Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1932 — Heidelberg, 1932

Seite: XXVI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1932/0034
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XXVI

4. Dcz. 1913. Rücklritt de« seit 29. September 1913 schwer erkranklen Oberbürgermeistcrs Dr. Wilckens
und Vcrleihung des EhrenbürgerrechlS an ihn.

39. Dcz. 1913. Wahl des I. Bürgermeisters Pras. Dr. Ernst Walz zum Obcrbürgermeifter.

12.—14 Ma> 1914. II. Äangreb des Allgemeinen posinven Vcrbandes.

16. Mai 1914. 7ö jahrigeS Iubiläum deS Hcidelberger Liederkranz.

2.-4. Iuni 1914. UI. Deuischer Äongreß lür Krüppelfürjorge.

15. Juni 1914. Hanptoersammlung de» VerbandcS Deulscher Prillateisenbahnbcamren.

19. Juli 1914. 33. Badischer Pwniertag.

23.-27. Juli 1914. 12. Tagung der Führer und Acrzre der Deukschen ireiwilligen SaniiäiSkolonnen vom
Roien Krcuz.

LÄuguft 1914. Beainn dcS WcltkciegeS. Äroße Vaierländifche Kuudgebung in der Ztadrhallc.

8. August 1914. Abfahrt de» II. Bataill. 2. Bad. <.ftren.-Regin,. 110 nach dein KriegSichauvIae im Elsaß.
4 März 1915. BllraerauSichuß bewilligt fur Ernilluug von Kriegsaufgaben dcr tftemeindc 1 Million
Mark.

1. April 1915 Äedcnkicier am BiSmarckdenkinalAnläßlich deS 1M. GeburislagS des Altreichskanzler«.
26 Iuni 1915. Enthüllung deS „Kreuzes in Eisen" im Gartcn de« Kurpsälzischcn Muscuni«.

19. Sept. 1915. 1. KriegSopfertag, ErgebniS 94000 Mk.

3l. Okl. 1915. Inbetricbnahmc de» neuen Gaswerks.

25. Nov. 1915. Vrrleihung be« Ehrenbürgerrccht» an Geh. Kommerzienrat Wilhelni Landined.

25. Noo. 1915 Bürgcrausschuß bewilligi fllr KriegSauftvendungen cinc wctterc Million Mark.

27. Mai—22. Iuni 1916. KriegSbeuteausftellung im Bandhau« de« SchlosseS.

24. Sept. 1916. 2. KriegSopfcrtag. Ergebnis 76000 Mk.

29. Sept. 1916. BürgcrauSschuß bcwilligt für KriegSaufwendungen dic dritle Million Mark.

27. ^ebr. 1917. 100 jährige GründungSseicr der Heidelderger Burschcnichoft

24. Aug. 1918. 100 jährigcs SrifrungSfest de« Corps Guestphalia.

39. Okl. 1918. Fliegerangri^auf Heidclberg. V M S

25. Nvv. 1918. Einzug des II. Baraill. 2. Bad. Grcn Regim. 110 in Heidelberg.

21. Juni 1919. Ernennung dcs Wirkl. Gch. Rats Dr. Bürklin in KarlSruhc zum Ehrenbürgcr der Stadt

24 /25. D^ez. 1919. Größte» Hochwasser seit 1882.

I. Jan. 1920. Vereinigung der Gemeinde Wieblingen mit Heidelbcrg.

10. Febr. 1920. Schließung sämtlicher Volks- und MiNelsckulcn wegen Kohlenmangel».

I.April >920. Vercinigung der Gemeinde Kirchheim mit Hcidclberg.

2.—4. April 1920. 30. VerdandStag deS Dcutschcn SchwimmvcrbandcS.

16. Mai 1920. Eröfinung der 7. SonderauSftellung (Rahl—Fcuerdach—Trüdner) in den städrischcn

«sammluugen.

12. Sept. 1920. Einweihung dcr Siedclung Psasfengrund. - ^

16. Dez. >920. 109 jähriges StiktungStest des Corps Sapo Borussia, verbunden.mil einfacher Schloß-

beleuchtung.

17. Ian 1921. Eröffnung des Schwurgerrcht« Heidelberg.

4. Iuni I92l. Eröfsnitt^ der blsnsa scaävmics jm MarstaUgcbäude.

der Leonensia.

13. Jan. 1922. Gründung der Gesellichaft der Freunde der Universität Heidelberg.

17.—19. Februar 1922. Tagung drS Verband» Elsaß-Lathringischer L-tudentciiverdände.

15. Mai 1922. Eröffnung der Sonderausstellung von Werken de« Malers Bernhard.fFrieS im kur-
psälzischen Dluseum.

1. Iuli 1922. 75 jährige» StiftungSfest des Liederkranz HandschuhSheim.

22. Juli 1922. Einwechung der neuen medizinischen Klinik. Ernennung ihre» Direktor» Geheimr Rat
Profcffor Dr. Krchl zum Ehrendürgcr der Stadt Heidelberg.

Dez. 1923. Jnbeiriebnahme der neuen OrthopSd. Anftalt der Universttät Heidelbsrg in Schlierbach.

23.-26. April 1933. 32. Kongreß der Deutschen Anatomischen Gesellschaft.

32.-26. Mai 1923 Tagung der Deutschrn Gesellschaft sür Gynäkologie. ^
loading ...