Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1932 — Heidelberg, 1932

Seite: XXIII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1932/0031
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XXUI

1846—1846. Erbauung deS Anatomie-GebLude» in der Brunnengasse, auf dem Boden des ehemaligen
DominikanerklosterS.

1846—1848. Erbauung des Amts<- u. Land)gerichtsgebäude« in d. Seminarstr.

L. März 1848. Deriammlung hervorragender Vvlitischer Männer IN Heidelberg, welche Lic Derusung einer
26. MSrz 1848. Große VotkSvcrsammlung im Schloßhvse.

24. Äpril 1848. (Ostcrmontag.) Frnjcharen aus der Gegend von Sinshcim werden von der Bürgcrwehr
2->. Juni 1849. Preuh iche Truppen besetzen die Stadt.

11. Zuli 1853. Grundsteinlcgung zumSpeycrcrShose unlcrBürgcrMeislerSpcpcrcr.

23. Sevt. 1853. EmfUdruna dcr Slraßendeleuchlung mrt Äas.

3I.OI1. 1853. Eröstnung des L>ladtlheaterS.

1853—1855. Erbauung des erstcn (jctzt „alten") chem. LaboraioriumS in der Akademicslraße.

1856 Adbrued deS Manndnmer ThvrrS

1856. GründungdcsNaturhistorisch-McdizinitchenPereinSzuHcidklderg.

l86l>. Errichtung deS Wrede-Denlmals durch König Ludwig I. von Bayern.

1861. Der Deutsche Hanbelstag HLlt hier jeine erste Bersaminlung.

23. Olt. 1862. Eröstnung der Eisenbahnstrecke Hcidclbcrg-Mosbach.

1861—1863. ErbauUng des FrledrlchsbaueS an der hauptftraste.

1865. Vrrsammlung dcutscher Philologcn und Schulmanncr.
l.August 1866. Ein preuhisches Bataillon rllckt ein.

1864—1867. Ausbau des Turmes dcr St, PcterSkirchc.

12. Ott. 1868. Eimvcihung dcS VolkSschulgcbäudes in der Plöck.

August 186S. 8. Dcutscher Juristcntag.

15. Siov. 1870. Erster Gottesdienst in Ler St. Peierskirche nach ihrer Wiederherstellung.

10. Mai 1873. Enthllllung des üriegerdenkmales aus dem Fnedhofe.

17. Juli 1873. ErSsfnung der Eisenbahnstrecke Heidelberg-Schivetzingen.

3. Dezbr. 1873. Erdssnung der stibt. Wolssbrunncn-Wasserleitung.

20. Sept. 1874. Erster altkolholischer lKottesdientz in drr Heiliggeistkirche.

1874—1875. Erbauung dcs Phyfiologischen Jnstituts in ber Akademiestrabe.

Januar 1877. Abbruch des Aelrerkurmes (beini Metzdenkmal).

7. Okl. 1677. Eimoeihung dcr nerten Neckardrück«.

16. Okt. 1877. Erdffnung der hiheren MLdchcnschule.

1878. EinfLhrung der Dampf-Kettenschleppjchijsahrt aus dem Neckar.

30. Mai I87S. Ankaus Ler Gräflich von Graimbergschen Kunst- und AltcrtUmcrsammlung durch die

31. Ma! I88l. Einzug deS Garnüons-BalaillonS.

ll.August 1881. Einwcihung deS AuSfichtSturme« „PossellSlust".

Endc 1882. GrößteS Hochwafser des Neckars seir 1824.

5. April 1884. Einweihung des RtlchspoftgrbLudeS.

9. Mai 1885. Eröstnung der Pserdcbahn.

18. Juli 1885. Eröffnung der Pumpstation I in Schlierbach.

26. Juli 1885. Einwcihung deS aus Lrümmern dcr Slephanskirche erbaulen AuSfichtSturmer auf der
vordcren Kuppe de« Hciligcuberges.

30. Sept. 1885. Niederlegung dcr SchcidcmLucr in der Heiliggcrstkirche für die Feier de« 500jährigen
Jubiläums der Univcrfilät.

20. Okt. 1885. ErSffnung der Fernsprechanstalt.

7. Nod. 1885. Einweihung deS ncuen Hauscs der Luisenanstait sür kranke Ainder, Luisenstraße 5, in
Gegenwart dcr Großherzogin Luise; Erweilerung 1895
22. MLrz 1886. Grundsteinlegung zum ncuen RathauS.

2.-7. Aug. 1886. 500-jührige Jubelseier dcr UnivcrfiiLt.

25. Ott. 1886. Einweihung deS Bolksschulgebiudes im Rohrbacher Stadtviertel.

17.—23. Sepibr. 1889. 62. Beriammlung deulscher Naturforschcr und Aerztc

I. Dezir. 1889. Erössnung der Leichenhallc auf dem allgeincincn Ariedhofe.

30. MSrz 1890. Lröffnung Lcr Bergbahn nach Schlvß und Molkeakur.

1. Mai 1890. LrSsfnuag der Lcichcnhalle auf dem israelitischen Friedhofc.

II. Mni 1890. ErLsfnuug de» neuen GasthauseS aus bem Aohlhof.

Zwilfte Hauptverfammlung deS Deulschen BereinS sttr da- höhere Mädchenschulwesen.

4. Oktöber 189V. Eröffnmrg dcr Rcbenbahn von Hcidelberg läng» dcr Bergstraße über Schriesheim
^ nach Wrinheim.
loading ...