Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, den zur Stadt gehörenden Siedlungen sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1926 — Heidelberg, 1926

Seite: 463
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1926/0520
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
463

Kath. Jungmännerverein
Heidelberg-West.

Geistl.Beirat: Stadtpfarrer Dietrich
Vereinszimmer: Pfungstädtcr Hof,
Kaiserstr. 44

Kleinkind erfchu len.

Kath. Kieinkinderschule d. Oststadt
Vincentiushaus, Unt. Neckarstr. 5

Präsidentin: Frau Gräfin Klara v.
Helmstatt

Kassier: Bernh. Neureither

Christlicher Mütterverein.

Präses: StadtpfarrerFranz Rudolf
Prästdentin: Frau Gräsin Klara v.
Helmstatt

Sekretärin: Frau Else Bartsch
Kasstererin: Frau Therese Kohl

Krenzbiindnis, Verein absti-
nenter Katholiken.

1. Vorsitzcnder: Kaplan Ferd. Klei-
brink

2. Vorsitzender: Gg. Liebler, Post-
sekretär

Kassenwart: Frau Scheuermann

Versammlungcn: jeden 2. Freitag
Abend im Gesellenhaus, Plöck 28

Marian. Jungfranenkongre-
gation der Jesnitenkirche.

Präses: Geistl. Nat Raab

Präfektin: Frl.Lindau,Unt.Neckar-
straße 5

Marienhans A.-G. Marien-
verein.

Altersheim f. alleinstehende Damen
und Kleinrentnerinnen

Dienstboten-Unterkunft u. Verpfleg.

Bismarckstr. 5 und 7

Betriebsleitung: barmh.Schwestern
vom Mutterhaus Freiburg i. B.

Jugendabteilung der Jung-
frauenkongregation.

Präfektin: Mina Ball:: weg

Kath. Jungmännerbnnd.

Präses: Kaplan Josef Müller

Marianifche Jünglings-
fodalität.

Präses: Kaplan Josef Müller
Vorstand: Friedrich Schmitt
Schriftführer: Julius Greiß

Marian.

Jnngfranenkougregation.

Präses: Stadtpfarrer Franz Rudolf
Präfektin: Kathinka Waibel
Sekretärin: Elsriede Gercke
Kassiererin: Elisabeth Huber

Kath. Kinderschule.

St. Vitushaus, Pfarrg. 5
Leiterin: Schwester Koska

Paramenten-BereiNt

Vereinsräume: Marienhaus, Bis-
marckstraße 5

Geistl. Vorstand: Stadtpfarrer Jos.
L. Saur

Präsidentin: Frau HofratProfessor
Dr. Lossen (Rohrb. Str. 38)

St. Vincentiushaus.

Unt. Neckarstr. 5
Privatklinik der Niederbronner
Schwestern

Oberin: Schwester Meldana

Vincentius-Verein

zur Unterhaltung d. Niederbronner
Schwestern u. Unterstützung armcr
Kranken

a) für die Oststadt:

Geistl. Beirat: Geistl. Rat Raab
Vorsitzende: F1.1.. Rosalie Schulz,

Hauptstr. 221

b) für die Wcststadt:
Geistl.Beirat: Stadtpfarrer Dietrich
Vorsitzende: Frau Hofrat Dr.Lossen,

Rohrb. Str. 38

e) für Neuenheim:

Geistl. Beirat: Stadtvsarrer Saur
Vorsitzende: Frau Stadtrat Jörger

Stadtteil Hands chuhsheim.

CaritaSverein.

Präses: Stadtpfarrer FranzRudolf

Kathol. Nähschnle.

St. Vitushaus, Psarrg. 5
Oberin: Schwester Julitta, Schwe-
ster Avia

Kath. Schwesternstation.

Kriegsstr. 6

Oberin: Schwester Julitta

S t a d t t e i l K i r ch h e i ni.
Kath. Arbeiterverein.

Vorstand: Christian Grimm
Schriftsührer: Gustav Schaller

Präses: Psarrkurat Franz Gries-
baum

Kath. Mütterverein.

Präses: Pfarrkurat Franz GrieS-
bamn

Rechnerin: Frau Joh. Weick II

Kath. Schwesternhaus.

Mottkestraße 21

Kleinkinder-undJndustrieschulcund

Hauskrankenpflege

Stadtteil Wieblingen.
Kath. Arbeiterverein.

Präses: Stadtpfarrcr Emil Brein-
linger

Vercinslokal: Gold. Pflug

Kath. Jugend- und Jung-
männerverein.

Präses: Stadtpfarrer Emil Brein-
linger

Vorsitzender: Oberbuchhalter Geora
Retzbach

Vereinslokal: Gold. Pflug

Kath. Jungfrauenvereiu.

Präses: Stadtpfarrer Emil Brein-
linger

1. Vors.: Nicderbronner Schwester

2. Vorsitzende: Eva Körner
Rechnerin: Anna Backes

Kath. Krankenhflege.

Kreuzstr. 1

Vorst.: Stadtpfarrer Emil Brein-
linger

Krankenpflege: Niederbronncr
Schwestern

Kath. Mütterverein.

Präses: Stadtpfarrer Emil Brein-

linger

Vorsteherin: Frau Anna Allgeier
Kassiererin: Frau Babette Retzbach

Altkatholischer Frauenvereiu
Heidelberg (E. B.)

1. Vorsitzende: Frl. Franziska Rup-
precht, Hauptstr. 137

2. Vorsitzende: Frau Pfr. Keußen,
Grabeng. 11

Schriftführerin und Rechnerin: E.
Hertwcck Witwe

Erweiterter Ausschuß: 8 Damen
Freiwillige Pflegerinnen: 4
Beirat: Stadtpfarrer Keußen

Altkathol. Jugendbund.

(A.K.J.B.)

Gruppcnführer: W. Schubert und
L. Clormann

Jugmdheim: Grabeng. 11

Altkathol. Hilfsverein.

Vorsitzender: Stadtpfarrer Kenßen

Altkathol. Sterbekasfenverei«

gegr. 1888. Sitz Heideiberg
Geschäftsstelle: Grabeng. 11
Vorstand: Stadtpforrer Keußen als
Vorsitzender u. 5 Verwaltungsräte
Zahl der Mitglieder 2600 in 100
Orten DeutschlandsMltkatholiken
und Protestanten

Obmann sür Heidelberg: H. Hü-
binger, Lutherstr. 23

Jsrael. Beerdignngsbruder-
schaft u. BikurCh 0 lim - Kass c
Vorstand: Sanuiel Wolf

Jsrael.Frauenbund f.Deutsch-
land (Abt.: Mädchemürsorgc).
Ortsgruppe Heidelberg
Borsteherin: Fran Dr. Pinkuß
loading ...