Stadt=Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, Rohrbach und den zur Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen nebst dem Ortsteil Peterstal und Leimen für das Jahr 1937 — Heidelberg, 1937

Seite: HD1
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1937/0008
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Keuschöpfunsen m Heiöelberg sett s-zz

Aic Stadt Hndelberg hat in dcn lckten 2ahren seit innn durch ihre Maßnahmen auf dem
Gebiet des Städtcbaues, der Kulturpolitik und der Arbeitsbeschaffunq bewiesen, daß sie sich
nicht mit der Pflege verganqener Werte begnügt, sondern den Aufgaben dcr Geqenwart
tatkrästig verpflichtet füblt.

Kelerstätte unö Ehrenfcleühof

War dcr Begriff „Hcidelberq" bisher im wesentlichen durch Werte dcr Verqangcnheit be-
stimmt. so haben zwei weithin sichtbare Werke des nationalsoffalistischen Deutschlands dcm
schicksalvollcn Gesicht dcr Stadt neue hcroische Züge verliehen. Auf dem Heiligen Berg
entstand in den Iakren >9:tt/N5 die gewaltige Feicrftätte des Drittcn Reiches, be-
stimmt, viele Tausende deutscher Bolksgcnossen in festlichen Stunden ;ur Erlebnisqemein-
schaft ;usammcn;uschließen. Dvn diescr Stätte tatkräftigen Lebens schweift der Blick über
den Fluß ;n einer anderen Schopsnng dcr ncuen Zcit, dem E h r e n f r i e d d o s, dcr dem
Gedächtnis der gesallcnen Helden dcs qrvßcn Kricqcs gewidmet ift. Mit dieicn qroßcn Deu.
anlagen ordnctc oic Stadt ;um erften Mal der Berglandschast bedeutende Daudcnkmäler cin.

Photvs S. Lofsen, Leweiberg
loading ...