Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen und Leimen für das Jahr 1936 — Heidelberg, 1936

Seite: XVII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1936/0023
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
xvn

fskrvve§e, .We§vveiser, KukebLnke unä Lckutrbütten. Im 8tL<ttvvaI6 Iie§en aui 6em
linken ^eckaruker:

g) Oer Köni§stukl (568 m) mit 27 m kokem T'urm (Lakrstukl), köckster
-Vussicktspunkt 6er KIm§eAen6, nsmentlick über 6ie kikeinebene von Vi/orms
dis 8trsbbur§; von 6er 8ta6t mit 6er 6er§bakn in 18 Ninuten, von 6er
Vtolkenliur auk vortrertlicken 6u6pka6en in 40 Ninuten, mit KraitvvsAen aui
§uter LerZstrske ru erreicken. ln 6er ktske 6ie 8ternvvsrte.

b) Oer Koklkot, ru allen )skresreiten beliebter I4öken§astkot, beson6ers
scköner Keriensufentkslt im brükjskr un6 klerbst, 480 m kock. 8cksttiAer
?akrvve§ über 6ic 6rei Licken kin, über 6en btoklen Ksstenbsum rurück.
6ei 6enütrun§ 6er 6er§bskn bis rum Köni^stukl von 6iesem in 20 Ninuten
ru erreicken.

c) Oer Kümmelbacker biok bei bleckarZemünü (6eamten-6rkolun§8-
keim), vom 6aknkok Lcklierback auk emeln im koken 8ommer beson6ers
empkeklensvverten Ku6we^ ru erreicken. 8cköne Kückvve§e über Köni§stukl
un6 Koklkok.

6) 8ckstti§e kukvveZe nack bleckar§emün6 (sieke unter 5) un6 6ammentsl.

2. -Vuk 6em reckten bleckaruker:

Oer §anr bewalöete bleiliKenber§ (450 m kock). ^ukstieg vom pkiloso-
pkenvve§ aus o6er 6urck 6ie „blirsckAasse" (ekc.,.. 8tu6entenpaukplatr), vom IVIönck-
kokplatr (kürrester un6 bequemster 6u8we§) o6er vom k6aar1a6 aus. Vuk 6em Vor-
ber§e xeAen 6as bleckarta! (380 m kock)-Vussicktsturm mit 3us§e6eknter VoZelsckau
auk 8ta6t, 8cklo6, Xeckartal un6 Lbene, 6aneben 6ie Kuinen 6es 8t. 8tepkansklöster-
leins; in 6er bläke ^ussicktsbank ins bleckartal. IVm >Ve§ xu 6er §ro6srtiZen
1'kinAstätte 6ie „V7aI6sckenke".

-Vuk 6em Hauptßipkel sekenswerte Keste 6es urslten Klosters ^um KI. Nickael,
von 6s abvvärts 6urck 6as iö^IIiscke 8iebenmüklental nack 6em
8ta6tteil Hsnösckukskeim, o6er über 6ie ^ollstockkütte (rei^en6er Llick
auk 8ta6t un6 8ckIo6!) un6 6urck 6ie HirsckAasse rurück.

2aklreicke sckattiZe 8parierwe§e rwiscken HirsckAasse, blsarlak un6 8tiktsmük!e.
bilütten am pkiIosopkenvve§, auk 6em HeiliAenberZ, am ^ollstock un6 oderkalb 6er
Küblersvviese (IVIoIlkekütte); Wilckenkels.

3. 8tiktsmükle un6 ^ieAelkausen, beliebte ^uskluZsorte am bieckar-
uker. Von 6a scköne 3pariergän§e in 6ss iVtausbacktal o6er nack 8ckönau. Lrücke
rvviscken 2ie§elkausen un6 6em §e§enüber IieAen6en Laknkok 8cklierback-2ie§el-
kausen.

4. Wei 6 er 8 tein (mit /Vussicktsturm un6 Wirtsckakt). Lntwe6er über K4an6-
sckukskeim 6urck 6as IVlükItal un6 6ie sieben >Ve§e o 6 er 6urck 6ie HirsckZasse,
2toIIstock, HoI6ermanns-käcke. 8cköne V7e§e kinab an 6ie LerZstrabe nack Oossen-
keim un6 8ckrieskeim un6 ins QedirZe 6urck 6en KreurArun6 nack peterstal o6er
weiter nack HeiljAkieursteinack im 8temacktsl.

5. XecksrAemün6, malerisck sm Linkluö 6er Llsenr in 6en kleckar §e-
leZenes 8tä6tcken mit anmutiZer OmZebunZ. Von 6a nack 6em bur§enreicken
bleckarsteinack, entwe6er über l)ilsber§ o6er auk 6em reckten bieckar-
uker über KleinZemünU m kalber LerZesköke auk präcktiZem >VeZe 6urck 6en VVaI6
an 6en kurAen vorbei Tum 8tä6tcken. Oro6kerro§-brie6rick-1'urm auk 6em 8cka6eck.

6. 8ckrieskeim, an 6er öer§stra6e, mit Kuine 8trakIenburA (Wirtsckakt)
un6 Oelber^, kreie un6 §ro6artiZe ^ussickt über 6ie Lbene; mittels 6er blebenbskn.

7. 8ckwetrin§en, elektr. 8tra6enbakn un6 3tation 6er Hei6eIberZ-8pe^erer
Lakn. Lerükmter 8ckIo6§arten 6er Kokokoreit nack ^.rt von Versaiiies mit VVasser-
künsten, Ikempeln, 8tan6biI6ern, Kunstruinen, IVIosckee u. L. Oie Wasserkünste sin6
in 1'ätiZkeit von Xnkan§ IVIai bis IVIitte Oktober täAlick von 9—12 un6 2—4 Okr.
/Vuk 6en ?rie6köken Oenkmäler 6es Oickters tlebel un6 6es blaturkorsckers 8ckimper.

o. lagss-^uskttigs von lleiäslbsrg unä rurüek.

1. Xack annkeim (Lakrreit etwa 8run6e; täZIick kin un6 rurück

über 100 2üZe), 277 600 Linwokner. Oro6e In6u«1rie- un6 IlanIelsstaöt von Weltruk.
^Vm Lrieöricksplatr beim Wasserturm §ro6e Lest- un6 Konrertkalle Kosen^arten.
ltervorra§en6e Kunstkalle. Im blationaltkeater (8ckillerbükne) tä§Iick VorstellunAen.
Oro6es Larockscklo6 mit reickem 8cklo6museum. )esuitenkircke, alte 8ternwarte.
kemerkenswerte 8ta6tan!a§e nack einkeitlickem Llan. KiesjZe VinnenkakenanIaAen.
1'ä^Iick iV4otorboot-Hakenrun6kakrten.

2. black XVeinkeim, mit 8ur§ )Vin6eck un6 >VackenburA. Keicksbskn o6er
Oampk-8tra6enbakn, Von VVeinkeim in 6as romantiscke Lirkenauer l'al, nrck burtk,
l-in6enkels, .WaI6mickeIback im 06enwa!6.

3. ^n 6ie 6erZstrs6e nack Heppenkeim mit Lackwerkkäusern,
Kloster borsck mit Karolinsser-Königskalle, Venskeim, ^uerdack mit
Kuine KürstenIaZer un6 Lelsenmeer, 2win§enberA mit Nelibokus u. a.

ii
loading ...