Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 56
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0124
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
56

ORTNIT. V77«E. 438 M. 100 Z.

so wurdens unser inne: wir möhten niht gehaben,

uns berüefe der wahtaere üf dem buregraben.

425 Wir suln küme widere komen ungestriten.

du solt den künec von Riuzen und sine helde biten,

swenn so ich in rüefe,
süment si sich lange,

426 Do riten die hergesellen

si komen unvermeldet
da hiez er Ortniden
dö gie er unvermeldet

427 Dö steic er ungewarnet

er vant die junefrouwen

daz si dir ze hilfe komen.
so wirt dir diu meit genomen.'
wider zuo der steinwant.
für die buremüre gerant.
an der burcliten haben,
üf den buregraben,
datz der müre obene in.
und die alten künigin

bi einander sitzen. manec heidenischez wip

die säzen ob den töten und quälten sere ir lip.

428 Ez säzen bi einander die küniginne rieh.

zwischen ir beider siten bare sich Alberich.

dö sprach der klein vil sanfte ze der jungen künigin

'wenne wil du leisten daz gelübde din?'

429 'Daz tuon ich vil gerne swenne so du wilt.

der künec hat aber den heiden des tievels mit gespilt.

wil du michs niht erläzen,
wie ich dem helde werde,

430 Dö sprach aber der kleine

so sprich ze diner muoter,
'ich hän ez wol gehoeret'
'ich fürhte, ob ich irs hülfe,

431 'Nu volget miner lere, daz ist iu beiden guot.

komt niht üz minem rate: ich sage iu waz ir tuot.

du solt diner tohter erlouben daz si ge,

daz si ir apgot vlege, Mahmeten, daz er üf ste.'

4|3iDö sprach in lüter stimme daz schoene magedin

so gip mir dinen rät,

der mich so tiure erarnet hat.1
'wil du leisten min gebot,

ez si aber komen got.'
sprach des alten heiden wip.
mir na3me ir vater den lip.'

'wil du mir erlouben,
so wil ich für die porten
des unser apgot beidiu

frouwe und muoter min,
üf den buregraben,
mich gebeten haben.

3 wurden si W werdens A 4 den IV 425,1 vil kaume A 2 den

kueaen Reussen A 3 swenne W in fehlt W 4 benomen A 426,3 do W

427,1 da zu der A burginaure A zinnen cf 2 vnd der W 3 Vnd manich
WA Do was in grossem leide manig h. w. i 4 chlagten W 428,3 jungen

fehlt W 4 gelube W 429,3 mich sein W 430,3 daz W 4 helffe A

431,1 volge A 2 meiner arte W 432,4 Daz W paide W bede A
loading ...