Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 83
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0149
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH A. I. 83

swaz ich mit dir geschimpfe, daz solt du mir vertragen,

du solt keine untriuwe minem herrn von mir niht sagen.'

17 Si sprach 'hast duz in spotte gegen mir gereit,

so vvirt es minem herren von mir niht geseit.

ich wil dir des min triuwe und min wiplich ere geben:

gewehenest dus ie mere, ez get dir an din leben.'

18 Do hörte er an ir Worten daz ir wiile was niht guot.

er dähte 'ich hän gehoeret daz siz niene tuot.

ich getar niht mere erzürnen hie mite daz schoene wip,

und sagt siz minem herren, ez gät mir an den lip.'

19 Do nähente ez dem järe, daz daz dritte kindelin

geboren solte werden von der edeln künigin.

si was ein heideninne und geloubte doch an got:

swä si vor vorhte mohte, da leist si sin gebot.

20 Si lac eines nahtes in ir bette unde slief.

si was niht vol entsläfen, unz ir ein stimme rief

'frouwe, du solt wachen, diz schrecken mir vertragen:

nu du an got geloubest, ich sol dir guotiu meere sagen.

21 Din man und du sit heiden, doch tregest ein kindelin:

got wil dich niht erläzen, ez müeze cristen sin.'

si sprach 'wie gerne ich leiste sin bete und sin gebot,

sol ich michs an dich läzen unde an dinen got.'

22 Er sprach 'disiu maere also wäriu sint,

daz du an dem fünften morgen, frouwe, gewinnst ein kinl,

daz dir din schepfer under din herze hat gefrumt.

du solt ouch daz niht läzen, swann ez zer weide kumt:

23 Über ein halbe mile sitzt ein guoter man:

du solt mit dinem kinde ze dem einsidele gän.

daz solt du im bringen an einem morgen fruo

und solt in des niht irren, swaz er mit dem kindel tuo.'

24 An dem fünften morgen kam si üz aller not.

dö si sich vermohte, si tete swaz er gebot,
si truoc üz der bürge ir kindelin verstoln

und gienc zem klüseneere verborgen und verholn.

25 Si enweste war si solte und gienc doch rehte dar.

er was ouch da gesezzen mer danne vierzic jär.

als diu küniginne ze dem hiuseline gienc,
der selbe klüsenaere si minnicliche enphienc.

16.3 geschumphe 17,3 dirs 4 immer mere 18,1 iren 19,3
heidinne 20,1 irem 2 rueff 21,2 müss 22,2 als das 4 zu der

23.4 kindlein 25,1 weste nicht 4 mynniclichen

6*
loading ...