Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: VII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0005
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Einleitung VII

nr. 365, enthält wie die folgenden hss. bis g Ortnit und Wolfdietrich D.
die hsAb. jahrh.,pap.klein fol., trägt die alte aufschrift Poema in Laudem
Lamparti REGIS und enthält Ortnit bl. 1—36», Wolfdietrich 36a—186b.
die zeilen sind abgesetzt, die Strophen nicht, die aventiuren sind durch
grosse rote anfangsbuchstaben, von bl. 87» an durch Überschriften bezeich-
net; vorher steht nur am ende der dritten aventiure des Ortnit bl. 21»
ouenture wie elberich. vgl. Adelung nachrichten s. 216—252. die hs.
wurde benutzt in Müllenhoffs collation.

b {Holtzmann b) die handschrift der Frankfurter Stadtbibliothek, pap.
fol. 15. jahrh. enthält den Ortnit bl. 1—40, Wolfdietrich bl. 40— 226.
nach bl. 59 und 200 fehlt je ein blatt. die verse sind abgesetzt, die Strophen und
aventiuren nicht bezeichnet, die angaben Holtzmanns, sind verwertet worden,
c (Mone D, Ettmüller E, Holtzmann c) die hs. der Strassburger seminar-
bibliothek, pap. fol. vonDiebolt vonHagenau um 1450 geschrieben, enthält
blA—12 die vorrede desheldenbuchs, 13—52 Ortnit, 53—'201 Wolfdietrich,
203-246 den Rosengarten, 247—278 Laurin, 280—mSigenotundZU
—373 Amts, benutzt wurde die abschrift, die v. d. Ilagen gehörte und jetzt
in der Berliner bibliothek (ms. germ. 4" 768) aufbewahrt wird.

d (Mone C, Ettmüller D, Holtzmann d) die handschrift der Johanniter -
bibliothek B 81 in Strassburg pap. fol. vom jähre 1476, enthält bl. 1—110b
Wolfdietrich, von dem das erste blatt mit 82 verszeilen fehlt, 111»—133b
den Rosengarten, 134»—172» Salman und Morolf, 173»—195b Ortnit. für
die vorliegende ausgäbe sind Holtzmanns angaben benutzt.

e (Mone B, Ettmüller C, Holtzmann A) die Heidelberger handschrift
nr. 373, pap. fol. 15. jahrh. die Strophen sind abgesetzt, sie enthält bl.
1—25» Ortnit, 25b—131a Wolfdietrich mit der Überschrift Disz buch
ist wol bekant Vnd seit von Wolfdieteriehen vsz Kriechen lant, 13lb—
136 ein gedieht von der königin von Frankreich, s. Adelung altdeutsche
gedichte in Rom s. 208—212. benutzt nach Müllenhoffs collation.

e2 24 Strophen des Wolfdietrich D (Holtzmann str. 21 — 45 -
B 15—37) genau zu e stimmend, in eine sammelhandschrift zu Werni-
gerode gegen ende des 15. Jahrhunderts eingetragen, fand dr. E. Jacobs,
der sie in seiner schrift Die ehemalige bikhersammlung Ludwigs, grafen
zu Stolberg, in Königstein und mittheilungen zur deutschen Volksdichtung
aus einer dorther nach Wernigerode gelangten handschrift, Wernigerode
1868 s. 21—29 abdruckte.

f (Ettmüller F, Holtzmann B) handschrift der Stiftsbibliothek zu Öh-
ringen, pap. fol. 15. jahrh., enthält bl. 1.—29 Ortnit, 30—1S9 Wolfdielrich.
264 Strophen des Wolfdietrich (Holtzmann 1—270) druckte F. F. Öchsle,
Hugdietrichs braut fahrt und hochzeit, Öhringen und Stuttgart 1834 ab, ein
loading ...