Adreßbuch für die Städte Heidelberg, Wiesloch und Umgebung — Heidelberg, 1940

Seite: XXIV
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1940/0035
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XXIV

Chronologische Ausammenstellung wlchtiger Degebenheitrn

17. Mai: Feierlicher Verbrennungsakt vvn marxistischen und un-

deutschen Schriften auf dcm Universitätsplatz.

23. Mai: Verleihung des Ehrenbürgerrechts der Stadt Heidelberg

an Reichskanzler Adolf Hitler und Geh. Rat Prvfessor
Dr. Lenard.

26. Mai: Errichtung cines Schlageter-Lhrenmals im Bismarck-
garten.

7. Juli: Aufführung der 8. Symphonie im Schloßhof im Beisein
des Reichsstatthalters Wagner und Alfred Rosenbergs.

Jm Sommer: Der Hermturm wird als Kriegsehrenmal für die
gefallenen Studenten und Dvzcnten der Hochschule cinge-
richtet.

22. Scptember: Eimvcihung der Zubringerstraße am Karlstor für
die Reichsautobahn.

7. Oktober: der ältesten Amtswalter Deutschlands der

NSDAP.

9. November: Derlegung der Handelshochschulc von Mannheim nach
Heidelberg. ,

1934.

30. Mai: Grundsteinlegung der Feierstätte auf dem Heiligen Berg.
is. Juli: Eröffnung der Reichsfestspiele 1934.

28. Oktober: Ueberführung der Gcfallencn des WeltkriegeS vom
Aentralfriedhof nach dcm „Ehrenfriedhof" auf dem Ameisen-
buckel.

18. Novcmber: Weihe der „St.-Alberrus.'Kirche" im Stadtteil

Bergheim. >

24. Novembcr: Einweihung des „Königssaales" (Bandhaus) ini

Heidelberger Schloß.

1935.

6. Ianuar: Linweihung des SaarMahnmals.

26. Januar: Richtscst der Hochbauten auf der Fcierstätte. '
t. April: Vercinigung des Nebenvrts Grenzhof mit dcr Stadt
Hcidelberg.

22.2uni: Einweihung der Feierstätte mit Sonnwendfeier.

14. Juli: Erösfnung der Rcichsfcstspiele 1935.

28. Iuli: Eröffnung dcs Ncckarkanals bis Heilbronn. -
28.—3«. Septcmber: Zchn-Jahres-Fcier dcr NSDAP.-Ortsgruppc
Heidelbcrg.

3. Oktober: Lröffnung der Reichsautobahn Frankfurt—Mannheim—
Heidelberg.

3. Novcmber: Weihe dcs Fritz-Kröbcr-Iugendheims im Pfaffen-
grund.

7. November: Festliche Einfühmng der Ratsherren.

21.—23. November: Hundertfähriges Jubiläum dcr Obemealschule.
7.—8. Dezember: Fünfzig-2ahr-Feier des Bachvercins Hcidelbcrg.

13. Dczember: Das Physikal. Jnstitut wird Philipp-Lenard-Institut.

1936.

7. Marz: Aufhebung dcr entmilitarisierten Ivne, Heidclberg wird
wiedcr Gamison.

17. April: Schnecbruchkatastrophe.

6.—8. Juni: llO cr-Tag in Heidelberg.

18. 2uni: Eröffnung des neuen Stadtgarten-Casinos.

24. Juni: Festgortcsdienst in dcr Heiliggeistkirche anläßlich der Nieder-
legung der Trcnnungsmaucr.

27. -3«. Iuni: 550-Iahr-Fcier der Univcrsität.

28. 2«ni: Eröffnung der Ausstellung „Heidelberg, Vcrmächtnis nnd

Aufgabe".

2. 2uli: Richtfest dcr neuen Chirurgischcn Klinik.

12.2uli: Lröffnung der Reichsfestspiele 1936.

27. September: Eröffnung der Reichsautobahn Heidelberg—Bruchsal.

30. September; Letzte Paketzustellung der Pferdepostkutsche.

24. Oktober: Im Ostchvr der Hciliggeistkirche werden die Gcbeine
der seit mo in der Kirche bcgrabenen Kurfürsten der Pfalz
wiederentdeckt.

29. Oktober: 50-Iahr-Feier der Pcstalozzischule.

1937.

11. April: Gründung der Hechelbcrger Gesellschaft zur Pflege der

Heimatkunde.

7. 2uni: Anläßlich dcs 75. GeburtStages von Geh. Rat Dr. Lenard
"ic Obcr-Rcalschule „Philipp-Lmard genannr.

17. Inni: Richtfcst der Kasernen-Ncubauten.

20. Iuli: Eröffnung der Rcichsfestsxiclc.

i. August: Gründung der Iwcigstelle Baden der Deutsch-Englischen
Gescllschaft mit dem Sitz in Heidelbcrg.

7. Oktober: Einzug des I. Batl. 2nf.-Rgt. iio in Heidelberg.

9. Oktober: Einweihung eines ErweitcrungsbaueS im Tubcrkulose
Krankenhaus Heidelbcrg-Rohrbach. ,

12. Oktobcr: Einweihung der Rcichsfachschulc für das Hstel- Md

Gaststättengewerbe in der Mönchhofstraße. '

23. Oktober: Wachthaus und Mauer vor dcr alten Kaserne in der
Scnnnarstraße werden abgebrochen.

Novemver: Ausgrabung eines weiteren Stückes des alten hortus
palatinus.

1938.

-gi.März: Dcr Führcr in Hcidelberg.

4. April: Enthüllung eincr Eichendorff-Gedenktafel im Stadttcil
Rohrbach.

22. April: Einweihung des Erweitemngsbaues der Gewerbeschule in
dcr Bergheimer Straße.

3. 2uni: Einweihung der neuen Tennisplätze beim Trergarten.

20. —25. 2uni: Erster Großdcutschcr Studentcntag in Heidelberg.
27.2uni: Feierlichc Wcihe dcr Lrbhofsicdlungen Ncurott und Bruch-

hausen.

28. 2uni: Lröffnung dcs neuen Karlstorbahnhvfs.

8. 2uli: Feicrliche Vcrpflichtung von 2400 Parteianwärtern in der

Stadthalle.

18. 2uli: Eröffnung der Rcichsfestspiele.

28. Scptember: Großkundgebung zur Heimkckr der Sudctendeutschen.

21. Novcmbcr: 552-Jabrcs-Fcicr der Univcrsität Hcidelbcrg.

1939.

si.Februar: Dr. Ncinhaus 10 Iahrc Obcrbürgcrmcister von Hci>
dclberg.

26. Mai: Bcgründunq dcr Städtischcn Juqendmusikschule Heidcl-
bcrg.

3, Iuni: Eröffnung dcr ncuen Ckirurgischen Klinik, dic untcr Bc
tciligung dcr Stadt gcbauk wurde.

12. 2uli: Eröffnung der Rcichsfcstspiele 1939 und ans dicscm An
laß Ucberreichung dcs Ehrenbürgerbricfes an Rcichsministcr
Dr. Gocbbcls.

23. 2uli: Eröffnmig der Ausstcllung „Kostbarkeitcn aus Heidelbcrgcr

Sammlungen und Univcrsitätsinstrtutcn".

30. 2uli: Einweihung dcs Radiumsolc-Frischwaffcr-Thermalschwimm-
badcs.

24. Scptembcr: Lröffnung dcr Thcatcrfpielzeit 1939/40. Das kul-

turclle Leben in Heidclberg niinmt auch trotz Krieg seincn
Fortgang.

8. Dezcmbcr: Feierliche Eröffnung dcs dntren Lchrgangcs des Langc-
marckstudiums durch den Rcichsstudentenführer.

24. Dezcmber: Weihnachtsgruß der Stadt Heidelbcrg an alle ihrc
im Fcldc stehenden Söhne.
loading ...