Adreßbuch für die Städte Heidelberg, Wiesloch und Umgebung — Heidelberg, 1940

Seite: XXIII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1940/0034
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Chr»nsl»gisch« ZusammrnMung «ichtigrr Bcsrbenhcltrn

XXIII

1«E. S.Mai: Gnmdsteinlegung für bie evangensche Dergkirche im
Stadtteil Schlierbach. . ^

3. Zuli: Eröffnungssitzung der Heidelberger Akademie der
Wisfenschaften, Stiftung Heinrich Lanz, in Anwescnhcir
'hres PkotektorS des Großherzogs Friedrich II.

31. Juli: Graf Aeppelin passiert auf seiner Fahrt von Fried-
richshafen nach Frankfurt a. M. mit dem Reichslustschiff
— ^ II" zum ersten Male di« Stadt.
isi«. 19. Februar: Eröffnung der elektrischen Straßenbahn Heidel-
berg—Kirchherm. ^ .

29 Iuni: Eimveihung der evangelischen Fnedenskrrche rm
Stadtteil Handschuhsheim in Anwesenheit des Großherzogs
Friedrich II. und der Großherzogin.
in. Iuli: Timvcihung der evangelischcn Bergkirche im Stadt-
teil Schlierbach.

1t.—29. Jiili: loyiäbriqeSStistungsfcst des Corps „Suevia".

29. Sktober: Dmchschlag des Königstuhltunnels.

31. Oktobcr: Eröffnung der elektrischen Straßcnbahn Karlsr
tor—Schlierback.

1911. II—14. Mai: Tagung des Deutschen Handelstages imd
Feier seincr hier vsr s« Jahrcn erfvlgten Gründung.

26. August: Eimvcihung des neuen, aus Mitteln der Schem
kung des Geh. Kvmmerzienrats A. Wacker erstellten Frauen-
vereinsheims (Marie-Luisen-Heim).

1912. 14. Juli: Eröffnung der Allgemrinen deutschen Photogra-
ohischcn Ausstellung (14.—28. Juli) in der Stadthallc durch
den Großherzvg.

Sommer: Anläßrich dcr Erdarbeitcn zur Schaffung gärt-
nerilcher Anlaqen auf dem LudwiqSplak (heute Langemarck-
platz) stößt man auf die Ruinenrcste des im Jahre 1693 vvn
Melac niedergebrannten Augustincrklvsters.t
isi3. 25. Mai: Einwrihung des physikalisch-radiologischen Jn-

30. Iuni bis 5. Juli: Historische Schloßfeste zur
Erinncrung an die Vermählung der Prinzessin Elisabeth
Stuart vvn Großbritannicn mit dem Kurfürsten Fricd-
rich V. von der Pfalz.

1914. 29. Iuli: Einweihung desVersvrgungshauses Handschuhsheim.
2. August: Beginn des Weltkriegcs. Große vaterländische
Kundgebung in bcr Stadthalle.

8. August: Abfahrt des II. Bataillon 2. Badisches Grenadier-
Regiment 110 nach dem Kriegsschauplatz im Elsaß.

1915. 26. Juni: Enthüllung des „Kreuzes in Eifrn" im Garten
des Kurpfälzischen Museums.

31. Oktober: Jnbetriebnahme des neurn Gaswerks.

1917.» 27. Februar: lyo sährgie Gründungsfeier der Heidelberger
iDurschenschaft.

>918. 4. Mai: Entfcrnung des Kaiser-Wilhelm-Dcnkmals behufs
Einschmelzung als Kriegsmatcrial.

918. 24. August: lOOfährigrs Stiftungsfest dcs Cvrps Gucstphalia.
30. Oktober: Flicgerangriff auf Heidelberg.

10. November: Bildung des Arbeiter- und Soldatenrates in
einer Dersammlung der Zivil- und Militärbehörden und Ar-
beitervertreter im Bürgerausschußsaal.

25.November: Einzug des II. Bataillon 2. Badischcs Gre-
nadier-Regiment 110 in Heidelberg.

November: Erbohrung der Thermal-Radium-Solquelle.

919. 3. April: Eröffnung der elektrischen Straßenbahn nach Ep-
pelheim.

12. Dezember: Großfeuer im Hotel Bellevue am Schloß-
Wvlfsbrunnenweg.

24. und 25. Dezember: Größtes Hochwasser seit 1882.

920. 1. Januar: Dereinigung drr Grmeinde Wieblingen mit Hei-
delberg.

i. April: Vereinigung der Gemeinbe Kirchheim mit Heidel-
berg.

l2.September: Sinweihung der Siedlung Pfaffengrund.

16. De^emker- 'OOjährige« Stiftungsfest des Corps Saxo-
Donissia, verbunden mit einfachcr Schloßbeleuchtung.

921. 17. Januar: Eröffnung des Schwurgerichts Heidelberg.

4. Juni: Eröffnung der b1en8A sesckemics im Marstall-
gebäude.

922. 13. Januar: Gründung der Gesellschast der Freunde der
Universität Heidelberg.

i. Februar: Errichtung der Pvlizeidirektivn.

22. Juli: Einweihung der neuen mcdizinischen Klinik. Er-
nennung ihres Direktors Geheime Rat Professor Dr. Krchl
zum Lhrenbürger der Stadt Heidclberg.

Dezember: Jnbrtriebnahme der neuen Qrthopädischen An-
stalt der Univerfität Heidelberg in Schlierbach.

923. 25.—28. Iuni: 300. Jahresfeier der Erneuerung der Bäcker-
zunst Heidelberg.

6. Dezembcr: Erwerbslosenunruhm. Schießerei auf dem

Marktplatz.

1924. 10. April: Einweihung bes neugebautcn Rathaufes.

1925. 30. April: Eröffmmg dcr höheren Hotrlfachschule.

S.Juni: Eröffnung des umgebauten Theaters mit der Fest-
vorstellung „Louis Ferdinand" von Unruh.

15. Juni: Jnbetriebnahme der Staustufc Wieblingen und
erstmalige Stauung des Neckars-
5. Juli: Einweihung des evangelischen Gemeindchause« im
Pfaffengrund.

1926. 17. Märr: Eröffnung der Straßenbahnverbindung Schlacht-
haus—Meblingen.

1927. i. April: Vereinigung der Gemeinde Rohrbach mit Heidrl-
berg.

9. April: Eröffnung der Straßenbahnlinie Heidelbrrg—
Schwctzingen.

13. Mai: Eröffnung dcs Zeitunqsinstituts der Univrrsität.

17. Mai: Jnbetriebnahme der Femwasserleitung Mamiheim—
Heidelbcrg.

23. Mai: Eröffnung der badischen Jmkerschule bei der Port-
Heim-Stistung.

27. Juli: Eintrefscn des ersten Rheindampscrs Bismarck vvr
der Stadthalle.

9. August: Inbetriebnahme des MittclstandsanatvriumS
Speyerershof.

1928. 14. April: Einweihung der „Emst-Walz-Brücke", setzt „Hin-
dcnburg-Brücke".

15. April: Einweihung des Lutherhauses in der Kirchstraße.
5. Mai: Ehrcnprvmotivn des amerikanischen Dotschasters
Schurman durch die Universität.

14. Mai: Eröffnung dcr Hcidelberger Verwaltungsakademie.
29. Juni: Einweihung des Marienhaus-Neubaucs.

15. Juli: Eröffnung des Radium-Sol-Dhermalbades.

17. Dezember: Festakt der Stadt und Universität in dcr
Stadthalle anläßlich der fcierlichen Uebergabe der Stiftung
amerikanischer Bürger für die Universität durch Botschafter
Dr. K. c. Schurman und Verleihunq des Ehrrnbürgerrechts
an letzteren durch die Stadt.

1929. i. Oktobcr: Inbetriebnahme des Erweitemngsbaus der Neuen
Medizinischen Klinik (Absvnderungsgebäude für ansteckende
Krankheiten).

5. Oktvbcr: Lctzte Fahrt der Dampfstraßcnbahn Heidelberg—-
Mannheim und Hcidelberg—Handschuhsheim.

6. Oktvbcr: Eröffnung der Elektrischm Fembahn (O.E.G.)
Hcidelberg—Mannhcim.

15. Dczember: Lintreffen des ersten Großschleppzuges.

1930. 15. Januar: Grundsteinlegung sür die neue Universität.

25. Mai: Eröffnung der Großmarkthalle im Stadtteil H»nd-
schuhsheim.

27. Mai: Einweihung des Kaiser-Wilhelm-Jnstituts (For-
schungsinstitut für innere Medizin).

1930. 35. Juni: Einweihung dcs neuen Arbeitsamtsgebäudcs.

1. Juli: Bcsteiungsfeier anläßlich des Abzugs der frrmden
Besatzungstruppen aus der Pfalz und den Rheinlandrn.

19. Juli: Reichspräsident von Hindenburg bcrübrt anf dcr
Fahrt in die befrcite Pfal; Heidelberg.

15. —18. September: Einweihung des Wielandhcims der
Orthvpädischen Anstalt in Schlicrbach.

7. Dezember: Einweihung des evangelrschrn Gemeindchanfr-
rn Neuenheim.

1931. 23. Januar: Einwerhungs- und Erösfnungsfeier des neuen
KrankeirhauscS „Bethanien" an der Rohrdacher Straße.

8. Mai: Zerstömng der Bovtz'schcn Dadeanstalt, der städti-
schcn Frerbäder u. a. durch Hochwasier.

18. Mai: Schaffung des Evangelischen Kirchenmusikalsichen
Jnstrtuts und feine Verlegmrg nach Heidelberg.

9. Iuni: Einweihung der Neuen Universität.

12. Juli: Eimveihung deS Krieger-Ehrmmal« im Stadtteil
Wieblingen.

1932. 3.—5. Mai: 19. Dcutschrs Dachfest.

12. Junr: Uraufsühmng der Handschuhsheimer BurgsPirlc.

16. Junr: Einführung vvn Trrnkkuren durch die Bad Hei-
delberg A--G. im Stadtgarten.

September: Beginn der Umbauarbciten am KarlStor.

2. Oktober: Feier des 75 jährigen Jubrläums der Frciwrlligen
Feuemvhr Heidelberg.

22. Oktvbrr: Hundcrt-Iahr-Feier der Harmonic-Gcscllschaft
-^»Heidelberg.

1SZ3.

ii. Januar: Der Stadtrat beschließt die Anläge eines Ehresst«--
hofs auf dcm Amcifcnbuckel und die Verlegwrg der KrieG«-
gräbrr dorthin.

6. März: Auf dem Rathaus wird die Hakenkreuzfabne gehistt.
loading ...