Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen und Leimen für das Jahr 1935 — Heidelberg, 1935

Seite: 544
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1935/0619
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
544

3. Miidchenrealfchule mit Mä-chenreal-
gymnasium und gymnasialer Äbteilung,

Plöck 40-44 6041

Planmäßige Lehrende:

Direktor: Dr. Otto Uebel

Profesforen: Karl Kuhn, Dr. Philipp Roedel, Dr.
Theodor Buri, Dr. Henry Bußmann, Dr. Otto
Schenck, Wilhelm RueliuS, Georg Mathes, Luise
Crecelius, Anna Zeuner, Dr. Georg Watten^-,,
Dr. Ernst Berger

S dienräte: Friedr. Neck, Karl Senger
Zeichenlehrer: JuliuS Lehmann
Mustklehrer: Adolf Müller
Turnlehrerin: Elisabeth Blum, Hedwig Schildecker
Hauptlehrerinnen: Berta Esau, Elisabeth Lohr,
Hedwig Kirschbaum, Paula Seitz
HandarbeitShauptlehrerin: Antonie Jhringer

Außerplanmäßige Lehrende:
Lehramtsassessoren: Dr.Toni Bucherer, Oda Adolph,
Ottilie Busch, Dr. Friedrich Bentmann, Juiius
Weigand

Evang. Religiond»v.^,^r: Erika Heyd

Nebenamtliche Religionslehrer:

Geistlicher Rat Franz Raab, Stadtpsarrer August
Dietrich, Kapläne Eug. Braun, Ant. Schork (kath.),
Oberkantor Julius Kraemer und Bezirksrabbiner
Dr. Fritz Pinkuß (isr.)

Sekretär: Willi Schmich

HauSmeister: Friedr.Leist; Schuldienerinnen: Henrike
° Velten, Margarete Heidt
Zahl der Schülerinnen: rund 520

4. Gewerbtschule.

Bergheimer Straße 76. (Rathaus) 6641
(Nebenstelle 286)

Gewerbeschule I

(Metallverarbeitende Berufe einschließlich Elektro-
technik, Segelftieger und Nahrungsmittel-Gewerbe)

Direktor: Dipl. Jna. G. Bart
Planmäßige LehreriStudienräteDipl.Jng. A.Jmmel,
E. Linder, O. Molitor, Fortbildungsschulhaupt-
lehrer K. Böhler

Außerplanmäßige Lehrer: Gewerbeschul-Assessoren:
Dipl.-Jng. W. Betfch, E. Eppler, Dipl.-Jng. W.
Ernst,Dipl.-Zng.K. Ganzcr, H.Klotter,Dipl.-Jng.
W. Kistner, Dipl.-Jng. L. Kramer, Dipl.-Jng. N.
Moser, Dipl.-Jng. L. Müller
Religionslehrer: evang.: Prof. G. Kühner
Werkstattlehrer: Jng. E. Wolf
Verwaltung:: V. Blazyczek, Hausmeister A. Dornes

Gewerbeschule I!

(Bau-, Holz-, Druck- und Ausstattungs-Gewerbe und
Mädchenabteilung)

Direktor: Dipl.-Jng. Dr. H. Fritz
Planmäßige Lehrer: Studienräte A. Scheuermann,
Dipl.-Jng. G. Holzmüller, Dipl.-Jng. A. Zimmer-
mann, Dipl.-Jng. O. Fahr, E. Breun, O. Kolb,
H. Sprenger, Dipl.-Jng. E. Merkel, Dipl.-Jng.
K. Kögel; Fachlehrer H. Winkler
Außerplanmäßige Lehrer: Gewerbeschul-Assessoren:

O. Loessr, A. Baumann, Dipl.-Jng. A. Schwarz;
Fachlehrerinnen H. Dengel, E. Dörr
Religionslchrer: kathol.: Prof. A.Walter
Sekretariat: Angestellter O. AndreaS

5. Handelsschule, Höhere Handelsschule un-
Höhere Hotelfachschvle Heidelberg.

Luisenstr. 1—3 u. Mönchhofstr. 28
Die Anstalt umfaßt:

1. Die Handelskchulc mit 3jährigem Lehrgang und
10 Stunden Pflichtunterrlcht wöchentlich

») für kaufmännische Lehrlinge und Gehilfen bei-
derlci Geschlechts,

d)für Lehrlinge und Gehilfen deS Gaststätten-
gewerbes.

2. Die Höhere Handelslehranstalt:

a) die Höhere Handelsschule mit 2jährigm
Lchrgang und Ganztagunterricht für Knaben
und Mädchen, die der Volksschulpflicht genügt
haben — mit dem Abgangszeugnis ist das Zeug-
nis der mittleren Reise verbunden
d) die Höhere Handelsschule mit Ijährigcm
Lehrgang und Ganztagunterricht für junge
Leute, die eine Allgemeinbildung besttzen, wie
ste durch den erfolgreichen Besuch der 6. Klasse
einer höheren Lehranstalt erworben wird,
o) Abiturientenkurs mit Ijährigem Lehrgang fü:
junge Leute beiderlei Geschlechts, die sich dar
Zeugnis der Hochschulreife erworben haben.
ä) dieHöhereHotelfachschule mitIjährigem
Lehrgang und Ganztagunterricht fürjunge Leute
mit der Reife für Obersekunda einer höheren
Lehranstalt uud eincr mindestens 2 jährigen
praktischen Tätigkeit.

3. Die Drogistenfachschule.

4. Fachkurse in Fremdsprachen,Handelswissenschaften
Kurzschrift u. Maschinenschreiben für nicht mehr
handelsschulpflichtige Personen.

Direktion: Handelsschul-Dir. Dr. Richard Maltem
(Sprechstunden täglich von 10—11 Uhr im Schul
gebäude Luisenstr. 1—3)

Planmäßige Lehrer: Studienräte Osk. Kühner, Ottc
Brandner, Dr. HeLmut Büchler, Dr. Emil Gerstnei
Dr. Wilhelm Doerr, August Egner, Dr. Hermam
Nagel, Otto Müller, Karl Maercker, Eduard Algci
Wiihelm Fuchs, Elisabeth Grunert

AußerplanmäßigeLehrer:HandelsschulassessorenOtti
Heidt, Else Zacob, Dr. Otto Knecht, Dr. Frit
Scheid, Udo Bergmann, Joses Blau, Rudolf Leon
hardt, Hilde Wirth, Erwin Harbarth, Dr. Bernhar!
Kern, Dr. Arthur Brechtel, Karl Erles, Ludwii
Müller, Ernst Zilling

Religionslehrer: a)hauptamtlich: Prof. Dr. Wilheln
Knevels für den evangelischen Religionsunterrlän
Professor Anton Broß sür den kathol. Religions
unterricht, d) nebenamtlich: Professor Oskar Laue
fürden evangelftchen ReligionSunterricht, Dr.Fri
Pinkuß für den israelit. Religionsunterricht

Fachlehrer für Kurzschrift und Maschir"'nschreibcn
Burkhard Müller, Handelsschulassessor Gusia
Maisch, für Haushaltungskunde Jrmgard Würt
v. Würthenau

Nebenlehrer: Weinbaurat Klinger, Neustadt

Sekretariat: Verwaltungs-Jnspektor Karl Dorbatt
Angeflellte Elise Böhmicke

Hausrneister Luisenstr. 1—3: Wenz. Feigenbutz
Mönchhofstr. 28: Anna Rastätter
loading ...