Stadt-Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Rohrbach, Wieblingen und den zu Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen nebst den Ortsteilen Peterstal und Leimen für das Jahr 1938 — Heidelberg, 1938

Seite: A17
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1938/0023
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
..-

..

nirxencts nur 8eksusMc^c. Vie ^WssteUunU v/sr wie
einc A5oSe, v/akkiu5ck-i»«l,t- «°Be.

Lin iViuseum ist etvvss snäeres. kkckt uur <Ne vielen
t.eik§sden verboten eine VerevvixunA 6er ^usstei-
!un§.: „t6ei6etder^, Vermscktnis un6 ^ukKsbe."

SLrrlc in cis» NLrlsntcstis«

kt»ot kcirn. v König, Nsicivlirsrg

-^ussteUun^en sinä einmsiix unä reMiM beKrenrt.
Oss cjLuerncke Museum brsuckt em Mekeres Oe-
kü§e. ^ber 6ie Orun6ksktun§ ües neuen KurpW-
riscken illuseums ist ckieseibe wie 6ie 6er ^usstel-
1un§ 1936. sie solHeußnis ^eben von 6eHrL6itjon
6er 5ta6t unä ikrem §e§enu ärtUen HcksVen. Lßn
klsus, 6as mit l.eben erküllt sein soll, mu6 bevvokn-
bsr sein. Osrsuk mukte 6ie innere OmAestsltunZ
6es IHuseums l-üclcsickt nekmen. XVir erinnern uns, 6sk 6as >X^ort ,Museum", vveniAstens im Vevvuktsem
6er älteren Oeneration, rvvei 8e6eutun^en kat. ks bexeicknet einma! l-aume rur ^ukbewakrun^ un6 ^us-
steUun^ von Kunstvverken, rum an6eren Ort ^eseUi^en keisammenseins, Kemeinsamen kllusirierens, Mmein-
samer ^eisti^er ^rbeit. ^n bei6en V^ortbe6eutun^en kat 6as Kurpkälriscke llluseum lcünkti§ teü. ^ie 6as
Katkaus iVlittelpunlct un6 8)mbol 6er 8elb8tverwaltun§ 6er Oemein6e ist, so soll 6ss iVluseum Mittelpunlct
un6 8^mbok 6es ^eistiAen l.ebens 6er 8ta6t sein.

I6ei6elberA ist uralter Kulturbo6en. Oie Kuinen auk 6em l6eili§enberI un6 reicke Voclenkuncle in 6er 8ta6t
un6 ikrer näkeren Om§ebun§ §eben uns Kenntnis von 6er Kultur unserer -^knen. k^s ist 6ie selbstverstLM-
licke pklickt 6es iVluseums, 6iesen ^eußmissen 6er Vor- un6 k^rük^esckickte einen breiten un6 wür6LZen
l^sum ru ^eben. Oie ^roken 8estän6e 6er 8ta6t sin6 auk^eteilt in eine l-ekrsckau, 6ie sick in 6er nvu e»
bauten §roken kkalle bekinclet, un6 6ie iVlsAsrinssmmIun^ im obersten 8toelcwerlc 6es klauses ZckikkKasse.
Oie l.ekrsckau rei^t in §roken Ikäkeln un6 IV1o6eHen 6ie Oesckickte 6er ersten 8esie6Iun§ unserer Oe^en6, clie
8ckränlce entkalten 6ie besten kmnckstücke. Von beson6erer 8ckönkeit sin6 clie 8ilberkideln. Lke A/la^srin-
ssmmlunA ist ^eorünet un6 lnteressenten je6erreit 7.uAän§liek.

^nsckliekenü sn 6ie Vor- un6 frük^esckickte bekin6en sick im k>6§escko6 6es klsuses 8ckikkA38se 6ie
Käume 6er KIei6ekberAer 8ts6t^esckickte. Oer Orkunclensaal wir6 bekerrMckt von 6er ledensAnoben 8tein-
ki^ur 6es Kurkürsten Kuprecbt, 6er 1386 6ie Kkei6elber§er Oniversität §rüs6ete un6 6amit einen 6er Oruncl-
steine kür 6ie Vecleutun^ 6er 8ts6t leß^te. k.ei6er sinck 6ie wertvollsten, ältesten Orlcun6en über 6ie 8ts6t im
kesitr suswärti^er ^rckive, ebenso wie IVIüncken 6ie slten Kurpkälrer Kronissi^nien verwskrt. Oroke k^okelle
^l : 1000) rei^en 6ie baulicke ^ntwickkunA 6er 8ts6t. Oie 8ckönkeit klei6eUIer§s, in 6er VersckmelrunA von
Vsu un6 klstur, ksben 2U sllen ^eiten 6ie Künstler §e!oc!ct, so 6s6 in einer ^roken l^üUe von ^eicknun^en
un6 5ticken 6ss ^usseken 6er 8ts6t ru 6en versckie6enen ^eiten kest^ekslten ist. !m !commen6en Iskr
wir6 6iese ^btei!un§ 6es iVluseums er^änrt wer6en

6urck eine OsrstellunA 6er keuti^en un6 6er ru-
künkti§en 8ts6t.

Oas Ober^esckok 6es klsuses 8ckikk§ssse bir^t
neben 6en rwei lcleinen Käumen mit sltcleutscker
Kunst 6ie Komsntilcer, 6en wertvollsten Vesitr 6er
8ta6t sn Werken 6er biI6en6en Kunsl. Vier kelle,
UcMe 8äle mit 6em Llick in 6en Osrten sin6 iknen
eiQWeräumt. 8ie ksben etwss von 6er k^reu6i^keit
un6 öeksKlickäeil 6es 8ie6ermeier. kiier kän§en
6ie köstlicken VÜ^msse jener 2eit, 6ie Kroken l.sn6-
sckskten 6er Kottmsnn, k^ries un6 k^okr. 6ie so un
en6Uck klsren un6 sor^kältiAen bi!6er 6er primsvesj
loading ...