Stadt-Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Rohrbach, Wieblingen und den zu Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen nebst den Ortsteilen Peterstal und Leimen für das Jahr 1938 — Heidelberg, 1938

Seite: A11
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1938/0017
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Vorn Vlnräsn c!s§ ttmäsldorgisr LloäloäroLduok«!

11

Aenoräenen SLarlsnä rei§t ein 1935 sm katksus erbaute8 iVtaknmai. km 8tsät§srten1c38jno ist erstsnchen,
eben80 ein "Ner§arten. Oie neuen I-3t8kerren wuräen ernsnnt. vie blocksckule (1386 äurcb Kurlürst k(up>
reckt I. Zse^rünäet) beZinA ikre 550-)akr-keier. l)s8 Kurpkälri^cke IV1u8eum rei^te äie xroke k-üclc- unä /1u8-
blickscksu „kleiäelberA, Vermscktni8 unä ^ufAsbe". ^uk äer jen^eiti^en blecksrseite er^tsnä in ruki^er I^AKe
äie neue Lkirur^i^cke Klinik. Oberbür§ermei8ter Or. bieinksu8 Arünäete äie kfeiäelber^er OWell^cksft rur
pfle^e äer bleimstlcunäe. Oie 8eit 1925 beim Peick8pv8tsmt tsti^en punäfunkstellen erkslten ein immer
^röker vveräenäe8 ^rbeit8^ebiet.

klicken vvir nockmsl8 suf äie Isn^e peike von kückern rurück, 80 mü88en ^ir ru^e^teken, äsK kier eine dock
snruerlcennenäe ^rbeit §e1ei8tet woräen i8t. Viele ksben äsbei mit^ekolken unä vielen i8t äs8 krreicdte ru-
Zute ^eicommen. ^ukeräem bleibt ru besckten, äsk suek kier ein 8tück täeimst§68ckickte, ^egsmmeK in
icnsppen ^U88cknitten, vor un8 lie^t. Oe^ckleckter Icsmen unä §in§en, äie 81sät kstte ikre krlebni88e, äock
eine8 ist ^eblieben: äie läeimstliebe. 8ie überlcommt un8 suck beim ölsttern in äie^en, 1jtersri8ck nock viel
ru vveni^ bevverteten ^ärekbückern. V^er äs rvvi^cken äen ^eilen ru 1e8en ver^tekt, äem ofkenbsren 8ick okt
^snr vvunäerbsre Oe^ckicktcken su8 slten unä Oe^envvsrkta^en. blickt nur äer Oe8cksfl8M3NN, suck äer
nsckäenlclicke be8er Icommt suk 8eine pecknun§, vvenn er sukmerlc83mer, nickt immer nur klückti^, von einer
be^timmten ^b8ickt §e8pornt, äie8e kisck^ckla^ebücker suk^cklä^t. Ve8k3lb Iskt un8 reckte kreunäe un8ere8
8tsätsärekbucke8 vveräen unä bleiden. )eäer kelke kreuäi^ mit, 68 immer mekr ru vervolllcommnen. 3or^t
kür 8eine krksltun^, äenn auck 68 §ibt nickt ru unter^ckätrenäe XVinIce kür äie ksmilienlcunäljcken kor-
8ckun§en unä bleibt jeäerreit ein treuer käelker, äer 8ick in 8einer jetriAen, vve^enäick ver§rö8erten Oe8tsI1
mit ervveitertem Inkslt 8tet8 äien8tbsr be^ckeiäen rur 8eite 8teIIen vvill.
loading ...