Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen und Leimen für das Jahr 1934 — Heidelberg, 1934

Seite: XXVI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1934/0031
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XXVI

28. April 1904. Jnbetriebnahme der Handschuhsheimer Linie der elektr. Straßenbahn.

16. Okt. 1M5. Konsckratton der St. Raphaelskirche tn Neuenheim durch den Erzbischof.

6. Nov. 1905. Eröffnung der neuen Universitäts-Bibliothek.

1906. Einweihung der evangel. Kirche in Wieblingen.

21. April 1906. Eröffnung der städtischen Volkslesehalle und Volksbibliothek.

25. Sept. 1906. Besuch der hiestgen Stadt durch den Großherzog Friedrich und die Großherzogin Luise

anläßlich der Jubiläumsfeierlichkeiten im Großherzoglichcn Hause. Huldigungsakt in
der Stadthalle. — Einweihung des Jnstituts für expenmentelle Krebsforichung. Ein-
weihung der verbreiterten neuen Brücke, welcher bei dieser Gelegenheit die Bezeichnung
„Friedrichsbrücke" beigelegt wuO ..

1. Juni 1907. Eröffnung des Betriebs der elektrischen Bergbahn Molkenkur-Königstuhl.

A^gust 1907. Uebecnahme des Veth'schcn Hallenschwimmbades durch die Stadtgemeinde.

Oktober 1907. Eröffnung der Akademischen Leschalle, Augustiuerg. 15 (alte Universitäts-Bibliothek).

2. März 1908. Zerstörung des Dachstuhls sowie des III. Stockwerks des Mittelbaues und des Dach-

stuhls des nördlichen Anbaues des Rathauses durch Feuer.

26. Mai 1908. Eröffnung der städtischen Sammlungen im ehemals von Cheliusschen Hause in Gegen-

wart des Großherzogs uud der Großherzogin Friedrich II.

14. Juni 1908. Grundsteinlegung für die neue evangelische Kirche im Stadtteil Handschuhsheim.

I. August 1908. Enthüllung des Bunsen-Denkmals.

22.Oktober1908. Erösfnung der städtischen Schulzahnklinik im Hause Bergheimer Straße 24.

9. Mai 1909. Grundsteinlegung füc die evang. Bergkirche im Stadtteil Schlierbach.

3. Juli 1909. Eröffnungssiyung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Stiftung Heinrich

Lnnr in Anwesenheit ihres Protektors des Großherzogs Friedrich II.

31. Juli 1909. Gras Zeppelin passtert auf seiner Fahrt von Friedrichshafen nach Frankfurt a. M. mit
dem Reichsluftschiff „2 II" zum ersten Male die Stadt.

19. Febr. 1910. Eröffnung der elektrtschen Straßenbahn Heidelbcrg-Kirchheim.

29. Juni 1910. Einweihung der evangelischen Friedenskirche im Stadteil Handschuhsheim in Anwesen-

heit des Großherzogs nnd der Großherzogin Friedrich II.

10. Juli 1910. Einweihung der evangelischen Bergkirche im Stadtteil Schlicrbach.

14.—30. Juli 1910. lOOjähriges StiftungSfest des Corps „Suevia".

29. Okt. 1910. Durchschlag des Königstuhlttinnels.

Zl.Okt. 1910. Eröffnung der elektrischen Straßenbahn Karlstor-Schlierbach.

II. —14. Mai 1911. Tagung des Deutschen HandelStages und Feier seiner hier vor 50 Jahren erfolgten

Gründung.

26. Aug. 1911. Einweihung des neuen, aus Mitteln der Schenkung des Geh. Kommerzienrats A.Wacker
erstellten Frauenvereinheims (Marie-Luisen-Heim).

14. Juli 1912. Eröffnung dcr Allgemeinen deutschen Photographischen Ausstellung (14.—28. Juli)
in der Stadthalle durch den Großherzog.

Sommer 1912. Anläßlich der Erdarbeiten zur Schaffung gärtnerischer Anlagen aus dem LudwigS-
platz stößt man auf die Ruinenreste dcs im Jahre 1693 von Melac niedergebrannten
Augustinerklosters.

25. Mai 1913. Einweihung des physikalisch-radiologischen Jnstituts.

BO. Juni bis 5. Juli 1913. Historische Schloßfeste zur Erinnerung an die Vermählung der
PZ.izessin Elisabeth Stuart von Großbritannien mit dem Kurfürsten Friedrich V. von
der Pfalz.

29. Juli 1914. Einweihung des Versorgungshauses Handschuhsheim.

2. August 1914. Beginn des Weltkrieges. Große Vaterländische Kundgebung in der Stadthalle.

8. August 1914. Abfahrt des ll. Bataill. 2. Bad. Gren.-Regim. 110 nach dem Kriegsschauplatz im Elsaß.

26. Juni 1915. Enthüllung des „Kreuzes in Eisen" im Garten des Kurpfälzischen Museums.

31. Okt. 1915. Inbetriebnahme des neuen Gaswerks.

27. Febr. 1917. 100 jährige Gründungsfeier der Hsidelbergcr Burschenschaft.

4. Mai 1918. Entfernung des Kaiser-Wilhclm-Denkmals behufs Einschmelzung als Kriegsmaterial.

24. Aug. 1918. lOO jähriges Stiftungsfest des Corps Guestvhalia.

30. Okt. 1918. Fliegerangriff auf Heidelberg.

10. Nov. 1918. Bildung des Arbeiter- und Soldatenrates in eincr Versammlung der Zivil- u. Militär-

behörden und Arbeitervertreter im Bürgerausschußsaal.

25. Nov. 1918. Einzug des II. Bataill. 2. Bad. Gren.-Regim. 110 in Heidelberg.

Nov. 1918. Erbohrung der Thermal-Radium-Solquelle.

11. Febr. 1919. Volksbeauftragter Friedr. Ebert, geborener Heidelbsrger, zum Reichsprästdenten gewählt.
23. Febr. 1919. Verhängung des Belagerungszustandes wegen drohenden Einmarschs Mannheimer

Spartakisten.

3. April 1919. Eröffnung der elektrischen Straßenbahn nach Eppelheim.

12. Dez. 1919. Großfeuer im Hotel Bellcvue am Schloß-Wolfsbrunncnweg.

L4./25. Dez. 1919. Größtes Hochwasser seit 1882.

I. Jan. 1920. Vcreinigung der Gemeinde Wieblingen mit Heidelberg.

10. Febr. 1920. Schließung fämtlicher Volks- und Mittelschuken wegen KohlenmangelS.

I. April 1920. Vercinigung der Gemeinde Kirchheim mit Heidelberg.

12. Sept. 1920. Einweihung der Siedelung Pfaffengrund.

16. Dez. 1920. 100 jähriges Stiftungsfest des Corps Saxo-Borussia, verbunden mit einfacher Schloß-
beleuchtnng.
loading ...