Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen für das Jahr 1933 — Heidelberg, 1933

Seite: XXIV
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1933/0027
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XXIV

5. März 1848. Versammlung hervorragender politischer Männer in Hcidelberg, welchc die Berufung einer
dmtschen Nationalversammlung beschließen.

26. März 1848. Große Volksversammlung im Schloßhofe.

24. April 1848. (Ostermontag.) Freischaren aus der Gegend von Sinshcim werden von der Bürgerwchr
zurückgewicsen.

23. Juni 1849. Preußische Truppen besetzen die Stadt.

11. Juli 1853. Grundsteüüegung zum Speyerershofe unterBürgermeisterSpeyerer.

23. Sevt. 1853. Einführung der Straßenbeleuchtung mit Gas.

31.Okt. 1853. Eröffnung des Stadtiheaters.

1853—1855. Erbauung deS ersten (jetzt „alten") chem. Laboratoriums in der Akademiestraße.
1856. Abbruch des Mannheimer Thores.

1856. Gründung des Naturhistorisch-Medizinischen Vereins zu Heidelberg.

"1 Mai 1860. Dreitägiger Besuch des Großherzogs Friedrich und der Großherzogrn Luise in Heidelberg;
erste bengalische Beleuchtung der Schloßruinen.

1860. Errichtung des Wrede-Denkmals durch König Ludwig I. von Bayern.

1861. Der Deutschc Handelstag hält hier seine erste Versammlung.

23. Okt. 1862. Eröffnung der Eisenbahnstrecke Heidelberg-Mosbach.

1861—1863. Erbauung des Friedrichsbaues an der Hauptstraße.

1865. Versammlung deutscher Philologen und Schulmänner.

1. August 1866. Ein preußisches Bataillon rückt ein,

1864—1867. Ausbau des Turmes der St. Peterskirchc.

1868—74. Erbauung des Turmes und Erneuerung des Jnner» der Jesuitenkirche.

August 1869. 8. Deutscher Juristentag.

15. Nov. 1870. Erster Gottesdienst in der St. Peterskirche nach ihrer Wiederherstellung.

10. Mai 1873. Emh^».eg des Kriegerdenkmales auf dem Friedhofe.

17. Juli 1873. Eröffnung der Eisenbahnstrecke Heidelbcrg-Schwetzingen.

3. Dezbr. 1873. Eröffnung der städt. Wolfsbrunnen-Wasscrleitung.

1873—75. Erbauung der neuen Schloßstraße.

20. Sept. 1874. Erster altkaiholischer Gottesdienst in der Heiliggeistkirche.

1874—1875. Ervauung des Physiologifchen Jnstituts in der Akademiestraße.

1876. Erbauung des Aussichtsturmes auf dem Gaisbcrg.

1. Okt. 1876. Eröffnung des neuen akadem. Krankenhauscs a. d. Bergheimerstraße.

Januar 1877. Abbruch des Kelterturmes (bcim Metzdenkmal).

7. Okt. 1877. Einweihung dcr neuen Neckarbrücke.

16. Okt. 1877. Eröffnung der höheren Mädchenschule.

12. April 1878. Einweihung der neuen Synagoge.

1878. Einführung der Dampf-Kettenschleppschiffahrt auf dem Neckar.

30. Mai 1879. Ankauf der Grästich von Graimbergschen Kunst- und Altertümersammlung durch die

Stadtgemeinde.

31. Mai 1881. Einzug des Garnisons-Bataillons.

21. Augnst1881. Einweihung des Aussichtsturmes „PosseltSlust".

Ende 1882. Größtes Hochwasser des Ncckars seit 1824.

5. April 1884. Einwcihung des Reichspostgebäudes.

12. April 1885. Einweihung der erneuerten Providenzkirche.

9. Mai 1885. Eröün»ng der Pferdebahn.

18. Juli 1885. Eröffnung der Pumpstation I in Schlierbach.

26. Juli 1885. Einwcihung des aus Trümmern der Stephanskirche erbauten AuSstchtSturmes auf der
vorderen Kuppe des Heiligenberges.

7. Nov. 1885. Einweihung des neuen Hauses der Luisenanstalt für kranke Kindcr, Luiscnstraße 5, in
Gegenwart der Großherzogin Luife; Eeweiterung 1895.

22. WSrz 1886. Grundsteinlegung zum neuen Rathaus.

2. -7. Aug. 1886. 500»jährige Jubelfeicr dcr Universität.

17.—23. Septbr. 1889. 62. Versammlung deutschcr Naturforschcr und Aerzte.

I. Dezbr. 1889. Eröffnung der Leichenhalle auf dem allgemeinen Friedhose.

80. März 1890. Eröffnung der Bergbahn nach Schloß und Molkenkur.

1. Mai 1890. Erösfnung der Leichenhalle auf dem israclitischen Friedhofe.

11. Mai 1896. Eröffnung des neuen Gasthauses auf dem Kohlhof.

3 ^Okwber^1890^l Iwölfte Hauptversammlung detz Deutschen Vereins für das höhere Mädchenschulwesen.

4. Oktober 1890. Eröffnung der Nebenbahn von Heidelberg längs dcr Bcrgstraße über Schriesheim
nach Weinheim

1. Januar 1891. Vereinigung der Gemeinde Neuenheim mit derStadtgemeinde Heidclb^g.

7. Juni 1891. Eröffnung der Nebenbahn Heidelberg-Edingen-Mannheim.

II. Juli 1891. Enthüllung des Scheffeldenkmals auf der Schloßterraffe.

Dezembcr 1891. Eröffnung der Feuerbestattungsanstalt (Crematorium) auf demFriedhofe.

24. Okt. 1892. Brand im Main-Neckar-Bahnhof.

1892. Fertigstellung deS neuen chemischen Laboratoriums der Universttät.

24. Juli 1893. Eröffnung des neuen Schlacht- uud Viehhofcs.

15. Jan. 1894. Eröffnung des neuen Gymnastums.

4. Febr. 1895. Großer Brand im Cementwerk.
loading ...