Stadt-Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Rohrbach, Wieblingen und den zu Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen nebst den Ortsteilen Peterstal und Leimen für das Jahr 1938 — Heidelberg, 1938

Seite: A9
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1938/0015
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
-

Vor» ^«r6«n ä«s tt«i6»1!rsrgvr StscllLclrsüduc-lrss

1876 unä 1877 8te1Ite 8ckIotterbeck, Snckärucker in 6er kugsemerssssse Klr. 5, ein MreSduM in»
ei^enen Ver1a§ ru^smmen. Oie Orucicsrdeiten kstte Oörnin^ üdernommen. vie kürteiiunK dlieb 6ie-
8e!be, nur cke ?irmen vvuröen in 6er Kl8te kervor§ekoben. kanA83m Aeveinnt gUe8 einen stäötisckeren ^n-
8trick. Oie Vereine nekmen ru. vie 8ts6t >vir6 nun von einem Oderdür^ermeister (öiladel) xeleitet. Oie
öekör6en vveröen sn§ekükrt von 6en Kaiserücken ^mtern. plöclc dlr. 105 erstekt eine Vollcsbibliotkelc. vss
Os^xverlc wur6e stsötisck. Oie neue, 6ie prieöricksdrüclce, wurcie ein§eweikt.

1878 wir6 6s8 ^6rekbuck 6ann im ^uktra^ 6es 8ta6trLte8 von I. diörnin^ 6arxereickt, 6er 6en
Oruclc sowie Verla^ übernimmt. Im 8ckmuclcen, sckwarren Keinenban6 mit Qol6prä§unA un6 6em kleiöel-
ber§er böwen im XVappensckilö aut 6er Voröerseite ersckeint 6er 232 8eiten starice 8an6. 2.— ^5 detra^l
6er ^nlcaukspreis. )etrt erst lie§t ein rickti^es klacksckla^ebuck vor. bän Inkaltsverreicknis mackt mit 6en
übersicktlick §eor6neten ^btei1un§en vertraut. vie ortspolireilicken Vorsckrikten sin6 sackkck Zruppiert, eine
ckronoloZiscke ^usammenstellunA 6er wickti^sten öe^ebenkeiten un6 öreiAnisse in 6er 81a6t leitet ein. Von
781, 6er ersten örwäknun^ 6e8 Oorkes öer^kelm in einer OrIcun6e 6es Klosters komck, bis auk 6ie bleureit
ist 6ie8e ^eittakel aus^earbeitet. ^lle statistiscken ^n^aben sin6 leickt kaklick §erakkt. 22 335 Lewokner katte
nun I6ei6e!ber§ in 4 746 Kiau8ka1tun§en.

1883 erkält 6ie ^usZsbe einen 8ta6tp1an als öei^abe. 1885 brackte 6ie kakror6nun§ kür 6ie in Letrieb Ze-
nommene Pker6edakn. 1887 erkökt sick 6er ^N8ckakkun§8prei8 um 20 H. -^b 1891 wer6en in 6er alpka-
betiscken öinwoknerliste auck 6ie pernspreckanscklüsse vermerlct. Oie 8eiten2akl ist auk 233 §estie^en, 6aru
93 8eiten ^nkan^ (Vorsckrikten) un6 32 8eiten Qesckäktsempkeklun^en.

öis 1898 kaben sick 6ie -^6rekbücker okne ^nclerunAen un6 ^leickstarlc ^ekalten. 1893 kan6 6ie Lrökknun§
6es stäätiscken 2entral-8cklackt- un6 Viekkokes statt (1894 wurclen bereits 4321 8tüclc QroL- un6 18887 8tüclc
Kleinviek Aescklacktet). 1897 errickteten freuncle 6es ^ltreickslcanrlers un6 pürsten öismsrclc 6iesem k!kren-
bürZer von bleiöelberA ein Oenlcmal im öismarclcAsrten.

1899 lcsmen 6ie kewokner 6er 8ta6tteile >leuenkeim un6 8cklierback kinru. Oin rweiter, lcleinerer plsn reiß^t
6ie plätre im 8ta6ttkeater. Oas Inkaltsverreicknis wir6 immer lclarer un6 volllcommener. Oer öreis stei^t
auk 3.— -M.

1903 lcamen 6ie 8ta6tteilbewokner von Oanüsckukskeim in 6ie kiste. kän plan Oieses Qebietes wur6e bei-
^ele^t. 1900 wur6e 6as 8tä6ti8cke Llelctriritätswerlc in öetrieb ^enommen. Oie krem^enverlcekrsstatiKtilc
melclete 181 000 in Qastkäusern un6 Oeimen ab^estieAene Qäste. Oie Ourckrei8en6en mit kleinerem ^ukent-
Kalt waren 6abei nickt mit^eräklt wor6en. Oas immer umkav§reickere öuck Icostete von nun an 3.50

1904 brin§t einen 6e8tuklun§8p!an 6e8 ^roken 8aa1e8 6er 8ta6tk3lle als ^uAabe. (1908 ersckien im Verls^
6er öuck6ruclcerei Q. pkekker sOei6elber§er laAeblattj ein ^6rekbuck kür 6en Kreis Oei6elberA, 6as je6ock

Ors Lsioksamodakn kin» L. s»ä«r L»a«» / v« kkoto vom Lrckvr kro»«mtt ö» 5lL<tt Noiäolkorg »ar Vortügvns
loading ...