Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1929 — Heidelberg, 1929

Seite: XLVIII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1929/0054
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XUVIII

Bergleichende Darstellung des Stärkeverhältnifses der Parteien in
Heldelberg bei den Wahlergebnifse« seit LSRS.

(Mitgeteilt von der Städt. Statistischen Abteilung.)

Von 100 abgegebenen
aültigen Stimmen
bei dsr . . .. - Wahl
entfallen anf

D. National-

versammlung

19.1.19

n

S ^

'L

Landtags-

wahl

30.10.21

LL .

n-l

Reichstags-

wahl' >

4.5.24

-

K. ^

I. Reichsprä-

sidentenwahl

29. 3. 25

> Landtags-

wahl

25.10.25

Gemeindc-

wahl

14.11.26

»2

Kmnmunisten ....



1,61

6,53

10,81

11,50

7,6

6,09

9,68

11,57

9,26

Sozialdemokraten. .

33,05

24,69

23,02

28,53

25,17

16,80

23,6

28,02

23,21

24,64

25,52

U. S. P.



4,57

10,80

4,05



0,60

0.5







0,17

Zentrum.

18,60

19,51

14,95

16,61

16,54

15,57

16,4

16,06

16,51

15,82

14,92

Dcmokraten.

34,96

23,61

18,18

13,81

14,07

14,03

16,5

16,73

13,66

10,65

10,86

Liberale Volkspartei

12,85

18,79

12,64

14,24

13,01

13,8



15,58

11Z1

18,02

Deutschn.Volkspartei

13,39

12,68

12,34



10,79

12,8



^ 14,95

9,29

Bad. Landbund . . .
Vereinigte bürgerl.



_

8,89


2,74

1.8





Grnppen'.



13,01





19,17

--







21,31



Reichsblock^.

Wirtschaftliche Ver-








31,15





einiqung.

--



_

2,70



1,58

1,3



3,08



2,77

Deutsch-Völkische . .











! 12,34

0,8

^ 1.31

0,65



0,15

Nationalsozialisten .
Reichspartei f. Volks-






4,2

1,72


4,27

rechtu.Aufwertnng
Sonstige klcinere










5,10

3,18

Grupvenb .



1,86






1,14

0,7

0,64

1,16



1,59

zusammen

100,0

100,0

100,0

100,0.

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

' Bei Gemeindewahl 1919: Freie Bürgervereinigung, Deutschnationale Partei, Freideutscher Bürgerbund.

„ „ 1922: Bürgerpartei, Deutschnationalc Volkspartei, Landbund.

„ „ 1926: DeutschnationaleBolkspartei, Bürgerl. Vereinigung,Landbund u.Einzelhandel.

- Bei l. Rcichspräsidentenwahl: Deutschnationale Volkspartei, Deutsche liberale Volkspartei, Völkische Frei-
heitsbewegnng, Wirtschastiiche Vereinigung, Landbund.

^ Bei Gemeindewahl 1919: Bund freier Jntcresseu; bei Reichstagswahl -1.5.24: Haeusserbund
0,07, Bund der Geusen, 0,82, Republikanische Partei 0,25; Reichstagswah I 7.12.24: Haeuffer-
bund 0M, Freiwirtschaftsbund 0,06, Deutsche Aufwertungs- nnd Aufbaupartei 0,56; l. Reichsprä-
lidcnteuwahl: Held (Bayr. Bolkspartei) 0,37, Zersplittert 0,27; Landtag 8 wahl 1925: Bad.
Pächtcr- und KleinbauernverbandE. V.0,08, Deutsche Aufwertungs- und Aufbaupartei 1,08; Reichs-
ragSwah l 1928: Linke Kommunistcn 0,29, Deutsche Bauernpartei 0,11, Christl.-nat. Bauern- und
Landvolkpartei 0,63, Christl.-soz. Reichspartei 0,18, Nlte Sozialdemokratische Partei 0,34, Deutscher
Reichsblock der Geschädigten 0,04.

Heidelberger Fremdenverkehr.

(Mitgeteilt von der Städt. Statistischen Abteilung.l

Gesamlzahlen der Fremden.


Zahl der polizeilich gemeldeten Fremden in

Fremde insgesamt

Jm
Zahr'

Hotels und und Herbergc

Gaschäusern Pchvach Vereinshäuser ! und Asyl

Reichs-

Aus- ^ zu-

Reichs- Aus- Reichs- ! Aus- Reichs- ^ Aus-) Reichs- > Aus-
deutsche länder demsche länder deutsche länder dentsche länder

dcutiche chander chmmen^

1926

1927

1928

! ' :

107M2 20657 7588 439 11573 759, 22415 763
116653 29929 8354 692 12106 1227 18425 1087
117962 34616 10113 983 14548 1827 21062 I8u3

149173

155538

163685

22618! 171791
32935! 188473
38779 202464

' Die Fremdenzahl betrug in den Jahren: 1901: 168254; 1902: 176315; 1903:152203; 1904: 141996;
1905:153115; 1906:161728; 1907:166516; 1908:166500; 1909:166455; 1910:178867; 1911:
168259; 1912:175498; 1913:167719; 1914:115662; 1915:51953; 1916:58691; 1917:64116;
1918: 81720; 1919: 112615; 1920: 107972; 1921: 129149; 1922: 140775; 1923: 91489; 1924: 121356.
- Für die Jahrc 1901—1924 sind die Frcmden in der Herberge und im Asyl nicht mitgezählt. Jn der
Herberge waren gemeldetc Fremde: 1913: 12795; 1914: 9277; 1915: 2996; 1916: 1888; 1917 1408;
1918:1214; 1919:2017; 1920 : 3442; 1921:4761: 1922:4223; 1923:4000; 1924:4627.
loading ...