Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1930 — Heidelberg, 1930

Seite: XLVIII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1930/0053
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XI.VIH

Vergleichende Darftellung des Stärkeverhältnifses der Parteien in
Heidelberg bei den Wahlergebnifsen seit LSLS.

(Mitgcteilt von der Städt. Statistischen Abteilung.)

Von 100 abgegebenen
gültigen Stimmen
beider ...-Wahl
entfallen auf

Gemeinde-

wahl

25. 5.19

Reichstags-

wahl

6.6. 20

Landtags-

wahl

30.10. 21

Iü ar,

LL ^ idL ^

-

Reichstags- I

wahl !

7.12.24 jl

l. Reichsprä-

sidentenwahl

29. 3. 25

« .e:

L L"!

V 7-1

«r OI

E ^

sr,

<7^1

Kominunisten ....


1,61

6,53

10,81

11,50 7,6

6,09

9,68

11,57

9,26

8,03

Sozialdemokraten. .

24,59

23,02

28,53

25,17

16,80

23,6

28,02

23,21

24,64

25,52

23,04

U. S. P.

4,57

10,80

4,05



0,50

0,5







0,17

Zentrum.

19,51

14,95! 16,61

16,54

15,57

16,4

16,06

16,51

15,^2

14,92

16,89

Demokraten.

23,61

18,15

13,81

14,07

14,03

16,5

16,73

13,66

10,55

10,86

9,16

Liberale Volkspartei

12,85

18,79

12,64

14,24

13,01

13,8



15,58

11,11

18,02

14,38

Deutschn.Volkspartei



12,68

12,34



10,79

12,8



^ 14,95



9,29

o,6o

Bad. Landbund . . .
Vereinigte bürgcrl.



3,89


2,74

1,8






Gruppen^.

13,01





19,17

--







21,31





Neichsblock^.

Wirtschaftliche V-""

_


2,70




31,15







einigung.







1,58

1,3



3,08



2,77

2,90

Deutsch-Völkifche . .









! 12,34
l '

0,8

j 1.31

0,65



0,15



Nationalsozialisten .
Reichspartei f. Volks-





4,2

1,72


4,27

14,56

rechtn.Aufwertung
Sonstige kleinere









5,10

3,18

1,79

Gruppenb .....

1,86






1,14

0,7

0,64

1,16


1,59

3,60

zusammen

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

100,0

^ Bei Gemeindewahl 1919: Freie Bürgervereinigung, Deutschnationale Partei, Freideutscher Bürgerbund.

„ „ 1922: Bürgerpartei, Deutschnationale Volkspartei, Landbund.

„ „ 1926: DeutschnationaleVolkspartei, Bürgerl.Vereinigung,Landbundu.Einzelhandel.

^ Bei I. Reichspräsidentenwahl: Deutschnationale Volkspartei, Deulsche liberale Volkspartei, Völkische Frei-
heitsbewegung, Wirtschastliche Vereinigung, Landbund.

^ Bei Gemeindewahl 1919: Bund freier Jnteressen; bei Reichjstagswahl 4.5.24: Haeusserbund
0,07, Bund der Geusen, 0,82, Republikanische Partet 0,25; Neichstagswahl 7.12.24: Haeusser-
bund 0,03, Freiwirtschaftsbund 0,06, Dcutsche Auswertungs- und Aufbaupartei 0,56; I. Reich sprä-
> idente nw ah l: Held (Bayr. Volkspartei) 0,37, Zeisplittert 0,27; Landtagswahl 1925: Bad.
Pächter- und Kleinbauernverband E. V. 0,08, Deutsche Aufmertungs- und Aufbaupartei 1,08; Reichs-
tagswahl 1928: Linke Kommunisten 0,29, Deursche Bauernpartei 0,11, Christl.-nat. Bauern-und
Landvolkpartei 0,63, Christl.-soz. Reichspartei 0,18, Alte Sozialdem. Partei 0,34, Deutscher ReichS-
block der Geschädigten 0,04; Landtagswahl 1929: Ev. Volksdienst 3,42, Christl.-soz. Reichspartei 0,18.

Heidelberger Fremdenverkehr.

(Mitgeteilt von der Städt. Statistischen Abteilung.)

a) Gesamtzahlen der Fremden.

Jm
Jahr i

Zahl der polizeilich gemeldeten Fremden in

Fremde insgesamt

Hotels und
Gasthäusern

Fremdenheime

und sonstige
Private

Hospize und
Vereinshäuser

Herberge
und Asyl

Reichs-

deutsche

Aus-

länder

zu-

sammen^

Reichs-

deutsche

Aus-

länder

Reichs-

deutsche

Aus-

länder

Reichs-

dcutsche

Aus-

länder

Reichs- Aus-
deutscke l länder

1926

1927

1928

107602

116653

117962

20657

29929

34616

7583

8354

10113

439

692

983

11573

12106

14518

759

1227

1827

22415 763
18425 1087
21062 1353

149173

155538

163685

22618

32935

38779

171791

188473

202464

' Die Fremdenzahl betrug in den Jahren: 1901:168254; 1902:176315; 1903:152203; 1904: 141996;
1905:153115; 1906:161728; 1907:166516; 1908: 166500; 1909:166455; 1910:178867; 1911:
168259; 1912:175498; 1913: 167719; 1914:115662; 1915:51953; 1916:58691; 1917:64116;
1918: 81720; 1919:112615; 1920: 107972; 1921:129149; 1922:140775; 1923: 91489; 1924:121356.
2 Für die Jahre 1901—1924 sind die Fremden in der Herberge und im Afyl nicht mitgezählt. Jn der
Herberge waren gemeldete Fremde: 1913:12795; 1914: 9277; 1915: 2996; 1916:1883; 1917:1408;
1918:1214; 1919:2017; 1920:3442; 1921:4761; 1922:4223; 1923:4000; 1924:4627.
loading ...