Stadt-Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Rohrbach, Wieblingen und den zu Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen nebst den Ortsteilen Peterstal und Leimen für das Jahr 1938 — Heidelberg, 1938

Seite: 341
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1938/0417
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Behörden und Vereine

341

Karl, ReichSbankbeamter, Soine Eduard,

Dipl.-Jng.

Leiter der Kriminalpolizei: Stoll Hans, Kri-
minalrat, Stellvertreter: Glaser Johann,
Kriminalinspektor

Geheime Staatspolizei: Oettinger Joh., Be-
zirkssekretär

Erkennuugsdienst:AßmannHch.,Bezirkssekretär
Gewerbepolizei: SteudtenPaul,Bezirkssekretär
Wcibliche Kriminalpolizei: Böß Elisabeth, Kri-
minalinspektor

Wirtschaftsabteilung: Slädter Bruno, Polizei-
sekretär

Schuhxolizei.

Fernsprechsammelnummer 6151.56

Kommandeur: Major der Sch.-P. Pfeiffer
Stellvertreter: Hauptmann der Sch.-P. Fänder
Rrvierdienst: Polizeiobermeister Ehrhardt

1. Polizeirevier:

Umfaßt das südlich des Neckars gelegene Stadt-
gebiet östl. der Linie Ziegelgasse—Märzgasse
—Speperershof—Drei Eichen (Linie aus-
schließlich); außerdem auf dem nördlichen
Neckarufer das Stadkgebiet südlich des Phiio-
sophenwegs (diesen einschließlich) von Haus
Nr. ZOderNeuenheimerLandstraße im Westen
bis zur GemarkungSgrenze beim Haarlaß
im Osten.

Neviervorsteher: Polizeiobermeister Apfcl
Nevierwache: Hauprstr. 207
Außenwache: Schlierbacher Landstr. 21

2. Polizeirevier:

Uinfaßt das südlich des Neckars gclegene Stadt-
gebiet westlich des I. Reviers (vergl. oben)
einschließlich der Vororre Wieblingen und
Pfaffengrund bis zur Linie Speyerershof
(einschließlich)—Ehrenfriedhof (einschließlich)
— Kaserne Kirchheimer Weg (ausschließlich)—
PleikartSförsterhof (ausschließlich).
Reoiervorsteher: Schutzpolizci-Inspcktor Glaser
Revierwache: Gaisbergstr. 4
Bahnhofswache: Südostflügel dcs Bahnhofs-
gcbäudes

Außenwache Wieblingen: Mannheimer Str. 127
Außenwache Pfaffengrund: Am Markt 21

3. Po lizeirevier:

Umfaßt das nördlich de« Neckars gelegene Stadt-
gebiet mit Ausnahme des zum 1. Revier
gehörenden, südlich des Philosophenwegs
liegenden GebietSstreifens (ocrgl. oben).
Reviervorsteher: Polizeiobermeister Günther
Revierwache: Bergstr. 33

4. Polizeirevier:

Umfaßt das Gebiet südlich des 2. RcvierS (ver-
gleiche oben) mit den Vororten Rohrbach und
Kirchheim.

Reviervorsteher: Polizeiobermeister Arnold
Revierwache: Bürgerstr. 47

Mot. Verkehrsbereitschaft:

Führcr: Polizeimeister Bay

Diensträume: Jn d.Rcoieiwache2,Gaisbergstr.4

Kraftfahrstasfel:

Führer: Polizeimeister Roth
Diensträume: Gneisenaustr. 8

3. SrMs-Sauamt.

Sophienstr. 21 -Wß- 6241

Mit den 4 Amtsbezirken: Heidelberg, Mosbach,
Sinsheim und Wiesloch und Schloßverwaltung

(Schloßkasse 6634)

Vorstand: Dr. k.c.Ludw. Schmieder, Reg.-Ober-
baurat

ll. Beamter: Herm. Blank, Rcg.-Baurat
II. Beamter: Prof. Dr. Bcck

4. Domiinenamt.

Rohrbacher Straße 19
Kassenstunden: 8—12 Uhr
Am Monatsletzten ist die Kasse geschlossen
-Wch- 6796, Reichsbank-Giro-Konto 1304
Girokonto Nr. A 6 bei der Bezirkssparkasse Hei-
delberg, Girokonto Nr. 108 b. d. Städt. Sparkasse
Schwetzingen

Vorstand: Domänenrat M. Knapp
Stellvertr.: Finanzoberinspektor K. Mayer
Kasse u. Buchhaltung: Finanzinsp. P. Dalichow

5. Lichamt.

Eichnebenstelle des Bad. Eichamts Mannheim
in Heidelberg

Jeden Werktag-Dienstag
von 8 — 12 Uhr geöffnet

Meßgeräte und Fässer müssen spätestens bis
llllhr vormittags eingeliefert werden.
Außerdem vermittelt unsere Vertrauensperson
Frl. Magd. Walz in Heidelberg,
wohnhaft gegenüber der Abfertigungsstelle,
Blunischlistraße 31, an allen Werktagen die
Annahme und Abgabe der zu eichenden bezw.
geeichten Gegenstände.

Außerordentliche Eichtage können a. d. Eich-
nebenstelle auf Wunsch abgehalten werden.
Nähere Auskunft hierwegen erteilt das Bad.
Eichamt Mannheim (-»O26939 Mannheim).

6 vsö. seiädekeinigungramt.

Bunsenstr. 12 5295

Vorstand: Vermessungsrat Adolf Boos

7. Staatl. Forftamt.

GaiSbergstraße 331 gzA- 5673
Vorstand: Obersorstrat Friedrich Schäser

8. Stsstl. Lerunädeltrsmt heiäelbei'g

(einschl. Tuberkulose-Fürsorgestelle)
Bergheimer Str. 12 Amß- 4851

Allgemeine Sprechstunden werktags
von 10—12 Uhr

AmtSarzt u. Leiter: Medizinalrat Dr. E. Mei-
hofer

Stellverrreter: Medizinalrat Dr. W. Eisenlohr
Aerzte: Dr. E. Billig, Tuberkulose-Fürsorae-
ärztin; Dr. A. Rothmund, Hilfsarzt; Dr.W.
Schindlmayr, Ass.-Arzt; Dr. H. Schmitt,
Med-Rätin

Verwaltung: Verw.-Jnsp. Fr. Krafft, Verw.-
Sekretär Karl Kirschner
Gesundheitspflegerinnen: Maria Eversmann,
Gertrud Fettig, Emilie Henninger, Emma
Herold, Jula Heuß, Lioba Holoch, Elisabeth
Hund, HeleneJander, Leonie Kletti, Johanna
Köchlin, Josefine Trau

9. vsmlufegei'melrter.

Einteilung der Kehrbezirke I—V und
VII-VHI.

Kchrbezirkl: Karl Maier, Landfriedstr. 20.
Nordgrenze: Neckar vom Garten der Stadt-
halle ostwärtS.

Westgrenze: Vom Garten der Stadthalle
bis zur Unteren Neckarstraße, Untere Neckar-
straße, BauamtSgasse, Hauptstraße, Theater-
straße ibeideSeiten), Plöck und Westseite der
Peterskirche bis zum Berg.

Kehrbezirkll: Otto Dubac, Zwingerstr. 6.
Ostgrenze: Garten der Stadtballe bis zur
Unteren Neckarstraße, Untere Neckarstraße,
Bauamtsgasse, Hauprstraße bis Nr. 106,
Friedrichstraße (beide Seiteu), Plöck bis zur
Peterskirche, von da bis zum Berg.
Südseite: Bergabhang, Wolfshöhlenweg,
Bahnlinie bis zur Rohrbacher Straße, Leo-
poldstraße bis Sophienstraße (beide Seiten)
Bismarckplatz. Von dem Kreuzungspunkt
Rohrbacher Straße — Plöck verläuft die
Greuze längs der nördlichen Grenze deS Bahn-
gebiets und nördlich der BahulinieHedelberg-
Mannheim.

Nördlich wird der Bezirk begrenzt durch den
Neckar, vom Gartender Stadthalle westwärts.

Kehrbezirklll: KarlHalter,Zähringerstr.44.
Südgrenze: Seegartenstraße, Bahnhofs-
gebiet (einschließlich Hauptbahnhof) u. Bahn-
linie Heidelberg-Mannheim bis zur früheren
Gemarkungsgrenze (Rohrbacherviertel und
Pfaffengrund).

KehrbezirklV: AutonHauth,Helmholtzstr.5.
Neueuheim,Handschuhsheim bis zum Klauscn-
pfad, Pfarrgasse, Lcimgrubenweg bis zur
Mönchsberghütte, von da Biehlerfußweg bis
zum Chaisenweg, diesen entlang bis zum
Siebenmühlental.

Kehrbezirk V: Fritz Bühl in Heidelberg-
Kirchheim, Leisberg 5.

Leimen, Sandhausen mit Bruchhausen, St.
Jlgen, Nußloch ,Stadtteil Kirchheim.

Kehrbczirk VII: Gustav Bauerin Heidelberg-
Rohrbach.

Stadtteil Rohrbach, Wieblingen,Handschuhs-
heim, nördlich der Linie Klausenpfad, Pfarr-
gasse, Eppelheim.

Kehrbezirk VIII: Karl Jndlekofer, Ouincke-

straße 63

Dossenheim, Altenbach, Heiligkreuzsteinach,
Altneudors, Schönau, Heddesbach, Brombach,
Ziegelhauseu, Wilhelmsfeld, Peterstal, Lam-
penhain, Schriesheim.

10. Kreisschulamt Hcidelberg

Amtsbezirke Heidelberg-Land, Mannheim-Land
Sophienstraße 3 2167

Amtstag: Mittwoch 14—16 Uhr

Kreisoberschulrat: Ernst Hofmann
Schulräte: Otto Stolzer, Wilhelm Dingler
Verw.-Jnspektor: Wilh. Damann

i i vultur- u. Aaszerbsllamt

Treitschkestr. 6 3766

Vorsland: Reg.-Baurat Gerh. Benstz

12. ksil. Strssrenbsllsmt.

Treitschkestraße 4 tzmch- 5700
Regierungsbaurat: Friedrich Honikel

13. Umpackungsstelle für Hopfen und
amtliche Äufbereitungsanstalt

Kirchstraße 18/20 -st- 5024

Aufsichtsperson: G. Vetter

14 Ssa. vekwerrullgrsmt.

Friedrich-Eisenlohr-Str. 6 5830

Dienstvorstand: BermessungsratKarlSchlageter
loading ...