Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 64
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0132
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
64 ORTNIT. VI 5 E. 534 M. 119 Z.

wil du mirz immer danken: ein dinc ich funden hän,
daz muoz dem Lamparten an sin leben gän.

489 Da von im harte schiere der lip wirt benomen.'

mit freuden sprach der heiden 'daz sol dir immer fromen'.

do entslöz er üf die porte und lie den jeger in.

er sprach ze dem wildensere 'sag an waz mac ez sin,

490 Daz dem Lamparten grözen schaden tuot?

mac er da von ersterben, diu miete diu wirt guot'

'ich het nach den hunden ze verre mich verrant,

dö kom ich unverwiset under ein steinwant.

491 Einen wurm ungefüegen sach ich dar üz gän.

hiet ich tüsent manne Sterke, den wolte ich niht bestän.

er hiete et mich verstunden, hiet er mich da gewest.

ze walt liez ich in slichen und huop mich in sin nest.

492 Noch groezer dan min houbet vant ich da ein ei.

dö suochte ich da mere: ich vant niht wan zwei,

diu wären ungefüege, gröz und swaere genuoc.

also daz ich si küme heim in min hüs getruoc.

493 Ich vorhte, si verdürben und legts in ein warmez loch.

swaz dar inne ist, däst lebentic: diu eijer hän ich noch,

da von suln si der wurme in dem lande da bekomen.

swer mit dem tievel stritet, dem wirt der lip benomen,

494 Diu eijer wil ich füeren in der Lamparten lant,

und wil die würme brüeten in einer steinwant.

koment si zuo ir jären, in tuot der hunger we:

so warne ich, in dem lande vor in iht beste.

495 Über vihe und über liute ez danne sä ergät.

so ist Ortnit so küene, daz er die würme bestät.

so mac er sich des eine niht erwern wol.

swä er in begrife, er treit in in sin hol.

496 So muoz er von den wurmen Verliesen sä daz leben.'

dö sprach sä der heiden 'dar umb wil ich dir geben

489,1 der] sein A 3 chamer W 490,2 gesterbea a verderben W

wirt} ist W 491,1 usz $ K 238 zv W auf A 2 man fT 3 auch mich A

mich tzwar K 238 vgl. 40,2. 322,3. 416,1. 486,2. 502,3. 548,1 492,1 danne W

2 da suecht ich da mere A fehlt W da nicht A 493,1 leget sifF 2 daz

ist A daz W 3 sal wir JF 4 viehtet A 494,3 wer W 4 daz in Wm

iht da W 495,1 dem vihe vnd den luten e Iber levt vnd vber viehe W dann

es so A es alles darnach ac 2 den wurme Wc 3 einen AKae eing c 4 wer jn
bestreiffe A wo er in begriffet ae wo er in mag hergriffen e Ist daz er in begreiffet
W begreift ern K 241 496,1 den wurm W so Verliesen d&sA 2 do sprach

so A Zehant sprach W do sprach SR 242 vgl. 122,4
loading ...