Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1930 — Heidelberg, 1930

Seite: LI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1930/0056
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Die Wohnbevölkerung Heidelbergs (Volkszählung I92S ohne Rohrbach)
nach dem Wohnsitz bei Ausbruch des Krieges.

(Mitgeteilt von der Städt. Statistischen Abteilnng.)



im ganzen


davon Reichsausliinder

mit

Von der vor dem l. August 1914
geborenen Wohnbevölkecung wohnten bei
Ausbruch des Kriegcs

mä»n-

lich

wsib-

lich

zu-

sammen

in Prozsnt

dsr Wohn-

bsvölkerung

deutschcr H fremder
Muttersprache

m.

w.

,us)

M.

M. ^

zus.

^idelbera

20527

24563

45090

72,75

80

86

166

35

28

63

im ubrigen Kaden.

davon in einer anderen Gemeinde des Landes-

3317

4286

7603

12,27

7

15

22

!



3

3

kommissärbezirks Munnhein: ....

2026

2890

4918

7,9»

3

10





1

1

nu iibrigen Reich.

3374

3610

6984

11,27

26

22

48

9

5

14

,;usan»nkn im Dcutschen Reich jetzigen Umfanges
ohne Saargebiet.

27218

32459

59677

96,29

113

!

123 236

! l

44

36

80

jm Saarqebiet.

85


140

0,22






2

i

3

im Freistaat Danziq . ..

13

10

23


4

1

5>


_



Memelgebiet.

1

1

2








in Eupen und Malmedy.

1



1








1



1

Nordschleswig.

2

6

8














„ Ostoderschlesien.

4

1

5


1



1







„ den übrigcu an Polen gesallenen Gebieten .

19

21

40


1

1

2







>m Hultichiner Ländchen.

I



1








in Elsaß-Lothringen.

483

533

1016

- 1,64

4

7

11s 3

i

4

Zuiammen in den abgetretenen deutschen Gebicten

524

572

1096

1,77

10

9

19

!

4

! 1

5

iu Deutsch-Österreich.

37

42

79


20

21

^!

1


1

„ dcr Tschechoslowakei.

20

18

38


12

18

M

1



-1

„ Unqarn .

4

8

12


2

2

4!

2

4

6

„ Südslawien..

7

3

10


1



1

3



3

., Numänien.

10

4

14


4

3

7

3



3

Bulgarien.

9

4

13


2



2

7

1

8

.. Gricchenland.

10



10




I

1

9

I

10

„ Italien.

24

18

42


1



1!

6

4

10

„ Spanien.

1

3

4




1




I

., Frankreich.

23

42

65




1





„ dcr Schweiz.

142

111

253


32

15

47

1

3

4

.. Luremburg...

,. Bclqien.

7

6

13













22

20

42




1

1



_



„ de» Niederlanden.

11

16

27


O

2

4

2

4

6

„ Graßbritannien und Jrland.

61

34

95


1



1

10



10

,. Dänemark.

5

6

II








1

2

3

„ Irland.

1



1








„ Narweqen.

8



8






_

8


8

„ Ächweden.

2

1

3








2

1

3

Iinnland.



1

1










1

i

„ Estland.


1

1




1


--




„ Lettland.

11

21

35


8

10

18

3

9

5

„ Litauen.

2

I

3


2

1

3

2



2

„ Polen.

25

30

55


8 12

20

6

2

8

„ Rußland (ein^l. Ukraine usw.).

43

48

91


8

11

19

19

14

33

im übriqcn Europa.

2



2










-



Znsammen im übrigen Europa.

490

438

928

1,50

103

95 198

.

87

39Z26

m Asien ....

38

6

44


1

l

. 2^

25


25

„ Afrika.

14

7

21


2

2

4

5



5

„ Australien und Südsee.

2


2,




— l

1

1

2

„ Nordamerika . .

18

15

33


2

1

3

6

3

9

« Südamcrika . . .

13

5

18


2


2

4

i

5

„ den ehemaligen deutschen Kolonien . . .

11

9

20


-



— l

-





,)>isammcn außerhalb Europas.

ss

42

138

0,22

7

4

11^

41

5

46

vinsgesamt.

28413

33566

61979!

loo.oo i

233 231464^178

! ! !' !

82 260
loading ...