Stadt-Adreßbuch der Kreishauptstadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Rohrbach, Wieblingen und den zu Stadt gehörenden Siedlungen sowie den Gemeinden Ziegelhausen nebst den Ortsteilen Peterstal und Leimen für das Jahr 1938 — Heidelberg, 1938

Seite: 349
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1938/0425
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Behordrn und Vereine

349

Pathologisches Jnstitut, Voßstr. 2
Pharmakoloaisches Jnstitut, FriedrichSbau,
Hauptsttaße 47-51
Physiolog. Jnsütut, Akademiestr. 3
Zahnärztliche Klinik u. Poliklinik, Hospitalstt. 1

NaturwiffenschastUche Institute.

Botanisches Jnstitut. Bergh. Str. 1
BotanlscherGarten,VcrlängerteMönchhofstraße.
Er ist WerktagS von 8—12 u. von 14—16 Uhr
(im Sommer 17Uhr), Sonntags von 10—12
Uhr geöffnet.

Die Gewächshauser können täglich (auch
Sonntag«) von 10—12 Uhr besichtigt wer-
den; Eintritt für Studierende frei
Chem. Jnstitut, Akademiestr. 5
Geolog.-paläontolog. Jnstitut, Hauptstt. 52
Mathematisches Jnstitut, Friedrichsbau, Haupt-
straße 47—51

Mineralogisch-petrographisches Jnstitut, Fried-
richsbau, Hauptstr. 47—51

Phyfikalisch-chemischeS Jnstitut, Plöck 65
Philipp-Lenard-Jnstitut (Physikal. Jnstitut),
Albert-Ueberle-Str. 7
Physikal. Seminar, Albert-Ueberle-Str. 7
Radiolog. Jnstitut, Albert-Ueberle-Stt. 7
Theoret.-phyfikalischer.Apparat, Albert-Ueberle-
Straße 7

Zoolog. Jnstitut u. Mufeum, Sophienstr. 6
Landessternwarte aus dem Königstuhl (Besichti-
gung: FreitagS 15—17 Uhr)
Arbeirsgemeinschaft für Raumforschung, Haupt-
straße 234

Akad. Ausschuß f. Leibesübungen, Marstallhof
Univ.-Turnhalle: Marstallgebäude u. Sportplatz
Univ.-Reithalle, Marstallhof
Abteilung für Auslandswissenschaft, Austausch-
dienst und Ausländerbetreuung (Ausland-
abteilung), altes Universitätsgebäude
Mensa acadcmica: Marstallhof 3

Studentenschaft dcr Universität, altes Univer-
sttätSgebäude 5984
Führer der Studentenschaft: Erich Eitze
Aeltefle der Studentenschaft: Dr. iur. Fred
Himmel,Mannheim, Dr. iur. Richard Scher-
berger, Märzg. 3

Stndentische Linrichtuugen.

Gaustudentenbundsführung Baden des NSD.
Studentenbundes-der NSDAP.

HochschulgruppeHeidelberg d. NSD. Studentcn-
bundes der NSDAP.

Kreisführung Süddeutschland der Deutschen
Studentenschaft, altc Universität 5984

und 5951

Studentenwerk Heidelberg e. B.

(Wirtschaftsamt der Studentenschaft der Uni-
versität Hdlbg.) Marstallhof 511 3570,

5951,5984

XIV. k>eicielberger Zlkaäemie cler MiNenlckaklen

Sekretär der mathemattsch - naturwissenschaft-
lichen Klaffe: Prof. Dr. Achelis, Jettaweg 1
(gleichzeitig geschäftsführender Sekrctär)

Sekretär der philosophisch-historischen Klasse:
Gch. Reg.-Rat Prof. Dr. Friedrich Panzer,
Neuenheimcr Landstr. 12

M itglieder:

Ehrcnmitglieder: Prinz Viktor Salvator von
Jsendurg, Durchlaucht, Charlottenburg, Fr.
Schmidl-Ott, I). Dr. StaatSminister a. D.,
Exz., Berlin, Viktor Schwörer, Dr., Geh. Ober-
Rcg.-Rat, Karlsruhe

Mathemath.-naturwissenschaftl. Klasfe:

Ordentliche Mitglieder: die Professoren: Dr.
Kurt Herbst, Geh. Hofrat Dr. Paul Ernst,
Dr. Karl Freudenbera, Dr. Ottv Erdmanns-
dörffer, Dr. Richard Kuhn, Dr. Viktor Frhr.

»vf ciem Rönigslukl mit

Direktor: Prof. Dr. Hch. Vogt

(Stand vom Dezember 1937)

v. Weizsäcker, Dr. Walter Bothe, Geh. Kom-
merzienrat Dr. Carl Bosch, Dr. FritzEich-
holtz, Dr. Heinrich Vogt, Dr. Julius Wilser,
Dr. Johann Daniel Achelis, Dr.Aug.Becker,
Dr. Kurt Goerttler, Dr. Kurt Oehme, Dr.
Ernst Rodenwaldt, Dr. Aug. Seybold, Dr.
Alw. Mittasch

Außerordcntl.Mitglieder: die Professoren: Geh.
Hofrat Dr. Friedrich OltmannS, Freiburg,
Geh. Reg.-Rat Dr. HanS Spemann, Freiburg,
Geh.Hofrat Dr. Loth. Heffter, Freiburg, Geh.
Reg.-Rat Dr. Gustav Rasch, Dr. Rob. Stolle,
Dr. Gg. Bredig, Karlsruhe, Dr.Adolf Mayer,
Dr. Wilhelm Paulcke, Karlsruhe, Dr. Paul
Ilhlenhuth, Freiburg, Dr. Carl Boehm, Karls-
ruhe, Dr.HanS Schneiderhöhn, Freiburg, Dr.
Herm.Staudingcr,Freiburg,Dr.AlfredStock,
KarlSruhe, Dr. Wolfgang Soergel, Freiburg,
Dr. Stefan Goldschmidt, Karlsruhe, Gch.
Rat Dr.Ludwig Aschoff, Freiburg, Dr. Ernst
Zermelo, Frciburg, Dr.Gustav Doetsch, Frei-
burg, Dr. k. e. Wilh. Schmidle, Güntersthal
b. Freiburg

XV. Zternwarie

Philosophisch-historische Klasse:

Ordentliche Mitglieder: die Professoren: Dr.
Herm. Ranke, Geh. Reg.-Rat Dr. Frdr. Panzer,
Dr. Karl Meister,!). Dr. Mart. DibeliuS, Dr.
Eberhard Frhr. v. Künßberg, Dr. Ernst Hoff-
mann, Dr. Otto Regenbogen, Dr. Walther
Köhler, Dr. Hermann Güntert. Dr. Arnold
von Salis, Dr. Carl Brinkmann, Geh. Rat
Dr. Johannes Hoops, Ministerialrat Dr.
Eugen Fehrle, Dr. Ernst Wahle, v. Dr. Gustav
Hölscher, Dr. Emil Winkler, Dr. Hubert
Schrade, Dr. Karl Bilfinger, Dr. Karl Engisch

Außerordentl. Mitglieder: dieProfessoren: Geh.
Rat Dr. Karl Obser, Karlsruhe, Gch. Rat Dr.
Hch. Finke, Freiburg, Geh. Rat Dr. Ernst Fa-
bricius, Freiburg. Geh. Hofrat Dr. Edmund
Husserl, Freiburg, Dr. Gerh. Ritter, Freiburg,
Dr. Walt. Kolbe, Freiburg, Dr. Fritz Prings-
heim, Freiburg, Dr. Friedr. Brie, Freiburg,
Dr. Hans Dragendorff, Freiburg, Dr. Fried-
rich Wilhelm, Freiburg.

Außerdem 27 auswärtige Mitglieder, die
außerhalb Badens wohnen.

LÜeleorolog. Stalion H. Orcinung unä Srclbebenslalion

Geöffnst: FreitagS von 15—17

XVI. Lebr- uncl Srziekungssnltalten

1. Kurfürst-Friedrich-Gymuafium.

Neckarstaden 2 tz^» 3628

Direttor: Dr. Hermann Lfftern (Sprechst. tägl.
außcr Samstag 11—12 im Schulgebäude)

Ordentliche Lehrer: Die Profefforen Adolf
Metzger, Dr. Albcrt Daur, Oskar Lang,
Theooor Hänlein, Leopold Äörsig, Dr. Kurt
Hofmann-Degen, Gustav Klingenstein, Dr.
Adolf Claufing, Edwald Jngenkamp, Dr.
Ludwig Neser.Dr. Otto Fehringer.Dr.Frdr.
Bilabel, Dr. HanS HaaS, Dr. Rich. Hünner-
kopf, Josef Schneble. Wilhelm Dürr, Lutz
Wittmann, Emil Zirkel, Dr. Georg Watten-
dorf, Dr. Leo Manuwald, Otto Soeuner. Karl
Dörner, Han» Stende, Dr. Theodor Roller,
Dr. Franz Brecht, Studienrat Theod. Wald-
raff, Reallehrer Konrad Schmitt, Musiklehrer
Emil Knaebel,die Turnlehrer Frdr.Neumüller
und Anton Söll

AußerplanmäßigeLehrerrDieLehramtSassefforen
Karl Neumeyer, Fritz Arone, Dr, Josef Walz,

Robert Huber, Dr. Otto Rebel, Hch. Mayer,
Heinrich Peter, Assessor f. d. künstlerische
Lehramt Walter Boeckh
Lchramtsreserendare: Dr. Otto Büchler, Hans
Görnnert, Alfred Junker
Hausmeister: Karl Vogel; Heizer: HeinrichLehn
Schülerzahl: 550

2. PhiliPp-Leuard-Schule.

Oberschule für Jungen

Ketteng. 12.14.16, Keplerstr. 87, Schloßberg 9
Zwingerstr. 3. 5. 6041

Direktor: Dr.Rudolf Metz (Sprechstunden täglich
außer Samstag 12—13 im Schulgebäude
Kettengaffe 14)

Planmäßige Lehrer: die Professoren Dr. Wilh.
Dorn, Eduard Jntlekofer, Wilhelm Mohr,
Gustav Junker, Karl Peemöller, Karl Wich-
mann, Dr. Adolf Leiber, Wilh. Wenz, Anton
Grimmig, Ludwig Kratochvill Herm. Röth,
Dr. Hermann Fischer, Alfred Ganter,Martin

Oech, Hermann Müller, Franz Huber, Wilh.
Hahn, Dr. Otto Bausch, Dr. Richard Dorn,
Heinrich Fablbusch, Oskar Schuh, Rud. tztzel,
Dr. Emil Vierneisel, Dr. Oskar Eberhard,
Lic. Kastmir Kayser, Dr. Ernst Berger, Dr.
Friedrich Mayer, Ludwig Schiemann, Franz
Kunz, Dr. Emil Winter, Dr.Mart.Spannagel,
Studienrat Karl Binal, Zeichenlehrer Christ.
Kuch, die Turnlehrer Richard Hebert, Joseph
Blattner, Erhard Frey

Vertragsmäßige Lehrer: die Lehramtsaffefforen
Friedr. Grotz, Wilhelm Reinhard, Dr. Albert
Nagel, Sebastian Schönle, Hans Harbarth,
Assefforen für das künstl. Lehramt Eugen
Mevsen, Alfred Bühler, Mufiklehrkandidat
Ferdinand Äuer

Zur Dienstleistung zugewiesen: die Profefforen
Dr. Friedrich Röhrer, Dr. Hermann Röckel
Ledramtsreferendar: Karl Heuser
Nebenamtliche Religionslehrer: Stadtpfarrer
Karl Höser, Stadtpfarrer Hermann Maas,
Rektor Dr. Karl Becker, Stadtvikare: Hvns
loading ...