Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1932 — Heidelberg, 1932

Seite: LI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1932/0061
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Die Wohnbevütterung Heidelberas (BolkszShlnng LVSS ohne Rohrbach)
nach dem Wohnfitz vei Ausbrnch des Krieges.

lMitgcteilt vom Statistischen und Wahlaml.)

Bon dcr vor dcm I. August 1914

im ganzen



l





geboreuen Wohnbevölkcrung wohnten bci



3''-

j ZL-


Muttersprache


Aurbruch des KriegcS

»ch

>ich

, s-INM-N




















m.

w.


m.

w.


in Heidelbrrg . ..

>m übrjgcn Baden.

20527

24563

'45090

72.75

80

86 1 66 35

. 28

^ 63

3317

4286

7603

12,27

7

15 22 —

> 3

8











im übrigen ^eich ^.

3374

3610

6984

11,27

26

22

48 9


14

Zusammcn im Deutschen Reich jetzigen Umfanges
ohnc Saargebici.

27218

32459

59877

96.29

113 123 236

' 44

36

80

im Saargebict.

85

55

140

0,22

-

-

I-

l ^

1

3

im Freistaal Danzig.

13

10

23


4 1

5




» Memelgebiet.

I

I









in Eupen und Malmedy.

1


1





1


1

„ NordschleSwig.

2

6

8








„ Ostoberschlesicn.

4

1

5


1 —

I





, den übrige» an Polen gefallencn Gebteten .

19

2!

40


1

1





im Hultschiner Ländchcn.

I


1








in Elsaß-Lothringen.

483

533

10!6

1,64

4

7

11

! 9

1

4

Zusammen in den abgetretenen deutschen Gebicten

524

572

1096

1,77

Wl 9

19, 4


5

in Deutsch-Llsterreich.

37

42

79


20

21

41

1


1

„ der Tschechoslowakei.

20

18

38


12

13

25

1


1

. Unaarn.

4

8

12


2

2

4

2

4

6

„ Südflawien .

7

3

10


!


1

3


3

Rumänien.

10

4

14


4

3

7

l s


3

, «ulgarien.

9


13


2


2

! 7

!

8

. Griechcnland.

10

10



I

l

> 9

l

10

. Jtalien.

24

18

42


1


1

' 6

4

!v

„ Spanien.

1

3

4



1

!

1


I

. Frankreich.

23

42

65



1



-

-

„ der Schweiz.

142

111

253


32

1b

47

1

g

4

. Luxemdurg.


6

13








. Belgien.

22

20

42



1

1




den Niederlandeu.

11

16

27


2

2

4

2

4

6

„ Großbritannien ond Zrland.

61

34

9b!

1


1

10


10

Dänemark.

5

6

Il




-

1

2

3

„ Jsland.

1


1









,. Norwegen.

8


8





8


8

.. Schweden.

2

1

3





2

1

3

„ Finnland.


I

1






1

1

„ Gstland.


1

1



1

1




,. Lettland.

14

21

35


8

10

18

3


5

.. Litauen.

2>

>

3


2

!

S

2



.. Polen.

25 ^

30

55


8

12

20

6

2

8

.. Rußland seinfchl. Ukraine usw.).

43

48

91


8

11

19

19

14

33

im übrigen Europa.

2i



2








Zufammen !m übrigen Europa.

490

438

928

1,50

103

95,198

87,

39126

>n Afien.

38,

6

44


1>

I

2

25


25

,. Afrika.

14

7

21


2

2

4

5.



„ Auftralien und Südse«.

2


2





1!

1

2

.. Nordamerika.

18

15

33


2

1

3

6,

8>

9

.. Südamerika.

13

5

18


2'


2

4^

1,

5

.. den ehrmaligen deutschen Kolouien . . .

' 11

9

20


— -




— !

— I



Zusannnen außerhalb Europa«.

96^

42

138

0,22

7


ii

41,


46

.insgesamt.

28418'

33566!

61979!100,00

LS1>464j>178^ 82 260
loading ...