Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 84
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0150
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
84 WOLFDIETRICH A. I.

26 Er hiez si fliziclichen gote willekomen sin.

*din sun sol cristen werden: gip mir daz kiridelin.'

si werte sich des lange: daz kint si im doch liez;

si sach daz harte ungerne, daz erz in daz wazzer stiez.

27 Do sach si ob dem wäge schinen kerzen lieht.

die ez im hülfen toufen, der ensach si leider niht.

daz kindel er in siden vil schone do bewant

und gap ez siner muoter wider in die hant.

28 Do sprach er zuo der frouwen 'si dir liep daz kindelin,

so behalt unz an sin alter daz toufgewaete sin.

ich wil dir sagen, frouwe, swaz im dar von geschiht,

und si dir liep daz kindel, so vlius daz gw<ete niht.

29 Swenn du in in sorgen sendest, so legez an sinen lip.'

'so wirt ez im ze kleine, fürhte ich' sprach daz wip.

'ez wirt in sinem alter ein ungefüeger man:

swie enge ab ez dich dunke, so legt erz doch wol an.

30 Swenn erz in strite füeret, so ist sin lip gesunt.

von deheiner slahte wäfen wirt er nimmer wunt.

von wazzer noch von fiure verliust er sinen lip.'

'so wil ich imz gerne behalten' also sprach daz wip.

31 'Ich wil dir sagen mere, wie lange ez dir sol leben.

ich wil im ie zem järe eines mannes Sterke geben:

von der gotes gäbe wirt er fünfzic jär alt

und fünfzic manne Sterke hat sin lip gewalt.

32 Du solt umb in niht sorgen: er kumt vil dicke in not,

er kumet ouch vil ofte daz im nähen ist der tot,

und wil dir sagen mere, daz er mit sin eines hant

ein schäme königinne erstritet unde ein lant.'

33 Si hete wol geleistet ein bezzer gewant.

dö vorhte si des sere, si wurde drinne erkant.

daz sol des wurmes vindes erste äventiure sin:

noch lebte üf Garte in sorgen diu arme künigin.

27,1 Er sach im wasser scheinen manig kertzen lieh, sie was ein heydeneynne
mocht der licht gesechen nicht K 8 2 sj fehlt 28,2 behalt es untz taufge-

wante 4 kindelein gewant 29,2 forcht 4 aber 30,2 von] vnnd

3 noch] und er nimmer seinen 31,2 ich wil ymmer zum 4 mannes

33,2 dar inne. nach 2 sind vielleicht vier Zeilen ausgefallen; vgl. K 13 Sie sprach
ich wil ym palten das hemd in einen schrein. pald nam sis von dem alten, ir edels
kindellein, und trug es auf die festen 3 veinde
loading ...