Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1931 — Heidelberg, 1931

Seite: 524
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1931/0615
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
524

Elatmäßige Lehrer: di'e Professoren Konr. Geissinger,
Gustav Schmidt, Dr. Wilh. Dorn, Lro Gerstner,
Eduard Jntlekofer, WilhelmMohr, Gustav Junker,
Karl Wichmann, Dr. AdolfLeiber, Dr.Emil Ganter,
Wilh. Wenz, Dr. Kurt Hofmann-Degen, Hermann
Röth,LudwigBaSnizki, Dr.Hermann Fischer.Franz
Keller, Alfred Ganter, Ludwig Kratochvil, Martin
Oech, Hermann Schück, HannS Schmiedel, Dr. Hans
Knüpfcr, Dr. Richard Ddrn, Guftav Merklein Dr
Gustav Löffler, Dr. Emil Vierneisel, Lic. Kastmir
Kavser, Studienrat Karl Binal, Studienrat Chri-
./.eitter, Zeichcnlehrer Christian Kuch, Turn-
lehrer Josef Blattner, Turnlehrer Richard Hebert
Nichtetatmäßige Lehrer: die LehramtSaffefforen: Ro-
land Vulpius, Franz Kunz, Dr. Emil Winter, Dr.
Wilbelm Gerwig, Dr. Willi Krempp, Julius Wei-
gand;dieLehrer:FriedrichGaßner,RudolfBrünner,
Zeichcnlehrkandidat Walter Jlzhöfe r, Lehrer Erhard
Frey

Zur Dienstleistung zugewiesen: Prof. Franz Huber,
Studienrat Hllgo Lutz, Studicnrat Alfred Beutel
Nebenamtliche Religionslehrer: Stadtpfarrer v.
Oestreicher, Karl Höser, die Stadt-

vikare: Hesielbacher, Erhardt, Becker, Kaufmann
(evang ), Stadtpfarrer Norbert Keußen (altkath.),
Bezirksrabbiner Dr. HermannPinkuß, Hauptlehrer
Hermann Dnrlacher (israel.)

Sekretariat: HanS Maßholder
Hausmeister: Robert Gänzler, Fritz Barth; Hilfs-
diener: Josef Schrade.

Schülerzahl: 900

3. Madchevrealschule mit MäLcheurral-
aymnasrvW und aymnLstaler Adtrilunu.

Plöck 40-44 2W2

Planmäßige Lehrende:

Direktor: Dr. Kurt Jacki

Profefsoren: Ernst Werner, Alfred Beuttel, Dr. Eug.
Ehrmann, Hermann Rösch, Dr. Othmar Meisinger,
Karl Kuhn, Dr. Philipp Roedel, Dr. Rudolf Horn,
Theod. Hänlein, Dr. Theod. Buri, Dr. Otto
Schenck, Dr. Heinrich Bußmann, Georg Mathes,
Sophie Schmitt, Luise Crecelius, Dr. Georg Wat-
tendorf

Studienrat: Friedr. Neck
Zeichenlehrer: Marie Schück, Julius Lehmann
Musiklehrer: Adolf Müller
Turnlehrcrin: Elisabeth Blum
Hauptlehrerinnen: Clementine Bautz, Frieda Mayer,
Anna v. Schenck, Auguste Schüler, BertaEsau,Leo-
uie Ernst, Elisabeth Lohr, Hedwig Kirschbaum,
Paula Seitz

Handarbeitslehrerinnen: Elise Hauck, Marie Junker
Außerplanmäßige Lehrend«:
Lehramtsassessoren: Dr. Dora Busch, Dr. Toni Bu-
cherer, Helene Preetorins, Dr. Elisabeth Müller,
Elise Mathy, Oda Adolpb
Evang. Religionslehrer: Erika Heydt
Handarbeitslehrerin: Wilhelmine Schüler

Nebenar.itliche Religionslehrer:
Stadipfarrer Hermann Maas (ev.), GeWicher Rat
Franz Raab, Stadtpfarrer August Dietrich, Prof.
Dr. Richard Lossen,Kapläne Hermann Hugle, Eugen
Braun (kath.), Oberkantor Julius 5kraemer und
Rabbinatsvikar Dr. Fritz Pinkuß (isr.)

Borsitzender des Beirats:

Friedrich Wielandt, Bürgermeister

Vorsitzender des ElternbeiratS:
Universitätsprofrsior Dr. WilManns
Sekretär: Willi Schmich

HauSmeister: Friedr.Leist; SchuldicnerinneiuHenrii -
Velten, Margarete Heidt
Zahl der Schülerinnen: rund 670

4. Gkwerbeschule I.

Bergheimer Straße 76 4003

Gewerbeschuldirektor: I. Randoll
Planmäßige Lehrer: Studienräte A.Moser, E.Matte n:.
A. Scheuermann, K. Friedrich, O. Fahr; Gewerbe
lehrer W. Bährle, E. Breun; Fachlehrerin Th. Alef
Außerplanmäßige Lchrer: Gewerbeschul-Asiesi. Dipl -
Jng. K. Ganzer, L. Müller, Fr. Pfaff, W. Ernst;
Gewerbelehrkandidaten W. Beck, A. Baumann:
Fachlehrerinnen E. Dörr, F. Malsch; Rrligions-
lehrer: s) evang.: Pfarrer W. Schmolck, O. Lauer,
Stadtvikar Th. Erhardt, Vikar L. Binde, Religions-
lehrer Fr. Keller, stud. theol. O. Löffler; d) kath.:
Prof. A. Walter, Stadtpfarrer L. Saur, F. Rudott.
Kurat K. Stern, Kapläne Fr. Kleiner, A. Geiserl,
berufskundl. Lehrer Veterinärrat Dr. I. Vaeth:
Werkstättelehrer Blechnermeister Gg. Gerhardi,
Schneidermeister P. Langer, Schreinermeister W
Mangelsdorff, staatl. gepr. Baumeistcr Fr. Mayer,
Schmiedemetster K. Schneider, Schlossermeister K.
Schweikardt

Verwaltung: Obersekretär W. Goldschmidt, Haus-
inspektor A. Dornes, Amtsgehilfe P. Günter, Lehr-
linge H. Stöhrer, K. Kaffenberger
Schülerzahl: etwa 900. Kursteilnehmer: etwa 200

4 a. Gewerbeschule II.

Bergheimer Straße 76 (Zimmer 46). ytzch» 4003
Gewerbeschuldirektor: W. Binnig
Planmäßige Lehrer: Studienräte O. Konrad, E. Liu-
der, O. Molitor, Dipl.-Jng. G. Holzmüller, Dipl.-
Jng. G. Barth, Gewerbelehrer H. Sprenger; Fort-
bildungs - Hanptlehrer I. Bechtold, Fr. Hanser :
- Fachlehrer H. Winller, Fachlehrerin L. Weitzer und
Religionslehrer Prof. A. Walter.
Außerplanmäßige Lehrer: Gewerbeschulaffessoren Dr.
R. Becker, Dipl.-Jng. O. Karcher, Dipll-Jng. Fr.
Volk, Dipl.-Jng. W. Betsch, Dipl.-Jng. O. Stadel-
hofer,Dipl.-Jng. R. Moser, Dipl.-Jng. L. Kramer:
Gewerbelehrkandidat H. Klotter; Religionslehrer:
L. Binde, Th. Erhardt, A. Geisert, Fr. Keller, Fr.
Kleiner, O. Lauer, O. Löffler, Fr. T. Rudolf, I-
Saur, W. Schmolck, K.Stern; Werkstättenlehrer:
I. Bühncr. I. Eistnqer, I. Fritz, I. Jakobi,
K. Klebes, P.Kranz, AMaier, F.Schwarz, A.Vogi:
Lehrer für den berufskundlichen Unterricht: Dr. Z.
Vaeth und K. WeiSbrod.

Verwaltung: Angestellter O. Andreas, Technikcrlkhr-
ling E. Beckk''. H-rusmeister O. Dornes und Diener
P. Güuter.

Schülerzahl: 1060. Kursteilnehmer: 260

5. Hsuöelsschuie Heibelberg.

Luisenftr. 1—3
Die Anstalt umfaßt:

1. Die HandelSschule mit 3 jährigem LehrgÄng uiid
10 Stundeu Pflichtunterricht wöchentlich ^
u) für kaufmännische Lehrlinge und Gehilfen vei-
derlei Geschlechts,

b) für Lehrlinge und Gehilfen deS Gaststatten-
gewerbes.
loading ...