Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 111
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0177
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH A. VII. 111

256 Do bevalh er Berhtunge bürge unde lant,

sine süne alle drie und die frouwen bi der hant.

dö sprach gezogenlichen Berhtunc von Merän

'swer mir niht envolget, umb den nime ich mich niht an.'

257 Sus wart der künec vil schiere verklaget und ouch verswigen.

des muoste vil der lande nach im verwüestet ligen.

dö der tröst des landes verschiet und ouch verstarp,

der ungetriuwe Saben umb siner frouwen hulde warp.

258 Do wart dem lande jämer und mort alrerste gefrumt.

owe daz man die frouwen so lihte überkumt!

si frägete Berhtunge, ob er hulde solte haben:

ez würbe umbe ir hulde der ungetriuwe Saben.

259 Dö sprach Berhtunc mit zorne 'weit ir im nu vergeben,

unde wolt in, frouwe, vor niht läzen leben?

und gewinnt er hulde, iucb und iuwer kint

er verderbet mich und alle, die iu holt mit triuwen sint.'

260 Dö sprach diu küniginne 'sol ich da von getreten?

die höhsten in dem lande habent mich umb in gebeten,

daz ich im gebe hulde, swaz dich nu dunke guot.'
'ez gerouwet iuch alrerste, frouwe, ob ir ez tuot.'

261 'Sit daz du mirz verblutest, so wil ouch ichz niht tuon.'

'und tuot irz, er verderbet iuch und iwern sun.'
daz si imz verlobte und im doch hulde gap,

des muoste si Verliesen den rehten leitestap.

262 Als der ungetriuwe ir hulde dö gewan,

dö begunde er raten üf Berhtunc von Merän,

und begunde ouch raten üf die edel künigin,

wie er die verstieze und ir vil liebez kindelin.

263 Dö sprach der vil getriuwe 'nu si im hulde hat gegeben,

nu r<et er üf mich sere, daz ez mir get an min leben.

nu sol man nimmer mere gelouben an ein wip.

wäfen über mich selben, wan nam ich im niht sinen lip?

264 Swer die argen diebe und ungetriuwen spart,

die verkerent sich vil selten, daz solt ich wol hän bewart,

zwiu wolte ich den ze neren, der mir ungetriuwe was?

nu muoz ez gote erbarmen, daz er vor mir ie genas.'

256,1 Burg 3 Berchtuage 257,1 Sust 258,4 warb 259,2

frawe steht in der hs. am ende der zeile 3 er verderbet euch 4 holt fehlt
260,1 von ew 2 haben 4 getrawet euch aller erste 261,2 irs darüber er

4 layd stab 262,2 Berchtunge 263,2 ratet 4 o Waffen wan]

warumb 264,1 vngetrewe leut spart 2 verkeren 3 wartzu
loading ...