Stadt-Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Rohrbach, Wieblingen und den zu Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen nebst den Ortsteilen Peterstal und Leimen für das Jahr 1938 — Heidelberg, 1938

Seite: XXVI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1938/0050
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
4. Nterjersch1ag8vestei!ung unü Semüttrung in eintgen dockschen Siücken



Jahressumme der

Anzabl der Tage

Klare

Trübe



§>

s

s

§

«nzahk der Tage

Klare

Trübe



Mederschläge

mtt Rtederschlag

Tagr

Tage



Ntederschlag«

mtl Rtederschlag

Tage

Tage



wm

I,V Mw





mw

1,ü mm



BadmMiler

1933

898

129

54

93

Bademveiler

1935

1130

159

51

99

Freiborg

"

805

127

55

117

Freiburg



975

139

55

133

Badm-Ba-m


970

129

66

136

BademBadm



1315

140

53

158

Karlsruhe


665

108

65

137

KarlSruhe



822

122

54

139

Heibelberg



739

107

62

139

Heidelberg



884

129

63

153

Badenweiler

1934

766

120

56

79

Badmweiler

1936

1211

209

28

130

Freiburg


756

102

54

108

Freiburg



1035

211

34

152

Badm-Badm


841

111

63

130

Badm-Badm



1184

206

34

160

KarlSruhe


588

94

49

' 130

Karlsruhe



' 866

189

44

149

Heidelberg



652

102

62

126

Heidelberg



816

199

34

169

Normale Jahressummen der Niederschläge (1841—1930) in
mm — Liter vro qm: Bademveiler 916, Freiburg 884, Baden--
Bsden 1097, Karlsruhe 756, Heidelberg 718.

Die vorstehenden aus langsährigen Beobachtungen berechneten
Normalwerte zeigen, daß Heidelberg diegerinastenNie-
-erschlagSmengen unter -en angefühtten fünf Orten hat.

5. kemarkungsverhättnisse

s) kesamtflöche

Mgemarkung bis 31. Dezember 1890 ..... 3 306,36 ks

Nach Eingliederung untenstehmder Vorvrte und Au-

gang auS Gemarkung^grmzverlegungen .... 9 433,92 lm

d) ktngemetnöungen 1831 dts 13ZK



Einwohnerzahl


Stadteil

Tag der

nach der

Fläche

Eingemeindung

letztenVoltS-
ziihlung vor
der Vtnge-
metndung

»olkS.
zählusg vom
IS.JlMt 1938

ka

Neuenheim . .

1. Jan. 1891

2 436

10489

457,20

Handschuhsheim.

I.Jan. 1903

3 822

10248

1 545.60

Wieblingm . .

I.Hm. 1920

3 200

5 007

966,32

Kirchheim. . .

I.Apttl 1920

5800

7 628

1 374,77

Rohrbach . . .

I.April 1927

5 227

5 994

1 140,00

Grmzhof . . .

I.Apttl 1935

96

98

445.01

e) walklungen auf öer Vemarkung Uetöetkerg

Eigentümer

1935

da

1936

ds

Staat ..........



Stadt ..........

3 311,7044

3299,7966

Körperschaftm .......

Private..

68,0204

86,0204

Waldungen insgesamt auf Gemar--
kung Heidelberg .....



3 399,7248»

3 367,6190»

» Der Unterschied mit der unter e) ausgerviesenen Waldfläche
rührt von noch nicht durchgefühtten Waldausscheidungen her.

ä) Vte 8törlttschen walklungen nach threr Lage

Distrikt l „Heidelberger Wald". 1810,4528 Irs

Distttkt II „Neuenheimer Wald". 203,3300 ds

Distttkt IU „Handschuhsheimer Wald" .... 723,6143 ks

Distrikt lV Iohrbacher Wald". 562,4015 dn

Die Erhebung über die Meeresfläche geht von 120 bis
570 m und beträgt im Mittel ca. 350 m.

Boden: Buntsandstein auf Grantt, an wenigen Otten nur
Granit, in Distrikt III etwas Porphyr.

Holzarten: Distrikt I: Buchen 40 o/g, Ejchen 11 <>/<>,
Kastanien Md Roteichen 4 <>/<>, Fjchten 24 v/o, Tannm 5 °/o, Fvr-
len 10o/o, Lärchen und Strobm 6o/<>.

Distrikt II und III: Buchen 30 °/o, Eichm 8»/o, Fich-
ten I6o/o, Tanven 2 o/<>, Forlm 44 o/„.

Distrikt IV: Buchen 49 o/g, Eichen 18 °/g, Fjchtm 24°/g,
Forlm 9 o/o.

Zusammen: Disirikt I—IV: Buchen und Kastanim
40 o/o, Eichen 12 o/o, Fichten 21 °/o, Tannm 4 <>/<>, Forlm, Lärchm
und Sttobm 23 o/g.

BetriebSart: Der ganze Wald wird als Hochwald
mit lOO jähriger Umtriebszeit bewittschaftet.

v) kröße unö Vrt öer venühung öer kemarkung

«m

JahreS-

schluß

HosreUen

Ko

HauS-

garten

ka

Tarten-

land

ks

«Ser-

laud

ka

Wtefe«,

«raS-

land,

GraS-

ratn

ka

Wetn-

berge



Baum-

Mcke



Un.

über-

baute

LauS-u.

Lrbetts-

plütze



Reut-

seld,

Weid-

feld

ka

Fisch-

wether

uud

Tetche

da

Stetn-

brüche,

KteS.

und

Lehm-

grnden

ka

Wald

da

Felsen,

Stetn-

rtegel

und

Oe-

dunge«



Märtte,
Straßen,
Wege,«tsen-
bahne«,
Neckar-
hälste, »a«
näle und
Leinpsade


«esamt-

släche

ka

1931

332,60

211,69

224,63

3523.84

255,46

134.04

57,62

65,29

2,40

0,03

22,22

3306,86

18,96

832,84

8986.68

1932

334,24

213,21

226,06

3517,89

253,57

I32L9

57,88

65,27

2,40

0,03

21,83

3306,81

20,37

634,23

8988,68

1933

336,66

227,33

227,68

3510,33

252,42

131,42

57,50

62,75

2,40

0,03

21,61

3304.92

20,34

633,49

8 986.90

1934

339,59

238,05

226.58

3494,82

249,36

130,53

57,62

63,15

2,40

0,03

20,01

3305.05

24.45

637,23

6968,69

1935»

345,47

246,19

229.07

3633.46

239,36

129,55

57,22

67,65

2,53

0,03

20.55

3342,59

24,08

896.16

9433,91

1936

350,83

276,15

230,52

3824,29

237,48

128,56

56,46

64,16

2,40

0,03

20,42

3318,13

23,00

901,06

9433,49

»rtsschl. Sren-Hof
loading ...