Stadt-Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Rohrbach, Wieblingen und den zu Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen nebst den Ortsteilen Peterstal und Leimen für das Jahr 1938 — Heidelberg, 1938

Seite: III
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1938/0027
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Inhalt

S«tt»

Nachtrag «nd Berichtigungen. IV

Sachregister. ..V—IX

Fremdenfuhrer für Heidelberg und Umgegend.. . X—XVI

Znschauerraum der ReichS-Festspiele im Schloßhof. XVI

Gedenktafeln in der Stadt und auf dem Schloffe.... XVII—XIX

Ehronologifche Ueberficht ..XX—XXIV

Ermittlung des WochentagS für jedeS Datum von 1801—1S99.XXIV

Statistik der Stadt Heidelberg.XXV—XXXVII

Alphabetisches Straßenverzeichnis.XXXIX—XI^

BerzeichniS der HauS-Eigentümer und HauS-Bewohner.1-136

I. Stadt Hetdelberg, Stadtteile Neuenheim, Handfchuhrheim, Schlierbach, Kohlhof usw.,Siedlungen

Pfaffengrund und Stadtrandstedlung.. . 1—104

II. Stadtteil Zkirchheim, Siedlung Höllenstein, Bauernfiedlung Neurott nebst dem Pleikartsförsterhof 104—116

III. Stadtteil Rohrbach.117—127

IV. Stadtteil Wieblingen, Siedlung am StaatSbahnhof Heidelberg-Wieblingen und Grenzhof . . 129—136

Älphabetisches Einwohner-Verzeichnis. 137—290

Handelsstrmen und-Gefellschasten.291-2W

Verzeichnis der Einwohner nach Berufsgeschäften. 299—335

Berzeichnis der am 1. Januar 1938 im AmtSbezirk Heidelberg bestehenden Krankenkaffen ... 335

Verficherungen . 336

NSDAP. und Behörden. . 337—351

Anstalten und Bereine. 351—360

Larife der Sttaßen- und Bergbahn-A.-G. 361

Krastdroschkentarif. 362

Pferdedroschkentarif. 362

Tarif für die Dienstmänner. 363

Nachenverkehr auf dem Neckar. 363

Deutsche RetchSbahn. 363—366

SonntagSkarten. 365

Kraftomnibusse. M6

Postgebühren. 366

Oberrheinische Eisenbahn-Gesellschaft. 367

Flughafen Mannhetm-LudwigShafen-Heidelberg. 368

Gemeinde Ziegelhausen. 369—380

Gemetnde Leimen. 381—389

Kkr etwaige Jrrtümer, DruSfehler usw. wird keiue
Berautwortung überuommeu.

Alle Mechte vorbehalteu l

NachdruS auch einzeluer Leile tzeS Gtatzt-Atzreßbuche»
verbote»!

Etwaige Fehler find im wesentlichen darauf zurückzuführen, daß die
Einttagungen auf den HauSlisten ttotz der ausdrücklichen Hinweise nicht
persönlich, sondern von unberufener Seite oder undeutlich, mangel-
hast und unvollkommen erfolgten.


^ -

- ' '

LI
loading ...