Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1928 — Heidelberg, 1928

Seite: 487
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1928/0596
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
487

Befugms zum Eichen von Fässern,Herbstgefäßen,
Handelsgewichten, Wagen bis 3000kß Tragkraft und
Beglaubiguna von Fischversandgefäßen. Außerdem
wird dieNacheichung von Längenmaßen (mit Aus-
scbluß der PräzistonSlängenmaße), Dickenmaßen und
Matzwerkzeugen für Flüssigkeiten, Hohlmaßen und
Maßwerkzeugen f. trockene Gegenstände vorgenommen.

Eichtage werden durch Anzeige und Anschlag
an der Abfertigungsstelle bekannt gemacht.

Meßgeräte und Fässer, welche an einem der obcn
genannten Eichtage geeicht werden sollen, müssen spä-
tcstens in den VormittagSstunden elngeliefert werden.

9. Lvang. Pfiege Lchönau.

Zährinaerstraße 18 2930 2691

Kassenstunden 8—12, 2—4
bei dcr Städt. Sparkasse u. mhein. Creditbank
Vorstand: Ober-Finanzrat Adolf Abel
Kasse: Finanzoberinspektor Emil Ullrich
Buchhaltung: Finanzinspektor Hugo Wolfert u. Fi-
nanzsekrctär Wilhetm Breunig
Kanzlei: Finanzassistent Phil. Wolf

10. Lad. Forstamt.

Gaisbergstraße 331 -Wß- 673
Vorstand: Oberforstrat Dr. Ludwig Barth

11. Kreisschnlamt Heidelberg

(mit Schulinspektion Mannheim.)
Amtsbezirke Heidelberg, Sinsheim, Mannheim und
Weinheim

Gaisbergstraße 51 2167

Amtstag: Mittwoch 2—4 Uhr
Vorstand: Dr. Eduard Reitz, Kreisoberschulrat

12. Lulturbauamt.

Treitschkestraße 6 -Uch, 700
Vorstand: Baurat Friedrich Honikel
Reg.-Baumeister: G. Fröhner
Bauinspektoren-. Eduard Hund, Hch.Heiß EmilDutzi u.
Ernst Jänichen

Bau-Obersekretär: Karl Dauth
Verw.-Obersekretär: Aug. Maier
Straßenbaumeister: Wilh. Himmele
Verw.-Mststent: Wilhelm Kraft

13. Vermrssungsamt.

Friedrich-Eisenlohr-Str. 6 830

Dienstvorstand: Vermessungsrat Gg. FrieS

14. ttlasser- und Ltraßenbauamt.

Trcitschkcstraße 4

Regierungsoberbaurat: Philipp Kinzler

15. Lotterik-Linnkhmer der Preuß.-Liidd.
Llassen-Lotterie.

Guthmann Ferd., Major a.D-, Hauptstr. 56
Trotter, Bismarckplatz (Hotel Rcichspost)

II. Keichsbehörden.

1. Finaimmt Heidelberg.

Lcopoldstr. 22

Oeffentliche Amtsstunden: Dienstag, Donnerstag und
Samstag Vorm. 8—12 Uhr.
Kasfenstunden: Vormittags 8—12 Uhr, SamstagS
8—11 Uhr; am letzten Werktag jedes Monats ist die
Kasse geschlossen. Postscheckkonto Karlsruhc 1861.

Bankkonto: Reichsbank 990 u. 2613.
Vorsteher: Leo Zciser, Oberregierungsrat

Der Geschäfrsbezirk umfaßt außer dcr Stadtgc-
mcindeHeidelberg die Gemeinden: Dossenheim, Eppel-
dcim, Kirchheim, Leimen, Rohrbach, Sandhausen,
St. Jlgeu und Wieblingcn. Die übrigen Orte dcs
Amtsbczirks Heidelberg gehörcn zum Finanzamt
Neckargcmünd

2. Haupyollamt.

Schiffgasse 1

Dienststunden für den Verkehr: 9-12'/- Uhr.
Kassenstunden: ..n, 8fts—12, nachm. 2fts—4 Uhr.

Am letzten Werktag jedcs Monats und SamstagS
nachmittags ist die Kassc geschlossen.
Vorstcher: Jos. Mallebrein, Rcgierungsrat
Zottamt am Güterbaynhof.
Dicnststunden für den Verkehr: vorm. 8—12,
nachm. 2—5 S KarlSruhe 77572 2857

Vorstcher: Joseph Stahl, Obcrzollinspektor

Bezirkszottinspektion l Heidelbcrg.

Obcrzollinspektor: Konrad

Bezirkszollinspektion ll Heidelbsrg.

Oberzollinspcktor: Zöbeley

3. F.. Versorgungsamt Hei-elderg.

Plöck 79 320 KarlSruhe 28327

Zuständig für die AmtSbezirke: Mannheim,
Heidelberg, 'Weinheim, SinSheim, Mosbach, Buchen,
Adelshcnn, TauberbischofSheim und Wertheim.
Dicnststunden: Vom 1. Mai bis 30. September täglich
von 7 Uhr vorm. bis 5 Uhr nachm., Samstags nur bis
1 Uhr nachm. Vom 1. Oktober bis 30. April täglick
von 8 Uhr vorm. bi§ 6 Uhr nachm. Samstags nur
biS 2 Uhr nachm.

Sprechstundcn: Montag, Mittwock u. Freitag vorm.

von 9 bis 12'/, Uhr, nachm. von 2—4 Uhr.
Leitcr: Paul Hülscmann, Regierungsrat

1. Verwaltungs u. Personalaugclegeuheite«.
Bürovorstehcr: Friedrich Engelhardt, Verwaltungs-

inspektor

II. BersorguugSangelegeuheite«.

n) Renten:

Walter Dittler, Rcgierungsrat, Leopold von Beck,
Regierungsrat

b) Pensionen:

Walter Dittler, Regierungsrat

III. Aerztliche Augelegenheitea.

Leitender Arzt: Dr. Würth v. Wünbenau, Oberregie-
rungs-Medizinalrat

2. Arzt: Dr. Bentmann, Rcgierungsmedizinalrat
loading ...