16), Schulabt. II (Plöck 105),
Schulabt.III (Landhausstr. 20), Schulabt. IV(M'önch-
hofstraße 16), Schulabt. V (Vangerowstr- 9)
Stadtschulamt (Theaterstr. 9) Schulleiter: Stadt-
schulrat Dr. Philipp Muckle
Sekretär: Fr. Breuner

Obcrlehrer: Wilhelm Lacroix, Alois Pahl, Paula
Schück, Julius Vollherbst, Albin Wintermantel
Hauptlehrer: Eug. Awrecht, Dr. Joh. Bellem, Adols
Berger, Jak. Bernhard, Jos. Blattner, Frdr. Bopp,
Erwin Braun, Ludw. Brauu, Hch. Vurthc-''^, Max
Dufner, Herm. Durlacher, Gg. Englert, Eduard
Fettig, Joh. Freis, Ad. Eebhard, Alb. Geisel, Karl
Greber, Karl Guckenhan, Karl Heinrich, Frz. Hördt,
Oskar Hofheinz, Friedr. Horbach, Friedr. Kauf-
mann, Frdr. Kobl, Wilh. Layer, Hch. Limbeck, Ad.
Lindenfelser, Hch, Lindemann, Alb. Mahler, Karl
Maicr, Ernst Martin, Jos. Matt, Wilh. Mayer,
Ernst Mößner, Andreas Müller, Hch. Müller, Karl
Müller, Franz llieubeck, Hch. Oehlschläger, Alfred
Raupp, Jul. Roth, Alfr. Sauter, Ad. Scherzinger,
loading ...