Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1931 — Heidelberg, 1931

Seite: 190
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1931/0266
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
190

Kraftdroschlrentarif für die Stadt Keidelderg.

§ I. Für die Fahrten in Rraftdroschken werden folgende Taxen festgejetzt:

Ta-.f lJnnerh d.Zone I

Nach der Zone II

NacbdemGebirge

Tare I

bis 506 m ... 60 Ps.

,_eikere 250 m 10 Ps.

Am Tage

1 u. 2 Personen

Am Tage

1 u.2Pers.m,tRückfahrtn.ZoneI


Taxe II

bis ZZ2 m ... 60 Pf.
je weitere 166 rn 10 Ps.

a> Am Tage
mehr als

2 Personen
b) Nachls

1 u. 2 Personen

a> Am Taae

I > 1 u. 2 Pers. ohne Rüclsahrt n.Zone I
2>mehrals2Pers mikRückf. n.Zone l
d> Nachts

I u. 2 Pers. mit Rückfayrt nach Zone I


Taxe III

bis 2S0 m . . . . 60 Df.
je weitere I2S ir> 10 Ps.

Nachts
mehr als

2 Personen

s> Am Taae

mehr als 2 Pers. ohne Rückf. n. Zone I
d> Nachts

1> 1—2Pers. ohneRückfahrt n.Zonel
2> 3 und mehr Personen ohne und mit
Nücksahrt „ach Zone l

Am Tage und
bei Nacht

vie Nachtzeit umfaßt die Ltunden von 11 Uhr nachts bis 6 Uhr morgens.
lvird eine Fahrt teils in der Tages-, teils in der Nachtzeit ausgeführt, findet die
Uachttare nur während der Nachtzeit Unwendung.

Wartezeit: für je 2 Nlinuten 10 pf., fomit 3.— Rm. in der Stunde. Die Be-
rechnung erfolgt durch den Fahrpreisanzeiger.

Zuschläge: Folgende Zufchläge dürsen vom Fahrgaft gesordert werden:

1. Ber Bestellung der Drofchke für die leere Unfahrt 25 pf.

2. Bei Fahrten, die außerhalb der Zone I beginnen und" enden (alfo bei leerer
Unfahrt und leerer Uückfahrt), ein weiterer Zuschlag in kjöhe von 1.— Rm.

3. Für Lahrten nach wirtschaft zur Philosophenhöhe, nacht ^ u.2perfonen
Schloß, Schloß-Wolfsbrunnenweg und d«en höher gele-! Zg pf.
genen Umgebung, nach dem Rlingenteich oberhalb der j mehr als 2 perf.
Straße Unter der Schanz und nach diefer Straße felbst !

Sp.y-..r-h-,w-, ' ^ V ^ ^ ^ ^

»«hlh°,.in°,d<nku-.Sp-p.--.q-i j ^ ^ L-L

:.-.-- - Z - - - - L2 L

Vei Hin- und Riickfahrt fallen die Iuschläge Ziffer 3 weg.

Gepäckbeförderung: bis 10 frei, 10—25 ÜK.25 pf.

je weitere (auch angefangene) 25 .25 Pf.

Lleintiere das Stück ....25 pf.

Kinderfahrpreise: 1 Uind unter 10 Iahren in Begleitun^ Erwachfener frei,
je 2 Uinder unter 10 Iahren stehen einem Lrwachfenen gleich.
Grenzpunlrte: 1. 3one 1: Ziegelhäufer Landstraße — Stadtgrenze, weißer
Uebergang in der Schlierbacher Landstraße, Schloß-Wolfsbrunnenweg östliche
Lcke Ulingelhüttenweg, Ulolkenkurweg Ecke Bierfiedersteig, Lnde Ulingen-
teichstraße, Friedhof — Urematorium,Rämerstraße Lcke kjebelstraße, Reuer Gü-
terbahnhof, Wieblinger Landstraße — Lisenbahnbrücke, Güterbahngleis der
Nebenbahn,Ladenburger weg, Friedensstraße, Nlühltalstraße Lcke Bergstraße.
loading ...