Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 28
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0096
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
28 ORTNIT. II 127 E. 212 M. 56 Z.

si sprach 'se hin, der brinnet als ein kerzenlieht.

mines sunes ringe sint so scho3ne nieht.'

201 Die in der bürge wären, beidiu wip unt man,

die giengen durch daz wunder üf an die zinne stän.

dö sprach der burgräve 'her, wer müget ir sin?

ir müezt iuch alrerst nennen, e wir iuch läzen in.'

202 Sin stimme sich verkerte, sin rede diu was gröz:

sin houbet under helme het ungefüegen döz.

dö sprach der burgräve 'nu sagt, herre, wer ir sit?'

dö sprach der Lamparte 'ich binz din herre Ortnit.'

203 'Wer gap iu dise brünne und disen heim lieht

und ouch den schilt niuwen? des entruoc min herre nieht.'

dö sprach der degen küene 'ich wil dir die wärheit sagen,

ich binz ein wilder heiden und hän den herren din erslagen.

204 Nu sint üf diser bürge zwen und sibenzic dienstman:

die suln den schaden rechen, den ich ir herren hän getan,

die hat der Lamparte alle mir genant und gezelt.

ich bite vor der porte, ob ir in rechen weit.'

205 Dö sprach der burcgräve 'entriuwen, ez muoz sin.'

alrerst sluoc sich zen brüsten diu arme künigin.

dö tet den vil getriuwen irs herren sterben we.

dö sloufte er an die ringe wiz also der sne.

206 Daz tor unz an den angel er üf mit zorne warf.

si gezucten üf der brücke zwo schoene klingen scharf,

swie küene der wirt wsere, doch erzurnde in der gast:

er schriet von im die ringe reht als daz füle bast.

207 Er sluoc vil vaste widere, sin swert was aber enwiht

üf sinen erbeherren und verschriet der ringe niht.

er sluoc in für die füeze, er hiete in sanfte erslagen.

dö sprach der Lamparte 'nu heiz in von mir tragen.'

208 Hiet er im niht erbarmet, er hiet im den lip benomen.

in des was ouch gewäfent der ander bruoder komen.

dö sprach der Lamparte 'des strites ist genuoc.

nu müeze ez got erbarmen, daz ich in hiute gesluoc.

209 Alrerst wil ich gelouben daz ir mir getriuwe sit.

nu vergebt mir dise untugende, ja bin ichz Ortnit.'

3 sich der W sein der A vgl. 157,2 prennet W als sam A 201,3

Herre WA 4 muzzet JV 202,2 vnd der W 203,1 disev W

204,2 sullen den A schulden W 205,1 AdK 107, fehlt W 2 aller erst A

zun A 4 schlufft A 207,1 hin wider WA vgl. 423,1. 553,2. 576,1 was

gar A 208,2 Inner dez W 3 streite A 4 slug Cc nider slug A

209,1 Daz ez W 2 disev vntugent_/F
loading ...